Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Austausch an berufsbildenden Schulen geht weiter

Im neuen Programm Erasmus+ haben sich die Zuständigkeiten geändert. Der PAD bietet berufsbildenden Schulen aber weiterhin Möglichkeiten und Fördermittel für internationalen Austausch.

Ob digital oder mit realen Begegnungen: Auch für Schülerinnen und Schüler von beruflichen Schulen bietet der PAD nach wie vor Programme für Austausch an.

Im neuen EU-Programm Erasmus+ können Schulen eine Art Mitgliedschaft beantragen: Die Akkreditierung. Ist eine Schule akkreditiert, dann kann sie bis 2027 regelmäßig Fördermittel für Schüleraustausch, Lehrerfortbildungen und Begegnungen mit Partnerschulen in Europa anfordern.

Auch berufsbildende Schulen können sich bei Erasmus+ akkreditieren, allerdings müssen sie den Antrag dafür bei der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA BIBB) stellen.

Zur Vernetzung innerhalb Europas und für digitale Unterrichtsprojekte können Lehrkräfte von berufsbildenden Schulen aber weiterhin die eTwinning-Plattform nutzen.

Partnerschaften zwischen berufsbildenden Schulen aus Deutschland und Schulen weltweit fördert der PAD auch weiterhin aus Mitteln des Auswärtigen Amts. Beispiele aus der Praxis zeigen, wie es gerade auch berufsbildende Schulen schaffen, diese Kontakte während der Pandemie durch digitale Formate weiter zu pflegen:

Auch für berufsbildende Schulen gilt: Anträge für digitale Austauschprojekte im Rahmen von weltweiten Schulpartnerschaften, die durch das Auswärtige Amt gefördert werden, können derzeit bis spätestens sechs Wochen vor Beginn über den PAD gefördert werden.

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Austausch digital

Um internationale Schulpartnerschaften aufrecht zu erhalten oder zu ergänzen und Schülerbegegnungen zu ermöglichen, stellt der PAD Möglichkeiten des digitalen Austauschs vor, die auch finanziell gefördert werden.

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken