Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

eTwinning-Qualitätssiegel an 60 Schulen verliehen

60 Schulen aus 13 Bundesländern sind mit dem eTwinning-Qualitätssiegel 2019 ausgezeichnet worden. Der PAD würdigt damit gelungene europäische Schulpartnerschaften.

sechs Kinder auf einer Wiese springen hoch

Grund zur Freude: die Auszeichnung mit dem eTwinning-Qualitätssiegel Bild: YanLev / Shutterstock

Ob Musik als verbindendes kulturelles Element zwischen Ländern oder Ideen gegen die Meeresverschmutzung durch Plastikmüll – zu vielen verschiedenen Themen haben europäische Partnerklassen gemeinsam gelernt und sich ausgetauscht. Die beteiligten Schulen nutzten für ihre Zusammenarbeit die geschützte eTwinning-Plattform, die Lernen mit digitalen Medien ermöglicht. eTwinning ist ein Angebot im Rahmen des EU-Programms Erasmus+.

Im Grundschulprojekt “Good friends in an airtaxi“ begaben sich beispielsweise Kinder mit selbstentworfenen Flugtaxis auf eine Phantasiereise und entdeckten neue Länder und Kulturen. Bei der Altersgruppe 12 bis15 Jahre nahmen die Schülerinnen und Schüler im Projekt “ISDC - Individual Support and Digital Competence“ verschiedene Apps kritisch unter die Lupe, um ihren Partnerschülern anschließend vorzustellen, inwieweit diese Anwendungen hilfreich beim Lernen sind. In dem Projekt “La revista de los jóvenes europeos“ der Altersgruppe 16 bis 21 Jahre diskutierten Schülerinnen und Schüler in der Fremdsprache Spanisch zu gesellschaftspolitisch relevanten Themen und erstellten anschließend dazu ein gemeinsames Online-Journal.

“Ich gratuliere allen Schülerinnen, Schülern und ihren Lehrkräften zu dieser Auszeichnung! Wir müssen Europabildung als eine zentrale Querschnittsaufgabe verstehen und jungen Menschen Werte wie Toleranz, Solidarität und Nicht-Diskriminierung vermitteln. Die ausgezeichneten Projekte zeigen anschaulich, wie viel solche europäischen Austauschprojekte bewirken. Empathie für die Idee eines geeinten Europas kann nur entstehen, wenn diese Idee durch Schülerinnen und Schüler und ihre Austauscherfahrungen getragen wird“, erklärte der Präsident der Kultusministerkonferenz und Hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz.

Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel würdigt der PAD einmal im Jahr Schulpartnerschaften, die sich durch eine ausgeprägte Kooperation zwischen den Partnerklassen, kreativen Medieneinsatz sowie pädagogisch innovative Unterrichtskonzepte auszeichnen. Schulen und vorschulische Einrichtungen können mithilfe von eTwinning über das Internet Partnerschaften aufbauen und digitale Medien in den Unterricht integrieren. Europaweit sind derzeit rund 200.000 Schulen bei eTwinning angemeldet und nutzen die geschützte Plattform für ihre Projektarbeit. Als Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning beim PAD unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien. 

Hier finden Sie eine Übersicht der ausgezeichneten Schulen 
 

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken