Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Hamburg

Information zu Ihrem Bundesland

  • Ihr Bundesland

    Regelungen in Ihrem Bundesland zu Erasmus+ und eTwinning

    Kultusministerien und Senatsverwaltungen haben für jedes Land mindestens eine offizielle Ansprechperson benannt, die für die Verbreitung der EU-Bildungsprogramme vor Ort zuständig ist. Bitte beachten Sie auch bei der Einreichung von Förderanträgen im Programm Erasmus+ Schulbildung die länderspezifischen Regelungen.

  • Kontakt Erasmus+

    Zuständige Landesstelle für Erasmus+, COMENIUS

    Behörde für Schule und Berufsbildung
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Frau Susanne Lonscher-Räcke (B 56-EU)
    Hamburger Str. 31
    22083 Hamburg
    040 / 42 863 - 2249
    040 / 42 7967 - 240
    Opens window for sending emailsusanne.lonscher-raecke(at)bsb.hamburg.de

    Opens external link in new windowWebsite zu Erasmus+ in Hamburg

  • Kontakt eTwinning

    Zuständige Landesstelle für eTwinning

    Behörde für Schule und Berufsbildung
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Frau Susanne Lonscher-Räcke (B 56-EU)
    Hamburger Str. 31
    22083 Hamburg
    040 / 42 863 - 2249
    040 / 42 7967 - 240
    Opens window for sending emailsusanne.lonscher-raecke(at)bsb.hamburg.de

  • Bei Antragstellung

    Bitte beachten Sie bei der Einreichung von Förderanträgen im Programm Erasmus+ Schulbildung folgende länderspezifische Regelung

    • Einreichung bei der Nationalen Agentur: Online-Antragstellung

    Formblatt Finanzangaben und Bewirtschaftung der Finanzhilfen:

    Für staatliche Schulen gelten besondere haushaltsrechtliche Bestimmungen zur Vereinnahmung und Verwendung von EU-Fördermitteln. Bitte beachten Sie die Hinweise zum Formblatt „Finanzangaben“ für die Registrierung im Teilnehmerportal URF und zur Bewirtschaftung der Fördermittel, die Sie Opens external link in new windowauf der Website abrufen können.

Veranstaltungen

Alle

Moderatorinnen und Moderatoren zu Erasmus+ und eTwinning

Zur Information über das EU-Programms Erasmus+ im Schulbereich und eTwinning führen vom PAD eingesetzte Moderatorinnen und Moderatoren regelmäßig Veranstaltungen in allen Landesteilen durch und unterstützen Einrichtungen, die einen Erasmus+-Antrag stellen oder ein eTwinning-Projekt beginnen möchten. Erfahren Sie hier mehr über Moderatorinnen und Moderatoren in Ihrem Bundesland:

Nicole Bartel

Stadt: Hamburg

Seit 12 Jahren bin ich Lehrerin an der Otto-Hahn-Schule, einer Stadtteilschule im Hamburger Osten. Ich unterrichte die Fächer Französisch und Englisch und seit 2011 koordiniere ich den Schüleraustausch mit Polen und europäische Schulpartnerschaften im Rahmen von COMENIUS/Erasmus+ an meiner Schule. Zur Zeit bin ich mit meinen Schülern in einem Erasmus+ Projekt mit 6 Ländern aktiv. Ich freue mich darauf, Sie im Rahmen meiner Moderatoren-Tätigkeit über Erasmus+ Schulpartnerschaften zu informieren und bei der Antragstellung und Durchführung zu unterstützen.

E-Mail an Nicole Bartel

Julia Biermann

Stadt: Hamburg

Ich bin Klassenlehrerin einer Internationalen Vorbereitungsklasse an der Europaschule Gymnasium Hamm in Hamburg, einer Schule mit Schülerinnen und Schülern aus der ganzen Welt (über 60 Nationen und mehr als 50 Sprachen). Dort unterrichte ich Deutsch als Zweitsprache (DaZ) sowie Geschichte und Deutsch in unseren Regelklassen.

Im Team habe ich unser Erasmus+ Projekt „My future in Europe“ mit Partnerschulen aus Italien und der Türkei koordiniert. Darüber hinaus bin ich zuständig für den Bereich der Unterrichtsentwicklung an der Europaschule Gymnasium Hamm. Da ich selbst schon als Schülerin und Referendarin mit COMENIUS und im Studium mit dem Erasmus Programm in Berührung gekommen bin, war es für mich immer klar, dass ich mich weiterhin in diesem Bereich engagieren möchte.

Meine Erfahrungen teile ich sehr gerne mit Ihnen und organisiere nach Absprache Fortbildungen und Workshops zu den verschiedenen Themenbereichen und Aktionsmöglichkeiten des Erasmus+ Programms.

E-Mail an Julia Biermann

Benjamin Türksoy

Seit 2010 unterrichte ich die Fächer Englisch und Geschichte an der Stadtteilschule Poppenbüttel. Neben meiner Tätigkeit als Klassenlehrer und Fachvertreter für das Fach Englisch, bin ich seit 2013 Projektkoordinator für mehrere Comenius- und Erasmus+ Projekte (Leitaktion 2, strategische Schulpartnerschaften) und habe auch einige eTwinning Projekte erfolgreich durchgeführt.

Schon immer hatten die Welt und Europa eine faszinierende Anziehungskraft auf mich. In meinen Augen sind unsere Erasmus+ Projekte eine wichtige Säule unseres Schulwesens, gerade in Zeiten, wo Europa droht auseinanderzubrechen. Die Studienfahrten in die verschiedensten Regionen Europas erlebe ich, als überzeugter Europäer, für alle Beteiligten als sehr fruchtbar, da es das über den Tellerrandhinausschauen fördert und den Schülerinnen und Schülern Europa zum Greifen nahe bringt.

Aufgrund unserer vielen positiven Erfahrungen mit Europa und meiner persönlichen Überzeugung möchte ich sicherstellen, dass viele weitere interessierte Kolleginnen und Kollegen aus Hamburg und Umgebung den Schritt wagen, sich für Erasmus+ zu bewerben, um das interkulturelle Lernen zu fördern. Interessierte aller Schulformen, die Beratungs- und Informationsbedarf bezüglich Erasmus+ oder eTwinning haben, können sich gerne an mich wenden. Erasmus+ und eTwinning bieten fantastische Möglichkeiten das Schulleben zu bereichern – Nutzen Sie diese! Ich unterstütze Sie dabei sehr gerne.

E-Mail an Benjamin Türksoy
nach oben Seite drucken