Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Erfolgsgeschichten aus Erasmus+ Projekten

25 Projekte aus dem Schulbereich, die Fördermittel des EU-Programms Erasmus+ erhalten haben und im vergangenen Jahr aufgrund ihrer besonderen Qualität als "Success Story" ausgezeichnet wurden, stellt der PAD in einer Broschüre vor.

Fünf Broschüren aufgereiht vor grauer Tafel

Die Broschüre "Success Stories" ist kostenfrei erhältlich oder kann online gelesen werden.

Sherlock Holmes verstünde die Welt nicht mehr: Statt Bösewichte zu jagen, nahmen seine Nachfahren von der Berliner Gemeinschaftsschule Campus Efeuweg lieber Klimasünden unter die Lupe und fahndeten nach Möglichkeiten, um unnötigen Müll zu vermeiden. Und weil das nach europäischen Antworten verlangt, kooperierten die Siebt- bis Zehntklässler dabei mit Partnerklassen in Frankreich und Belgien. Als „Success Story“ und beispielhafte Schulpartnerschaft im europäischen Bildungsprogramm Erasmus+ wird das Projekt in einer neu erschienenen Veröffentlichung des PAD vorgestellt.

Weitere 17 Erfolgsgeschichten aus Leitaktion 2 zeigen den Facettenreichtum der europäischen Bildungszusammenarbeit auf: So erstellten Schulen Lernmaterialien, die das Interesse von Grundschülern an MINT-Fächern wecken sollen, griffen in einer europäischen Kooperative für Burgen und Schlösser den Gedanken des „Entrepreneurship“ auf oder wagten sich an zeitgemäße Interpretationen von Klassikern der Literaturgeschichte, um sich Themen wie „Freundschaft“ und „Liebe“ zu nähern. Die sieben ausgezeichneten Projekte der Leitaktion 1 (Mobilitätsprojekte für Schulpersonal) dagegen ermöglichten Hospitationen, Fortbildungen und Job‑Shadowings in anderen europäischen Staaten. So drückten Lehrkräfte die Schulbank, um sich mit dem Einsatz von Tablets im Unterricht auseinanderzusetzen und multimediale Lehrmethoden kennenzulernen. Job-Shadowings gaben Anregungen, wie der Übergang geflüchteter Schülerinnen und Schüler in die Regelklassen besser gelingen kann oder wie digitale Medien ein Inklusionskonzept bereichern, indem sie Schülerinnen und Schülern mit Förderbedarf bei der Berufsorientierung unterstützen. Von Hospitationen nahmen die Teilnehmenden mit, wie originelle Raumkonzepte der Heterogenität im Klassenzimmer gerecht werden können.

Veröffentlichung kostenfrei bestellen oder online lesen
Alle Projekte kurz vorgestellt auf der PAD-Website
 

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken