Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Leitbild des Pädagogischen Austauschdienstes

Der PAD ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015. Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses hat sich der PAD ein Leitbild gegeben. Das Qualitätsmanagementsystem wurde mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt und kommuniziert und ist fester Bestandteil des Pädagogischen Austauschdienstes.

Unser Auftrag

Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) ist als einzige staatliche Einrichtung in Deutschland im Auftrag der Länder für den internationalen Austausch und die internationale Zusammenarbeit im Schulbereich tätig. Der PAD bildet eine Abteilung im Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland und betreut seit 1952 im Auftrag der Kultusministerien europäische und internationale Maßnahmen für den Schulbereich. Seit 1995 ist der PAD auch Nationale Agentur für EU-Programme im Schulbereich und seit 2013 Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning.

Unsere Ziele

Unsere Arbeit dient dem interkulturellen Dialog und der Völkerverständigung. Wir fördern europäische und internationale Kompetenz, das Fremdsprachenlernen und die Aufgeschlossenheit für die deutsche Sprache und Kultur im Ausland. Die durch unsere Programme ermöglichte Zusammenarbeit von Institutionen und Personen aus dem Schulbereich auf europäischer und internationaler Ebene soll zur Verbesserung der Qualität des Lehrens und Lernens führen. Wir verstehen die Internationalisierung von Schule auf allen Schulstufen, in allen Schulformen und Schulfächern als konkreten und notwendigen Beitrag zur Qualitätssicherung und Schulentwicklung im 21. Jahrhundert.

Unser Selbstverständnis

Wir haben den Anspruch, effektiv und effizient zu arbeiten und als Service-Einrichtung für den Schulbereich kundenfreundlich, d.h. zeitnah, transparent, verständlich und nachvollziehbar zu agieren. Im Rahmen unserer Verwaltungstätigkeit handeln wir im Einklang mit den einschlägigen rechtlichen Vorgaben. Dabei achten wir auf die sachgerechte und wirtschaftliche Verwaltung der uns anvertrauten öffentlichen Mittel. Wir verstehen uns gleichzeitig als pädagogische Berater, deren Ziel es ist, Personen und Einrichtungen aus dem Schulbereich Zugang zur europäischen und internationalen Dimension zu ermöglichen.

Die Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ausgeprägte Kundenorientierung sowie die starke Identifizierung mit den Inhalten unserer Programme sind ein wesentlicher Grund für den Erfolg unserer Arbeit. Wir verpflichten uns, unsere Kenntnisse und Fähigkeiten durch Fortbildungsmaßnahmen zu erhalten und zu erweitern. Unsere Arbeit ist geprägt von Transparenz, der Einbeziehung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse, dem ungehinderten Zugang zu Informationen sowie dem respektvollen und freundlichen Umgang miteinander. Wir verstehen uns als kollegial arbeitendes Team mit gemeinsamen Zielen.

Um unsere Arbeit kontinuierlich zu verbessern, führen wir interne Managementbewertungen durch. Zur Aufrechterhaltung unseres Managementsystems stellen wir die notwendigen personellen und finanziellen Ressourcen bereit.

Unsere Aufgaben

Um die europäische und internationale Dimension im Schulbereich zu fördern, ermöglichen wir Dialog und Begegnung. Dabei erfüllen wir in Zusammenarbeit mit den Ländern in der Bundesrepublik Deutschland, dem Auswärtigen Amt, der EU-Kommission und anderen nationalen und internationalen Kooperationspartnern aus dem schulischen und kulturpolitischen Bereich folgende Aufgaben:

  • Information, Beratung, Vermittlung und Betreuung von Personen und Institutionen aus dem Schulbereich
  • Planung, Durchführung, Evaluation und kontinuierliche Weiterentwicklung von Programmen
  • Konzeption und Entwicklung neuer Austauschprogramme
  • Information der Zielgruppen sowie der interessierten Öffentlichkeit.
nach oben Seite drucken