Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

„Europäische Werte werden durch Bildung vermittelt“

Mit einer Schweigeminute anlässlich des Mordes am französischen Lehrer Samuel Paty setzen Bildungsministerin Anja Karliczek und ihrer europäischen Kolleginnen und Kollegen gemeinsam ein Zeichen für Meinungs- und Pressefreiheit.

Anja Karliczek bei Videkonferenz zu #eu2020de

Bildungsministerin Anja Karliczek zeigt den Artikel 11 der Europäischen Charta der Grundrechte. Foto: BMBF/Hans-Joachim Rickel

„Wir haben heute im Kreise der Bildungsministerinnen und -minister mit einer Schweigeminute ein Zeichen gesetzt für Toleranz, Meinungsfreiheit, Pluralismus und Demokratie. Sie sind unsere europäischen Grundwerte und sie werden durch Bildung vermittelt. Samuel Paty wurde am 16. Oktober in Paris ermordet, weil er als Lehrer in seiner alltäglichen Arbeit die Grundsätze der Aufklärung gelehrt hat. Wir stehen fest hinter unseren europäischen Werten, wie sie in der Charta der Grundrechte der Europäischen Union niedergeschrieben sind. Von dem heutigen Treffen geht das klare Signal aus: Wir stehen als Bildungsministerinnen und Bildungsminister in der Europäischen Union geschlossen hinter unseren Lehrerinnen und Lehrern. Gewalt und Terror haben in unseren europäischen Gesellschaften keinen Platz.“
Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung

Ende November trafen sich die europäischen Bildungsministerinnen und  -minister in einer Videokonferenz, drückten gemeinsam ihre Solidarität mit Lehrkräften in Europa aus und hoben angesichts der terroristischen Anschläge in Frankreich und Österreich die große Bedeutung der Meinungs- und Pressefreiheit hervor, die im Artikel 11 der Europäischen Charta der Grundrechte garantiert werden. Das informelle Treffen war Teil des Programms der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Seit dem 1. Juli 2020 hat Deutschland turnusgemäß für sechs Monate den Vorsitz im Rat der Europäischen Union inne, ab 2021 wird dann Portugal diese Rolle übernehmen.

Im Rahmen des dritten Europäischen Bildungsgipfels am 10. Dezember bekräftigte Karliczek ihren Standpunkt noch einmal: “Together we condemn any attack on teachers. It is them whom we expect to convey our democratic values.”

Zur Pressemeldung des BMBF über die Videokonferenz.

Demokratische Werte durch internationalen Schulaustausch vermitteln

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Austausch digital

Um internationale Schulpartnerschaften aufrecht zu erhalten oder zu ergänzen und Schülerbegegnungen zu ermöglichen, stellt der PAD Möglichkeiten des digitalen Austauschs vor, die auch finanziell gefördert werden.

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken