Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Magazin "Austausch bildet" stellt europäisches Bildungsprogramm Erasmus+ ins Zentrum

Lesen Sie in der Juniausgabe, wie Schulen und Einrichtungen der frühkindlichen Bildung von Erasmus+ bis 2027 profitieren können. Das Heft ist kostenlos erhältlich.

 Titelbilder des Magazins vor hellblauem Hintergrund

Das Magazin des PAD können Sie abonnieren, kostenlos bestellen oder online lesen.

Das Magazin des PAD "Austausch bildet" veröffentlicht Beiträge zur Praxis im internationalen Schulaustausch. Die Ausgabe im Juni widmet ihren Schwerpunkt den Fördermöglichkeiten für Schulen und Kitas im neuen Bildungsprogramm Erasmus+.

Auf das „Leuchten hinter dem Horizont“ richtet Dr. Thomas Spielkamp, Leiter der Nationalen Agentur Erasmus+ Schulbildung, seinen Blick, wenn er Schulen auf die Chancen des neuen europäischen Austauschprogramms aufmerksam macht. Mehr Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften ermöglicht Erasmus+ gemeinsames Lernen in Europa. Die EU-Kommission möchte digitales Lernen und Inklusion, Teilhabe und umweltbewussten Austausch fördern, wenn es um Begegnungen von Schulen, Lehrerfortbildung und Partnerschaftsprojekte geht. Das neue Programm, das mit mehr Fördermitteln und weniger Administration auch Schulen erreichen will, die bisher nicht vom europäischen Austausch profitieren konnten, ist mit einem Budget von 26 Milliarden Euro an den Start gegangen. In verschiedenen Beiträgen zum Schwerpunkt des Heftes wird beleuchtet, wie Schulen und Kitas Erasmus+ in der Praxis umsetzen.

Lesen Sie außerdem Interviews und Berichte darüber, wie der internationale Schulaustausch trotz geschlossener Grenzen digital weitergeht und die Hoffnung nährt, dass Begegnungen bald wieder möglich sind. Weitere Beiträge widmen sich den #ErasmusDays im Oktober oder den Erfahrungen Studierender, die sich als Fremdsprachenassistenzen an ausländischen Schulen während der Pandemie engagiert haben.

Das Magazin „Austausch bildet“ des PAD erscheint zweimal jährlich und kann kostenlos abonniert, bestellt oder online gelesen werden.

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Austausch digital

Um internationale Schulpartnerschaften aufrecht zu erhalten oder zu ergänzen und Schülerbegegnungen zu ermöglichen, stellt der PAD Möglichkeiten des digitalen Austauschs vor, die auch finanziell gefördert werden.

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken