Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Start der #ErasmusDays 2020

Über 5000 Bildungseinrichtungen weltweit feiern im Oktober die #ErasmusDays – auch in Deutschland haben sich viele Schulen kreative Aktivitäten überlegt. Der PAD gibt die Gewinner des diesjährigen #ErasmusDays Fotowettbewerbs bekannt.

Gewinnerfoto des ErasmusDays-Fotowettbewerb

Das Gewinnerfoto des #ErasmusDays-Fotowettbewerbs zeigt, dass Erasmus+ für Freundschaft und Zusammenhalt auch und gerade in schweren Zeiten steht. Foto: Otfried-Preußler-Gymnasium Pullach

Nicht alle Austauschbegegnungen mit dem Erasmus+ Programm konnten 2020 wie geplant stattfinden, es mussten kreative Lösungen gefunden und digitale Alternativen geschaffen werden. Umso wichtiger ist es, dass europäischer Schulaustausch weiterhin in der Öffentlichkeit sichtbar bleibt. Deshalb feiert der PAD auch in diesem Jahr gemeinsam mit Schulen in ganz Deutschland die #ErasmusDays, bei denen Kinder, Jugendliche und Lehrkräfte auf ihr europäisches Engagement und ihre Austauscherlebnisse mit dem EU-Programm Erasmus+ aufmerksam machen.


Unter www.erasmusdays.eu sind auf einer Karte mehr als 4.000 Veranstaltungen weltweit eingetragen, über 170 davon finden in Deutschland statt. Hier finden Sie die Aktionen an deutschen Schulen im Überblick.

#ErasmusDays Fotowettbewerb

Trotz der Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen hat sich das Ziel von europäischem Schulaustausch nicht geändert: Das Wichtigste an Erasmus+ bleiben die Menschen, die sich begegnen, voneinander lernen und Freundschaften schließen. Die Aufgabe für den diesjährigen Fotowettbewerb anlässlich der #ErasmusDays 2020 lautete daher: Gib Erasmus+ ein Gesicht.

Insgesamt 25 Schulen in ganz Deutschland schickten kreative, überraschende und emotionale Fotos ein, sodass die Auswahl der Gewinnermotive nicht leicht war:

  • Der erste Platz geht an das Otfried-Preußler-Gymnasium Pullach (Bayern): Mit farbenfroh bemalten Schutzmasken zeigen Schülerinnen, dass Erasmus+ für Freundschaft und Zusammenhalt auch und gerade in schweren Zeiten steht.
  • Das Foto der Hermann-Runge-Gesamtschule Moers (NRW) wurde mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Kreativ und sportlich vermitteln die Jugendlichen mit ihrer Einsendung, dass Erasmus+ die Vielfalt fördert.
  • Über einen gemeinsamen dritten Platz dürfen sich das Berufsbildungszentrum Homburg (Saarland) und die Gesamtschule Hardt (NRW) freuen. „Erasmus+ bedeutet, Fahrt aufzunehmen, um unbekannte Gewässer zu entdecken und eine Welt voller europäischer Erfahrungen und Begegnungen einzutauchen“ – so beschreibt die berufliche Schule den Schnappschuss ihrer europäischen Kanufahrt. Die Jugendlichen der Gesamtschule aus Mönchengladbach hingegen posierten mit einer EU-Flagge auf grünem Rasen, passend zu ihrem Slogan: „Erasmus+ bedeutet, Europa wachsen zu lassen“.

Noch bis zum 29. Oktober 2020 können sich Schulen und vorschulische Einrichtungen für eine Akkreditierung im Erasmus+ Nachfolgeprogramm ab 2021 bewerben. Wir beraten Sie dazu gerne!

 

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken