Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Was Kinder und Jugendliche in Europa verbindet

Über 75.000 Kinder und Jugendliche beteiligten sich am 67. Europäischen Wettbewerb und entwickelten kreative Ideen zu aktuellen europäischen Herausforderungen. Über eTwinning konnten Schulen aus ganz Europa mitmachen.

Logos des Wettbewerbs vor gemalter Europakarte mit Händen, die ein Herz zeigen

EUnited – Europa verbindet!

Was verbindet uns in Europa? Mit dieser Fragestellung konnten offensichtlich alle Altersgruppen etwas anfangen. Die Jüngsten kennen und lieben dieselben Märchen- und Kinderbuchfiguren – die Abenteuer von Pippi Langstrumpf, dem Froschkönig oder Jim Knopf sind in vielen Kinderzimmern in Europa präsent. Die älteren Schülerinnen und Schüler haben erkundet, was uns gesellschaftlich und politisch verbindet: Frieden auf dem europäischen Kontinent, Wertschätzung für Vielfalt und die Zukunft unseres Planeten. Im Rahmen der Sonderaufgabe des Wettbewerbs formulierten alle Altersgruppen ihre Wünsche und Forderungen an die deutsche EU-Ratspräsidentschaft ab Juli 2020.

Über 2.500  Schülerinnen und Schüler aus ganz Europa hatten die eTwinning-Plattform genutzt, um online gemeinsam an ihrem Wettbewerbsbeitrag zu arbeiten. Mit ihren europäischen Partnerklassen entwickelten sie beeindruckende Ergebnisse zu Themen wie Klimawandel, Ausgrenzung und Mobbing oder wie es wäre, einen Tag ohne Handy zu leben. Mit Erfolg: 21 eTwinning-Projekte werden mit Gutscheinen im Wert zwischen 200 und 800 Euro ausgezeichnet. Drei weitere Projekte dürfen sich über Sachpreise als Anerkennung freuen.

Der Europäische Wettbewerb, Deutschlands ältester Schülerwettbewerb, hatte Kinder und Jugendliche in seiner 67. Runde dazu aufgerufen, sich angesichts der Herausforderungen wie wachsendem Nationalismus, Brexit und Klimawandel auf das zu besinnen, was uns in Europa verbindet. Dass auch noch eine Pandemie zu bewältigen ist, konnte beim Start des Wettbewerbs  niemand  wissen. 75.159 Schülerinnen und Schüler – das sind 5.000 Teilnehmende mehr als im Vorjahr – setzten an 1.177 Schulen ihre Ideen in Bildern, Videos, Poetry Slams, selbst komponierten Songs, Geschichten, Plakatkampagnen oder internationalen eTwinning-Projekten um.

Wegen der Corona-Pandemie werden die 80 bundesweit geplanten Preisverleihungen vorerst nicht stattfinden. Erst wenn größere Zusammenkünfte wieder ohne Risiko möglich sind, kann gefeiert werden.

Alle Ergebnisse des 67. Europäischen Wettbewerbs

eTwinning-Preisträger beim 67. Europäischen Wettbewerb

Internationaler Austausch / Corona

Dank engagierter Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler geht der Austausch trotzdem weiter - mit vielen kreativen Ideen und digitalen Möglichkeiten. Lesen Sie mehr

Newsletter

Der PAD-Newsletter informiert regelmäßig über den internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Veranstaltungen

Infoveranstaltungen, Fortbildungen und Kontaktseminare zum internationalen Austausch im Schulbereich. Online informieren und anmelden.

nach oben Seite drucken