Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Erasmus+

IT-Werkzeuge zu Leitaktion 2

Mobility Tool zur Verwaltung Ihres Projekts

Das Mobility Tool ist ein Online-Portal für die (Budget-)Verwaltung und Berichterstellung von Projekten, die im Rahmen der Leitaktion 1 und 2 gefördert werden. Die Nutzung ist im Programm Erasmus+ verpflichtend.

In der Leitaktion 2 unterscheidet sich die Arbeit mit dem Mobility Tool je nach Vertragstyp des Projektes:

  • Bei Konsortialpartnerschaften (Innovationspartnerschaften und Partnerschaften zum Austausch guter Praxis) gibt es nur einen Datensatz für die gesamte Partnerschaft und einen Abschlussbericht über das Projekt. Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Informationen dazu finden Sie hier.
  • Bei Projekten mit separaten Verträgen pro beteiligter Einrichtung (Schulpartnerschaften) verwaltet jeder Partner einen eigenen Datensatz und erstellt einen eigenen (Teil-)Abschlussbericht.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen, wie Sie Ihre Schulpartnerschaftsprojekt im Mobility Tool verwalten und den Abschlussbericht erstellen.

  • Zugang

    Wie erhalten Sie Zugang zum Mobility Tool?

    • Nach Erhalt der automatischen E-Mail, dass die Projektdaten ins Mobility Tool übertragen wurden, kann die Kontaktperson die Projektdaten bearbeiten. Über den Link in dieser E-Mail oder den Link oben auf dieser Seite ruft sie das Mobility Tool auf. Der Zugang erfolgt über ein Benutzerkonto EU Login (vormals ECAS).
    • Kontaktpersonen sind entweder der Konsortialführer / die Konsortialführerin oder in Schulpartnerschaften die Kontaktpersonen aller beteiligten Einrichtungen.
    • Falls noch nicht geschehen, muss die Kontaktperson des Projektes ein EU Login Benutzerkonto anlegen. Hierbei ist es wichtig, dass dieselbe E-Mail-Adresse wie im Antrag aufgeführt verwendet wird.
    • Es werden alle Projekte ab der Antragsrunde 2014 angezeigt (Leitaktion 1 und Leitaktion 2), für die eine Person als Kontaktperson im entsprechenden Antrag angegeben ist (relevant ist die angegebene E-Mail-Adresse). Durch einen Klick auf die Projektnummer wird das Projekt aufgerufen, das bearbeitet werden soll.
    • Im Bereich "Kontakte" können Sie ggf. weitere Personen eintragen, die an der Verwaltung des Projekts im Mobility Tool mitwirken sollen. Dies sollte jedoch auf ein Organisationsteam beschränkt werden. Es ist nicht erforderlich und auch nicht zu empfehlen, alle Teilnehmenden als Kontakte anzulegen.
  • Projektverwaltung

    Ihr Datensatz

    Jede der beteiligten Schulen / vorschulischen Einrichtungen verfügt über einen eigenen Datensatz im Mobility Tool. Nach Unterzeichnung der Finanzhilfevereinbarung werden die Grunddaten einer bewilligten Partnerschaft (zum Beispiel Projektnummer, Titel, Kontaktperson und zeichnungsberechtigte Person, Partnereinrichtungen, Höhe der Fördersumme) durch die Nationale Agentur in das Mobility Tool übertragen. Die Daten werden dem Antrag entnommen. Die Kontaktperson erhält eine E-Mail mit der Information, dass die Übertragung stattgefunden hat und das Projekt nun im Mobility Tool bearbeitet werden kann.

    Budgetverwaltung

    Während der Projektlaufzeit dokumentiert für jede beteiligte Einrichtung  die Kontaktperson der jeweiligen Einrichtung die eigenen budgetrelevanten Aktivitäten wie länderübergreifende Projekttreffen und Ausbildungs-, Unterrichts- und Lernaktivitäten (AUL) im Mobility Tool im zugehörigen Datensatz.

    Nähere Informationen finden Sie in unten stehend unter "Wie Sie Projekte der Leitaktion 2 verwalten".

  • Berichte im Mobility Tool

    Fortschritts- und Zwischenberichte

    Jede beteiligte Einrichtung reicht einen eigenen Fortschritts- oder Zwischenbericht ein. Informationen zu den Fristen finden Sie unter Öffnet internen Link im aktuellen FensterBerichterstattung. Die Termine können für Ihre Partnereinrichtungen abweichen, maßgeblich sind die Angaben in der eigenen Finanzhilfevereinbarung. Die Berichtsformulare stehen ca. einen Monat vor Frist im Mobility Tool zur Verfügung. Die Kontaktperson des Projekts erhält per E-Mail einen entsprechenden Hinweis der NA im PAD.

    Nähere Informationen finden Sie unten stehend mit Klick auf die Box "Wie Sie den Zwischenbericht erstellen" oder hören und sehen Sie unser Öffnet externen Link in neuem FensterErklärvideo.

    Abschlussbericht

    • Koordinierende Einrichtung: Die Kontaktperson der koordinierenden Einrichtung ist für die Erstellung und Einreichung des inhaltlichen Gesamtberichts sowie für den eigenen finanziellen Abschlussbericht verantwortlich.
    • Partnereinrichtungen: Die Kontaktperson jeder Partnereinrichtung ist für die Erstellung eines inhaltlichen Kurzberichts sowie für den eigenen finanziellen Abschlussbericht verantwortlich.

    Für den Gesamtbericht nach Ende des Projekts wird keine separate Aufforderung per E-Mail versandt. Die Bearbeitung kann gegen Ende der Projektlaufzeit sukzessive erfolgen, das Formular wird nach jedem Verlassen in der letzten Version gespeichert.
    Die Frist für die Einreichung beträgt 60 Tage nach Projektende für koordinierende Eirnichtungen und 30 Tage für Partnereinrichtungen. Dies kann sich jedoch je nach Antragsjahr unterscheiden. Sie finden die Frist für Ihr Projekt in der Finanzhilfevereinbarung (Art. I.4).

    Nähere Informationen finden Sie unten stehend mit Klick auf die Box "Wie Sie den Schlussbericht erstellen".

  • Probleme / Lösungen

    Mögliche Probleme, die bei der Benutzung des Mobility Tools auftreten können

    • Beim Einloggen mit den EU Logindaten (vormals ECAS-Zugangsdaten) erscheint folgende Fehlermeldung:
      Nutzer nicht gefunden.

      Lösung:
      Sie haben noch keine EU Logindaten zur eingegebenen E-Mail-Adresse. Prüfen Sie anhand des Antrages, ob Sie die dort angegebene E-Mail-Adresse verwendet haben. Wenn dies der Fall ist, Sie jedoch weiterhin keinen Zugriff auf Ihren Datensatz haben, legen Sie einen neuen Benutzerzugang für diese Adresse an.
    • Beim Einloggen mit den EU Logindaten (vormals ECAS-Zugangsdaten) erscheint folgende Fehlermeldung:
      Falsches Passwort angegeben, bitte versuchen Sie es noch einmal. Wenn Sie Ihr EU Login-Passwort vergessen haben, können Sie es hier zurücksetzen.
      Lösung:
      Prüfen Sie, ob E-Mail-Adresse und Passwort zusammen passen. Wenn ja, folgen Sie dem Link und setzen Ihr Passwort zurück. Dieser Vorgang muss über den Link in einer automatischen E-Mail abgeschlossen werden.
    • Nach erfolgreichem Login im Mobility Tool erscheint folgende Fehlermeldung:
      It seems that your role in the system has not been defined yet. Please contact Mobility Tool Helpdesk at your National Agency for more information.
      Lösung:
      Sie haben sich mit einem Benutzerzugang eingeloggt, der nicht im Mobility Tool als Kontakt (mit der verwendeten E-Mail-Adresse) angelegt ist. Dort sind die Kontaktperson und die Schulleitung mit den E-Mail-Adressen aus dem Antragsformular als Kontakte vorangelegt, nicht die Kontaktperson für das Teilnehmerportal. Falls es sich um zwei verschiedene Kontaktpersonen handelt, benötigt die Kontaktperson für das Projekt Opens internal link in current windoweigene EU Logindaten.
    • Sie sind erfolgreich ins Mobility Tool gelangt und haben Ihr Projekt in der Projektliste im Mobility Tool angeklickt, können aber keine Änderungen vornehmen.
      Lösungsmöglichkeit 1: Sie sind Vertreter einer koordinierenden Einrichtung und haben möglicherweise anstelle des eigenen den Datensatz eines Projektpartners geöffnet. Ihr Datensatz ist durch den Zusatz "Beneficiary" gekennzeichnet, die Projektnummer endet auf "_1". Auf die Datensätze Ihrer Projektpartner mit der Kennzeichnung "coordinator" haben Sie nur Zugriff mit Leserechten, d.h. dort können Sie keine Änderungen vornehmen. Verlassen Sie den geöffneten Datensatz und öffnen Sie den Datensatz Ihrer eigenen Einrichtung.
      Lösungsmöglichkeit 2: Sie haben den Datensatz Ihrer Einrichtung korrekt ausgewählt und sind auch als Kontaktperson angelegt, jedoch nur mit Leserechten. (In der Kontaktliste mit dem Zusatz (v) gekennzeichnet.) Bitten Sie den Projektkoordinator an Ihrer Schule, Ihre Leserechte in Schreibrechte (in der Kontaktliste mit (e) gekennzeichnet) zu ändern. 
    • Sollten Sie ein anderes Problem haben, wenden Sie sich an Opens internal link in current windowIhre zuständige Sachbearbeiterin / Ihren zuständigen Sachbearbeiter.

Wie Sie Projekte der Leitaktion 2 verwalten

 

 

Wie Sie den Zwischenbericht erstellen

Wie Sie den Schlussbericht erstellen

nach oben Seite drucken