Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Creative Learning in Action

Lehrkräfte aus vier Förderschulen und zwei Regelschulen in Europa entwickeln kreative Lern- und Unterrichtsmethoden

Gemeinsam Ideen für die kreative Unterrichtsplanung entwickeln, sich gegenseitig bei der Umsetzung von Konzepten über die Schulter blicken und von den europäischen Partnern lernen – das alles gelingt sechs Schulen aus fünf europäischen Ländern, die ein Austauschprojekt für Lehrkräfte entwickelt haben. Koordiniert wird die Erasmus+ Schulpartnerschaft (Leitaktion 2) von der Heinrich-Böll-Schule in Frechen (Nordrhein-Westfalen), einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und soziale Entwicklung. Seit 2017 arbeitet sie mit Schulen aus Dänemark, Spanien, Portugal und dem Vereinigten Königreich in dem Projekt "Creative Learning in Action" zusammen, um ihre Unterrichtspläne mit neuen Impulsen kreativer zu gestalten und ihren Schülerinnen und Schülern mit erlebnisorientierten Lernansätzen mehr Zufriedenheit und Erfolg zu ermöglichen. Lesen Sie mehr über das Projekt des Monats Oktober 2018.

Stark im Leben

Die Don-Bosco-Schule in Lippstadt (Nordrhein-Westfalen) zeigt, wie sinnvoll europäische Projektarbeit für Förderschulen ist. Seit 2003 engagiert sich die Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung mit Schülerinnen und Schülern für Europa. Lesen Sie den Artikel im Magazin "Austausch bildet".

Von der Integration zur Inklusion

Auf dem Weg zum inklusiven Gymnasium mit dem Schwerpunkt Sehen unternahm ein Lehrerteam der Berliner Fichtenberg-Oberschule eine bildungspolitische Erkundungsreise in sechs europäische Länder. Ein europäisches Fortbildungsprojekt (Erasmus+ Leitaktion 1)

"Share my shoes"

Im COMENIUS-Projekt "SMS – Share my shoes" hat das Sonderpädagogische Förderzentrum Eichstätt (Bayern) seinen Schülerinnen und Schülern ermöglicht, die Vielfalt der europäischen Kulturen zu erforschen und zu erleben. Sehen Sie den Videofilm zum "Projekt des Monats" im Juli 2015.

Intervention bei Autismus

Erasmus+ (Leitaktion 1) ermöglichte der Don-Bosco Schule des Kreises Soest Fortbildungen an der Partnerschule in Wales, um Schüler/-innen mit Autismus-Spektrum-Störungen durch den Einsatz von Tablets besser zu fördern.

nach oben Seite drucken