Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Besonderer Semesterstart beim FSA-Programm

An über 30 Universitäten in ganz Deutschland informieren Lehramtsstudierende ihr Kommilitoninnen und Kommilitonen über das Programm für Fremdsprachenassistenz (FSA). Aufgrund der aktuellen Situation finden Infoveranstaltungen online statt.

Zwei junge Frauen mit Flaggen und Globus vor FSA-Logo

Helena Stech (rechts) ist beim PAD die Ansprechpartnerin für Campusbotschafterinnen und Campusbotschafter. Foto: PAD/Gloger

„Ich habe während meiner Zeit als FSA mehr Unterrichtserfahrungen als in jedem Praktikum gesammelt, mehr Französisch als in jedem Sprachkurs gelernt, mehr von Frankreich gesehen als in jedem Urlaub und mehr bretonische Galettes gegessen als in meinem gesamten Leben davor. Diese Kombination hätte mir wohl kein anderes Programm bieten können“, fasst Katrin Harig ihre Erfahrungen als Fremdsprachenassistentin zusammen. Aufgrund der plötzlichen Schulschließungen in Frankreich musste sie bereits im März nach Deutschland zurückkehren, wo sie an der Universität Würzburg Sonderpädagogik studiert. Als Campusbotschafterin will Katrin ihr Engagement dort jedoch fortsetzen: „Ich wünsche mir, dass mehr Studierende dieses Angebot des PADs nutzen, um im Ausland einerseits Deutsch zu unterrichten, andererseits aber auch eine andere Kultur und Sprache kennenzulernen. Es war eine eindrucksvolle Zeit, die ich nicht missen möchte und jedem wünsche.“

Aktuell sind bereits an über 30 Hochschulen und Universitäten in ganz Deutschland ehemalige FSA als Campusbotschafterinnen und -botschafter im Einsatz.

Aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation können sie aber momentan keine persönlichen Sprechstunden anbieten oder mit Infoständen auf das FSA-Programm aufmerksam machen. Bei einem digitalen Treffen im Mai tauschten sich die Studierenden deshalb über mögliche Alternativen aus. Einige Campusbotschafterinnen bieten jetzt beispielsweise an, im Rahmen von Onlinesprechstunden andere Studierende zu informieren:

  • Astrid Bengsch (Universität Göttingen) bietet am 9. Juli um 18:00 Uhr eine Infoveranstaltung via Big Blue Button an. Eine Anmeldung dazu ist via Mail an astrid.bengsch@stud.uni-goettingen.de möglich.
  • Yannick Stark (Universität Saarbrücken) bietet am 22. Juni um 19:00 Uhr eine Sprechstunde über Skype an. Interessenten können sich mit einer kurzen Mail (inklusive Skypenamen) an saarbruecken@fsa-pad.de anmelden.
  • Melanie Bruno (Universität Paderborn) bietet Sprechstundentermine am 2. Juli sowie am 11. August 2020a an, die Anmeldung erfolgt per Mail an paderborn@fsa-pad.de.
  • Marc Völxen (Universität Bochum) bietet jeden letzten Montag im Monat um 17 Uhr Online-Sprechstunden auf Zoom an, d.h. die nächsten Termine sind der 27.07.2020 und der 31.08.2020. Interessierte Studierende können sich gerne per Mail an bochum@fsa-pad.de anmelden. Mit entsprechender Vorlaufzeit sind selbstverständlich auch jederzeit individuelle Termine möglich.
  • Tamara Hübler (Universität Konstanz) bietet am Montag, 6. Juli und Montag, 13. Juli jeweils um 18 Uhr eine Online-Sprechstunde auf Zoom an. Anmeldungen sind per Mail an konstanz@fsa-pad.de möglich.
  • Ingrid Caroline Braak (Universität Kiel) organisiert am 6. Juli um 19:00 Uhr einen Onlinestammtisch, bei dem sich interessierte Studierende mit ehemaligen Teilnehmenden austauschen können. Die Anmeldung erfolgt via Mail an kiel@fsa-pad.de
  • Katharina Six (LMU München) veranstaltet Sprechstunden jeweils von 16-17:00 Uhr via Zoom am 19. Juni und 13. Juli. Kontakt: muenchen@fsa-pad.de
  • Jessica Sährig (Martin-Luther-Universität Wittenberg) bietet Zoom-Sprechstunden am Montag, den 15. Juni um 11:00 Uhr und am 9. Juli um 17:00 Uhr an.

Bei Fragen zum Programm für Fremdsprachenassistenz können sich interessierte Studierende auch immer an die für ihr Wunschland zuständige Ansprechperson beim PAD wenden. Die Kontaktdaten und weitere Informationen zum Programm sind hier zu finden. Hochschulen und Universitäten, die ihre Studierenden über das FSA-Programm informieren möchten, können auf der Website des PAD Textbausteine und Graphiken für die eigene Website und Öffentlichkeitsarbeit herunterladen.

Angehende Lehrkräfte aus Deutschland können sich voraussichtlich wieder ab August 2020 für eine Assistenzzeit im Ausland für das Austauschjahr 2021/22 bewerben.

 

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken