Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Mecklenburg-Vorpommern

Information zu Ihrem Bundesland

  • Ihr Bundesland

    Regelungen in Ihrem Bundesland zu Erasmus+ und eTwinning

    Kultusministerien und Senatsverwaltungen haben für jedes Land mindestens eine offizielle Ansprechperson benannt, die für die Verbreitung der EU-Bildungsprogramme vor Ort zuständig ist. Bitte beachten Sie auch bei der Einreichung von Förderanträgen im Programm Erasmus+ Schulbildung die länderspezifischen Regelungen.

  • Kontakt Erasmus+

    Zuständige Landesstelle für Erasmus+, COMENIUS

    Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
    Institut für Qualitätsentwicklung
    Referat IQ 2
    Frau Doris Lipowski
    19048 Schwerin
    0385 / 588 - 77 02
    0385 / 588 - 17801
    D.Lipowski(at)bm.mv-regierung.de

  • Kontakt eTwinning

    Zuständige Landesstelle für eTwinning

    Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern

    Rüdiger Prehn

    r.prehn(at)iq.bm.mv-regierung.de

  • Bei Antragstellung

    Bitte beachten Sie bei der Einreichung von Förderanträgen im Programm Erasmus+ Schulbildung folgende länderspezifische Regelung

    • Einreichung bei der Nationalen Agentur: Online-Antragstellung
    • Einreichung im Land:

    Antragsteller aus dem Schulbereich (schulische und vorschulische Einrichtungen,
    Schulverwaltungen) müssen einen Ausdruck ihres Antrags an die Landesstelle
    senden. Bildungseinrichtungen tun dies auf dem Dienstweg, da mit einer
    eventuellen Zusage eines Zuschusses durch die Nationale Agentur keine
    automatische Dienstreisegenehmigung verbunden ist. Die Anschrift der
    Landesstelle lautet:

    Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-
    Vorpommern, Referat IQ 2F
    Frau Doris Lipowski
    19048 Schwerin
    0385 / 588 - 77 02
    0385 / 588 - 70 29
    D.Lipowski(at)bm.mv-regierung.de

Veranstaltungen

Alle

Aktuell kann zu dieser Auswahl keine Veranstaltung gefunden werden. Suchen Sie bitte zu einem späteren Zeitpunkt oder wählen Sie "alle Veranstaltungen".

Moderatorinnen und Moderatoren zu Erasmus+ und eTwinning

Zur Information über das EU-Programms Erasmus+ im Schulbereich und eTwinning führen vom PAD eingesetzte Moderatorinnen und Moderatoren regelmäßig Veranstaltungen in allen Landesteilen durch und unterstützen Einrichtungen, die einen Erasmus+-Antrag stellen oder ein eTwinning-Projekt beginnen möchten. Erfahren Sie hier mehr über Moderatorinnen und Moderatoren in Ihrem Bundesland:

Rüdiger Prehn

Stadt: Waren (Müritz)

Ich bin seit 1980 Lehrer für Mathematik und Physik und seit 1992 auch für Informatik. Seit Februar 2015 bin ich Regionalbeauftragter für Medienbildung für die Region Neubrandenburg des Instituts für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommerns.

Seit vielen Jahren bin ich begeisterter eTwinner. Ich begleite und unterstütze Lehrkräfte von der Idee zu einem europäischen Projekt bis zur Bewerbung für das eTwinning Qualitätssiegel. Europäische Zusammenarbeit hängt nicht in erster Linie von Fremdsprachenkenntnissen ab, sondern von den Ideen der Schüler und Lehrkräfte. Die Stärkung der interkulturellen Kompetenz durch den direkten Kontakt und die Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern in ganz Europa ist durch eTwinning für alle Schüler und alle Schulformen möglich. Die eTwinning-Plattform ist das Tor zur europäischen Zusammenarbeit, nicht nur durch die Projekte, sondern auch durch die Möglichkeit, mit anderen Lehrerinnen und Lehrern in Kontakt zu kommen und zum Beispiel gemeinsame Fortbildungen zu besuchen.

Darüber hinaus bietet das Programm Erasmus+ vereinfachte Zugänge und weitreichende Möglichkeiten zu Schulpatenschaften in Europa. Ich bin davon überzeugt, dass durch Schulen gesteuerte Weiterbildungsaktivitäten (KA1) sowie Partnerschaften zwischen Schulen und den vielfältigsten Partnern auf Europäischer Ebene (KA2) ein enormes Entwicklungspotential für schulische Arbeit darstellen.

E-Mail an Rüdiger Prehn

Dirk-Michael Brüllke

Stadt: Altentreptow
Dirk-Michael Brüllke

Ich arbeite als Schulleiter einer Kooperativen Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in Altentreptow  und unterrichte die Fremdsprachen Englisch und Spanisch.

Als begeisterter Verfechter der Idee europäischer Schulpartnerschaften bin ich seit 1996 Koordinator von COMENIUS-Projekten mit Staaten innerhalb der EU wie z. B. Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Norwegen, Estland und Polen.

Gern würde ich meine Erfahrungen mit anderen Schulen teilen und lade Sie hiermit ein, mit mir in Kontakt zu treten, wenn es um die Initiierung von neuen Erasmus+-Projekten geht – von der Partnersuche bis zum Antrag - oder wenn Sie einen Erfahrungsaustausch mit anderen Koordinatoren oder Schulen mit europäischen Projekten wünschen.

E-Mail an Dirk-Michael Brüllke
nach oben Seite drucken