Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

PASCH Mentoring-Programm hilft beim Studienstart

Teilnehmer am internationalen Preisträgerprogramm des PAD sowie PASCH-Alumni, die ein Studium in Deutschland beginnen, können sich bis 25. September als Mentees um Unterstützung bewerben

Der ehemalige Preisträger John Tumusiime im einem Hörsaaal, im Hintergrund Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Internationalen Preisträgerprogramm

Der ehemalige Preisträger John Tumusiime berät als PASCH-Mentor Studienanfänger in Deutschland

Das erste Semester an der Universität ist immer eine Herausforderung – besonders dann, wenn man sein Studium in einem fremden Land beginnt. Mit dem PASCH Mentoring-Programm bietet die Initiative "Schulen: Partner der Zukunft" (PASCH) ausländischen Studienanfängern in Deutschland dabei Unterstützung an. Rund 60 erfahrene Absolventinnen und Absolventen von PASCH-Schulen, die bereits in Deutschland studieren, stehen dabei anderen PASCH-Alumni, die ihr Studium in Deutschland aufnehmen, für zwölf Monate mit Rat und Tat zur Seite. Vertreten sind Studentinnen und Studenten aus allen Fachrichtungen an verschiedenen Universitäten und Hochschulen oder auch Studienkollegs in Deutschland. So können angehende Studierende sich eine Mentorin oder einen Mentor aussuchen, der ihr Studienfach kennt, vielleicht aus demselben Heimatland stammt oder sogar an derselben Universität studiert.

Die PASCH-Mentorinnen und -Mentoren unterstützen ihre Mentees, indem sie ihre eigenen Erfahrungen bei der Ankunft in Deutschland, beim Studienbeginn und der Bewältigung der deutschen Bürokratie weitergeben und bei Fragen und Problemen beraten. Es handelt sich um eine Lernpartnerschaft, die auf Freiwilligkeit beruht und beide Seiten bereichert.

Die nächste Runde des PASCH-Mentoring-Programms startet am 15.Oktober 2018. Die Bewerbungsfrist dafür endet am 25. September. Bewerben können sich ehemalige PASCH-Schülerinnen und -Schüler sowie Stipendiaten im Internationalen Preisträgerprogramm, die vor kurzem ein Studium in Deutschland begonnen haben oder ab dem Wintersemester 2018/2019 an einer Universität eingeschrieben sind.

Das Projektteam der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), des Goethe-Instituts, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der PAD freuen sich auf zahlreiche Bewerbungen. Bitte beachten Sie: Sollte die Anzahl der Interessierten die Plätze im Mentoring-Programm übersteigen, kann eine Teilnahme leider nicht garantiert werden.

Öffnet externen Link in neuem FensterBewerbung als Mentee über das PASCH-Alumniportal

Der ehemalige Preisträger John Tumusiime aus Uganda studiert Medizin an der Universität Bonn. Als Mentor im PASCH-Mentoring Programm unterstützt er andere junge Erwachsene beim Start ins Studium in Deutschland. Öffnet externen Link in neuem FensterMehr dazu auf dem Prämienprogramm Jubiläumsblog

Mehr Informationen zum Öffnet internen Link im aktuellen FensterInternationalen Preisträgerprogramm und der Öffnet internen Link im aktuellen FensterPASCH-Initiative

nach oben Seite drucken