Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

"Wir bringen Europa ins Klassenzimmer!"

Noch bis zum 30. November können Schulen Gaststudierende aus ganz Europa zu Projekttagen einladen. Sie präsentieren ihr Heimatland auf kreative Weise und fördern den direkten Austausch und die Begegnung zwischen jungen Europäern. Schulen, die dieses Angebot nutzen möchten, melden sich beim Verein "Europa macht Schule".

Ihre Schule möchte ihr internationales Profil stärken? Sie möchten Ihren Schülerinnen und Schülern vermitteln, dass "Europa" mehr ist als Rettungsschirme und Finanzkrise? Beteiligen Sie sich am Programm "Europa macht Schule" und ermöglichen Sie Ihren Schülerinnen und Schülern einen anderen Blick auf Europa. Für das Programm werden europäische Gaststudierende zu Minibotschaftern ihres Heimatlandes. Sie werden in Unterrichtsstunden aller Schularten einbezogen und gestalten gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern ein individuelles Projekt im Umfang von drei bis fünf Unterrichtsstunden. Im Mittelpunkt steht die Kooperation der Schüler/-innen und Studierenden unter gemeinsamer Zielsetzung. Am Ende steht eine öffentliche Präsentation der Ergebnisse.

Das Projekt kann im klassischen Fachunterricht wie auch im Projektunterricht oder im Ganztagsangebot Ihrer Schule durchgeführt werden. Alle Jahrgangsstufen und Fächer sind herzlich willkommen. Allerdings handelt es sich bei den Teilnehmenden am Programm nicht um Studierende, die im Fremdsprachenunterricht als Sprachassistenzkräfte eingesetzt werden sollten. Ziel des Programms ist es, lebendigen europäischen Austausch zu fördern und zum weiteren Wissenserwerb anzuregen sowie für Toleranz und Solidarität zu werben.

Der Verein "Europa macht Schule" vermittelt Stipendiatinnen und Stipendiaten des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ an Schulen im Umkreis von 32 Hochschulorten in Deutschland. Die Anmeldung zum Programm ist möglich bis zum 30. November 2014.

Der Verein "Europa macht Schule" will vor allem junge Menschen für Europa begeistern. Gemeinsam mit Schülerinnen, Schülern und Studierenden wollen sie die europäische Integration aktiv gestalten und einen Beitrag zur Verständigung zwischen den Kulturen Europas leisten und demokratische Werte fördern. Die Studierenden lernen den Schulalltag in Deutschland kennen. Die Schulen stärken ihr internationales Profil. Darüber hinaus wird so die Zusammenarbeit zwischen Schule und Hochschule gestärkt. Das Programm wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein "Europa macht Schule" durchgeführt. Es steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Der PAD unterstützt das Programm.

Opens external link in new windowDie Anmeldung erfolgt bis zum 30. November 2014 über die Internetseite www.europamachtschule.de.

nach oben Seite drucken