Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Das aktuelle Thema: Nichtformales und informelles Lernen

Der Themenschwerpunkt beim europäischen Portal "School Education Gateway" liegt diesmal auf Anwendungsbeispielen und Erfahrungsberichten zum nichtformalen und informellen Lernen.

Jugendliche im Wald auf einem Baumstamm sitzend

Lernen kann auch abseits des Klassenzimmers stattfinden

Neben dem formalen Lernen, das in einem institutionalisierten Kontext stattfindet (beispielsweise in Schulen und Hochschulen), werden viele Kompetenzen auch außerhalb von Schule erworben. Dabei beruht das informelle Lernen eher auf Erfahrungslernen und ist meist im Alltag, am Arbeitsplatz, in der Familie oder in der Freizeit angesiedelt. Das nichtformale Lernen findet außerhalb des etablierten Bildungssystems statt, ist aber strukturiert und auf bestimmte Lernziele ausgerichtet, beispielsweise in Jugendzentren, Vereinen, Nichtregierungsorganisationen oder in der beruflichen Weiterbildung. Alle drei Bereiche - formales, nichtformales und informelles Lernen - ergänzen einander und sind Teil des lebenslangen Lernprozesses.

Der Bildungsexperte Tomi Kiilakoski von der Universität Tampere in Finnland erläutert, warum seiner Meinung nach informelles Lernen stärker gewürdigt werden sollte. Gerade in einer Umwelt, die zunehmend geprägt ist von Veränderungen und Nichtplanbarkeit, bedeutet kontinuierliches Lernen als Ergänzung zum formalen Lernen eine Möglichkeit, mehr Bevölkerungsgruppen einzubeziehen und sich als Gesellschaft insgesamt weiterzuentwickeln.

Wie so genannte „Shadow Education“ das schulische Lernen weltweit durch alle Einkommensschichten ergänzt – dazu zählen kostenpflichtige Angebote wie Nachhilfeunterricht – verdeutlicht dieser Artikel.

Die drei Projektbeispiele in den Bereichen Inklusion und Jugendarbeit beruhen auf nichtformalem Lernen und haben positive Entwicklungen im Bereich außerschulischer Aktivitäten angestoßen.

Das School Education Gateway ist Europas Plattform für schulische Bildung und bietet Informationen zur aktuellen Bildungspolitik, Unterrichtsmaterialien und Themendossiers.

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Austausch digital

Um internationale Schulpartnerschaften aufrecht zu erhalten oder zu ergänzen und Schülerbegegnungen zu ermöglichen, stellt der PAD Möglichkeiten des digitalen Austauschs vor, die auch finanziell gefördert werden.

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken