Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Leitaktion 2 – Konsortialpartnerschaften

Praxis

Konsortialpartnerschaften (Strategische Partnerschaften im Konsortialprinzip) umfassen neben Schulen weitere Bildungseinrichtungen, wie z.B. Hochschulen, Kindergärten oder Schulbehörden. Dies erleichtert die Zusammenarbeit und den Austausch von verschiedenen Bildungseinrichtungen. Die Entwicklung von innovativen, hochwertigen Produkten, wie z.B. einer Lern-App o.ä., ist möglich. An Konsortialpartnerschaften sind Einrichtungen aus mindestens drei Programmstaaten beteiligt.

Bei Partnerschaften im Konsortialprinzip reicht die koordinierende Einrichtung den Antrag bei ihrer Nationalen Agentur (NA) ein und schließt die Finanzhilfevereinbarung ab. Zu den Aufgaben gehören auch die Weiterleitung der Fördergelder an die Partner sowie die Berichterstattung und Abrechnung gegenüber der NA.

Praxisbeispiele

Strategische Partnerschaften im Konsortialprinzip stellt der PAD in seiner Reihe "Projekt des Monats" oder den Success Stories vor. Lesen Sie Projektgeschichten oder sehen Sie Videos. Öffnet internen Link im aktuellen FensterPraxisbeispiele zur Schulentwicklung

Kursangebote der Projekte

Strategische Partnerschaften im Konsortialprinzip veranstalten Tagungen und Seminare, um Lehrkräfte und andere Fachkräfte im Bereich Schulbildung fortzubilden. Öffnet internen Link im aktuellen FensterListe der Veranstaltungen

nach oben Seite drucken