Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Europäischer Austausch wächst auch während Corona

Jetzt mit Erasmus+ starten? Für Schulen gibt es im neuen EU-Programm viele Möglichkeiten, um Austausch zu erleben und vorzubereiten. Wie Erasmus+ trotz Pandemie gedeiht, das kann man an einer Realschule in Andernach praktisch nachvollziehen.

Erasmus+ Logo vor grünen Pflanzen-Setzlingen

Europäischer Austausch wächst - nicht nur im Schulgarten, sondern auch im übertragenen Sinn. Das EU-Programm Erasmus+ hat ab 2021 ein deutlich größeres Budget. Foto: IES Hermanos Medina Rivilla

In Andalusien sprießen schon die ersten Pflänzchen im Schulgarten der IES Hermanos Medina Rivilla. Den Samen dafür haben die spanischen Schülerinnen und Schüler aus Deutschland erhalten – von der St. Thomas Realschule in Andernach (Rheinland-Pfalz). Dort lernten die Jugendlichen im Biologieunterricht während des Homeschoolings, wie Photosynthese funktioniert und zogen zuhause Kohlrabi und Peperoni an, die sie dann im April in Hochbeeten auf dem Schulhof eingesetzt haben. An der griechischen Partnerschule werden bereits Obstbäume gepflanzt – nur die Schülerinnen und Schüler in Estland müssen sich noch etwas gedulden, bevor es warm genug zum Gärtnern ist.

Das gemeinsame Erasmus+ Projekt „Garten der Vielfalt der Kulturen in Europa“ wächst und gedeiht, obwohl die vier Schulen damit im September 2020 komplett digital starten mussten. Aber die Lehrkräfte wussten sich zu helfen: Mit Videokonferenzen, einem gemeinsam gestalteten Online-Garten-Quiz, Grußkarten zu Weihnachten und der Erstellung eines gemeinsamen Logos ermöglichten sie den Schülerinnen und Schülern, auch über die Distanz interkulturellen Austausch zu erleben.
Momentan finden die Begegnungen zwar weiterhin digital statt, aber sobald die Pandemiesituation es zulässt, sind auch gemeinsame Treffen in Spanien, Griechenland und Käina auf Estlands zweitgrößter Insel geplant. Zum Abschlusstreffen im September 2022 möchte die St. Thomas Realschule dann ihre internationalen Partner in Andernach empfangen und hofft darauf, die Gäste mit einem prächtigen Schulgarten zu begeistern.

Neue Möglichkeiten für Schulen mit Erasmus+ ab 2021

 

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Austausch digital

Um internationale Schulpartnerschaften aufrecht zu erhalten oder zu ergänzen und Schülerbegegnungen zu ermöglichen, stellt der PAD Möglichkeiten des digitalen Austauschs vor, die auch finanziell gefördert werden.

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken