Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Unterrichtsprojekt über den Holocaust

Lehrkräfte können Partnerschulen für ein besonderes Erinnerungsprojekt zum Holocaust finden. Das Partnervermittlungs-Seminar findet an zwei Terminen im November statt.

Junge Frau geht auf das Tor der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau zu

Gedenkstätte des ehemaligen deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau in der südpolnischen Stadt Oświęcim. Foto: Alexey Soucho / unsplash.com

Ausgangspunkt des Biographieprojekts ist der letzte große Transport im Juli 1944. Über 1300 Frauen, Männer und Kinder aus 32 Ländern wurden damals in Viehwaggons vom französischen Drancy bei Paris nach Auschwitz gebracht – nur 250 überlebten. Von einem Großteil dieser Personen sind nur wenige Daten über ihr Leben bekannt. Die französische Organisation Convoi 77 hat sich zum Ziel gesetzt, an die Deportierten, ihre Lebensgeschichte und ihr Schicksal zu erinnern und an der Holocaustforschung mitzuwirken.

In Zusammenarbeit mit den eTwinning-Koordinierungsstellen von Frankreich und Polen findet eine Online-Partnerbörse für Lehrkräfte statt. Die Veranstaltung ist zweigeteilt:

  • Teil 1 findet statt am 13. November 2019 von 18:00-19:30 Uhr
  • Teil 2 findet statt am 27. November 2019 von 18:00-19:30 Uhr

Zielgruppe: Lehrkräfte aus Deutschland, Frankreich, Polen, Rumänien und der Ukraine, die eTwinning-Projekte (Sek I und II) auf der Grundlage des Biographieprojekts Convoi77 organisieren möchten. Die Projektidee ist offen für alle Fächer und eignet sich besonders für Geschichts-, Französisch- und Deutschlehrkräfte.

Weitere Informationen zur Online-Partnerbörse und Anmeldung

Schulklassen sind eingeladen, in ihrer Stadt nach Spuren dieser Menschen zu forschen, beispielsweise in lokalen Archiven, und ihre Biografien zu schreiben. Auf der Plattform von Convoi 77 steht eine Suchmaschine zur Verfügung, die es Lehrkräften ermöglicht, deportierte Personen zu identifizieren, die in ihrer Nähe lebten. Weiterhin stellt Convoi 77 den Schulen Archivdokumente zur Verfügung, die die Schüler/-innen zur Erstellung einer Biografie nutzen können. Da die Menschen aus vielen unterschiedlichen Nationen stammen, bieten sich hier verschiedene Anknüpfungspunkte für kollaboratives Arbeiten zum Beispiel im Rahmen von eTwinning-Projekten. Angesprochen sind insbesondere Französischlehrkräfte, aber auch Geschichts- und Literaturlehrkräfte, im Rahmen von eTwinning-Projekten an dieser biografischen Arbeit mitzuwirken.

Weitere Informationen über das Unterrichtsprojekte finden Sie hier auf dieser Website.

Mehr zu eTwinning

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken