Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

"Lasst die Glocken läuten und die Säbel klirren"

In einem Video stellt der PAD ein deutsch-polnisches eTwinning-Projekt vor, das Schülerinnen und Schüler für das Mittelalter begeisterte. Für ihren Austausch nutzten sie digitale Medien und verständigten sich in englischer Sprache. 

Junge vor einem Computerbildschirm

Mit eTwinning sind digitales Lernen und interkultureller Austausch ein Kinderspiel

"Nicht nur in England und Amerika spricht man Englisch. Auch mit Kindern in Polen kann man sich so verständigen. Das war eine tolle Erfahrung für die Kinder. Sie haben gemerkt, dass sie auch Fehler machen dürfen. Hauptsache sie sind mutig und probieren etwas aus", so die Englischlehrerin Kerstin Jenser. Sie initiierte das eTwinning-Projekt "Adventures in Germany’s and Poland’s castles and fortresses. Let the bells ring out and the sabres rattle!" mit ihrem polnischen Kollegen, um die 10- bis 12-jährigen Schülerinnen und Schüler auf den bilingualen Englischunterricht in der 7. Klasse vorzubereiten. Mit dem Thema Mittelalter traf sie das Interesse der Altersgruppe, die viel Spaß hatten, über Burgen, Ritter und Sagen mit ihren Partnern in Polen zu kommunizieren.

Die Geschichten rund um die Burgen des Mittelalters waren der Stoff, aus dem die Schülerinnen und Schüler beider Länder Trickfilme und Hörspiele erstellten, Theater spielten und Präsentationen erarbeiteten, um sie mit Hilfe der geschützten Internet-Plattform eTwinning auszutauschen. Dabei lernten sie, wie Zusammenarbeit gut funktioniert, dass Englisch nützlich für die Kommunikation mit ihren Partnern ist und wie sie digitale Werkzeuge bedienen können. Das Projekt ist einer der Preisträger des 65. Europäischen Wettbewerbs 2018 zum Thema "Kulturelles Erbe". Wie die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Renningen in Baden-Württemberg und ihre Lehrkräfte den Austausch erlebten, erzählen sie in einem Videoclip.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterDer PAD stellt das Projekt im September 2018 als Projekt des Monats vor.

nach oben Seite drucken