Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Thema: Bildung für nachhaltige Entwicklung

Das Schwerpunktthema beim europäischen Portal School Education Gateway widmet sich in diesem Monat verschiedenen Ansätzen zur Förderung der Umweltbildung bei Kindern und Jugendlichen.

Windräder in einem gelben Feld

Foto: Zbynek Burival auf Unsplash

Professorin Maija Aksela von der Universität Helsinki in Finnland erläutert in ihrem Beitrag den Co-Design-Ansatz, bei dem verschiedene Interessengruppen wie Schüler/-innen, Lehrkräfte, Lehrerausbilder/-innen und Wissenschaftler/-innen gemeinsam diskutieren, um aktuelle Forschungsergebnisse im Bereich der Nachhaltigkeit in die Praxis umzusetzen. Auf diese Weise lassen sich Schülerinnen und Schüler an der Lösung sozialer und naturwissenschaftlicher Probleme besser beteiligen. „Eine enge Zusammenarbeit von Schulen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an Hochschulen oder Expertinnen und Experten in anderen Bereichen hat sich in dieser Hinsicht als fruchtbar erwiesen“, sagt Maija Aksela.

Vor dem Hintergrund der weltweiten Corona-Pandemie betont Alan Reid, Experte für Umweltbildung  an der Monash University in Australien, den Stellenwert von Bildung für nachhaltige Entwicklung. Für eine zukünftig lebenswerte Umwelt sei es von größter Bedeutung, dass die Lebensweise insbesondere in hochentwickelten Gesellschaften verändert wird. Bildung für nachhaltige Entwicklung könne dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

Auf der Website des School Education Gateway gibt es Beispiele für Projekte, die "Bildung für nachhaltige Entwicklung" im Rahmen von Erasmus+ Schulpartnerschaften oder eTwinning aufgreifen und zeigen, wie Kinder und Jugendliche für Umwelt- und Ressourcenschutz sensibilisiert werden können.

Auch an deutschen Schulen gibt es viele tolle Beispiele dafür, wie Umweltschutz im Rahmen von Schulpartnerschaften und internationaler Projektarbeit thematisiert werden kann.

Der Klimawandel und ökologische Herausforderungen sind das aktuelle Jahresthema bei eTwinning. Wie sollten die Schulen ihre Schülerinnen und Schüler auf das Leben und den Umgang mit dem Klimawandel vorbereiten? Fühlen Sie sich als Lehrkraft ausreichend vorbereitet, um dieses Thema im Unterricht einzuführen? Eine kurze Umfrage zur Rolle der Klimabildung an der eigenen Schule steht bis zum 21. Juni 2020 in 23 Sprachen zur Verfügung.

Das School Education Gateway ist Europas Plattform für schulische Bildung und bietet Informationen zur aktuellen Bildungspolitik, Unterrichtsmaterialien und Themendossiers.

Zum School Education Gateway

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken