Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Erasmus+ Schulpartnerschaften (Leitaktion 2) | Individueller Schüleraustausch

Zeitplan

 

WannWasWer
Nach Bewilligung des Antrags der Erasmus+ Schulpartnerschaft mit Schüler-Langzeitmobilitäten
Entsendende Schulen informieren Schüler/-innen und Eltern über die Möglichkeit des Individuellen Schüleraustauschs und sammeln Bewerbungen.
Entsendende Schulen
Mindestens drei Monate vor dem Individuellen SchüleraustauschGastschulen treffen eine Vorauswahl geeigneter Gastfamilien.Gastschulen
Mindestens drei Monate vor dem Individuellen SchüleraustauschEntsendende Schulen wählen Schüler/-innen aus
Entsendende Schulen
Mindestens zwei Monate vor dem Individuellen SchüleraustauschEntsendende Schulen schicken Informationen über die ausgewählten Schüler/-innen an die Gastschulen.
Entsendende Schulen
Mindestens ein Monat vor dem Individuellen SchüleraustauschDie Gastschulen wählen auf Basis der Schülerprofile die passenden Gastfamilien aus und leiten die Informationen über die Gastfamilie an die entsendende Schule weiter.Gastschulen
Mindestens drei Wochen vor dem Individuellen SchüleraustauschEntsendende Schulen informieren den/ die ausgewählte/n Schüler/Schülerin und seine/ihre Familie über die Gastfamilie und fördern die Kontaktaufnahme zwischen den entsendenden Familien und den Gastfamilien.Entsendende Schulen, Schüler/-innen, Eltern/Erziehungsberechtigte
Vor dem Beginn des Individuellen SchüleraustauschesAufgrund der erhaltenen Informationen (Gastfamilie, Mentor/Kontaktlehrkraft, Lernvereinbarung) unterschreiben die Eltern die Einverständniserklärung.Entsendende Schulen, Gastschulen, Schüler/-innen
Wenn der Beginn des Individuellen Schüleraustausches festgelegt wurdeEntsendende Schule, Gastschule und Schüler erstellen und unterschreiben die Lernvereinbarung.Entsendende Schulen
Mindestens ein Monat vor der HinreiseDie entsendende Schule organisiert die Reise des Schülers/der Schülerin.Entsendende Schulen
Vor der HinreiseDie entsendende Schule stellt mit den Eltern die Versicherung des Schülers sicher (Hinweise zu Versicherung im Programmleitfaden unter „Sicherheit und Schutz der Teilnehmer“).Entsendende Schulen
Vor der HinreiseVorbereitung der Schüler/-innen auf den Auslandsaufenthalt
Ggf. Vorbereitungsworkshops der Nationalen Agenturen
Schüler/-innen, Kontaktlehrkräfte der entsendenden Schulen
Nach Abschluss der Erasmus+ SchulpartnerschaftEinreichung des Abschlussberichts an die Nationale AgenturEntsendende Schulen

 

nach oben Seite drucken