Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Junge Europäer aus Leipzig lernen mehr über Politik

Jugendliche aus Schulen in Belgien, Portugal, Tschechien und Deutschland ergründen politische Themen in Europa und erfahren, wie sich an der Demokratie beteiligen können.

Jugendliche tanzen draußen

Sie wecken Aufmerksamkeit für die Gefahren der Klimaveränderung: Flash Mob "Dance for the climate"

"Ich finde unser Projekt sehr wichtig, da die Schülerinnen und Schüler schon in der 8. Klasse lernen, wie Politik und politische Teilhabe funktionieren." Stefan Hofmann, Lehrer für Gemeinschaftskunde leitet den Neigungskurs zum Erasmus+-Projekt "Young Europeans Learning about Politics" (YELP) an der Christian-Gottlob-Frege-Schule in Leipzig. Seit 2015 treffen sich 12- bis 18-Jährige abwechselnd in den vier europäischen Partnerschulen. Sie lernen, wie sie sich über politische Themen informieren, sich eine eigene Meinung bilden und darüber mit anderen diskutieren können. Mit Aktivitäten wie einem Flash Mob zum Klimawandel, einem Schullauf für Europa oder schulinternen Wettbewerben und Wahlen zu Themen, die Jugendlichen unter den Nägeln brennen, zeigen sie vor Ort, dass Politik auch im Kleinen etwas verändert.

Steffi Cernohorsky, Koordinatorin von YELP in Leipzig und Lehrerin für Deutsch als Zweitsprache, ist überzeugt, dass das europäische Austauschprogramm ihrer Schule wichtige Impulse gibt. Viele ihrer Schülerinnen und Schüler reisen zum ersten Mal ins Ausland. Für sie ist es aufregend, in Gastfamilien zu leben. Sie müssen sich in Workshops zu politischen Themen wie Armut, Umwelt oder Beschäftigung in einer Fremdsprache verständigen. Wenn Jugendliche in einem der YELP-Wettbewerbe zu europäischen Themen als Gewinner hervorgehen, erleben sie die Reise zum nächsten Projekttreffen in Tschechien, Portugal oder Belgien als große Auszeichnung und gewinnen an Selbstbewusstsein.

Der PAD zeichnet die Christian-Gottlob-Frege-Schule in Leipzig (Sachsen) für ihre Beteiligung an YELP als Projekt des Monats Mai aus.

Opens internal link in current windowLesen Sie mehr über das Projekt des Monats im Mai 2017

nach oben Seite drucken