Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Preisträgerprojekte 2016

Hier präsentieren wir die Gewinnerinnen und Gewinner des Qualitätssiegels 2016.

Für ihre herausragende Zusammenarbeit mit europäischen Partnerklassen wurden 42 Schulen in 12 Bundesländern ausgezeichnet. Die prämierten Schulen erhalten mit der Auszeichnung hochwertige Sachpreise sowie Urkunden. Herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte für das tolle Engagement!

Baden-Württemberg

Projekt: Fiktion trifft Realität
Gymnasium Karlsbad, Lehrkraft: Ralf Slot
(in Kooperation mit einer Partnerschule in Rumänien)
Zum Projekt: Ausgehend von der Romanvorlage "Zusammen allein" von Karin Bruder haben sich die Jugendlichen mit den Themen Migration und Identität auseinandergesetzt. Zunächst bearbeiteten sie die Geschehnisse literaturwissenschaftlich und glichen die Ergebnisse anschließend mit einer sozialwissenschaftlichen Studie ab.

Bayern

Projekt: European Reporters: new ideas for a new Europe
St.-Irmengard-Gymnasium, Garmisch-Partenkirchen, Lehrkraft: Christiane Eichel
(in Kooperation mit Partnerschulen in sechs europäischen Ländern)
Zum Projekt: Die 13- bis 16-jährigen Schülerinnen und Schüler schlüpften in die Rollen von Reportern und veröffentlichten in ihrer Online-Zeitschrift "Megapean Eurozine" Artikel, Interviews und Porträts zu Themen wie Frieden, Nachhaltigkeit, gesellschaftliches Engagement und kulturelles Erbe.

Projekt: Friendship, food and fun
Staatliche Mädchenrealschule, Neumarkt, Lehrkraft: Nina Sklenar
(in Kooperation mit einer Partnerschule in Tschechien)
Zum Projekt: Mit ihren tschechischen Projektpartnern haben sich die 12- bis 14-Jährigen auf Englisch fächerübergreifend auf der Online-Plattform ausgetauscht und dabei vielfältige Medien wie Fotos, Videos und Präsentationen eingesetzt.

Projekt: How to become the best
Theo-Betz-Schule Neumarkt, Lehrkraft: Inge Keck
(in Kooperation mit Partnerschulen in vier europäischen Ländern und Kanada)
Zum Projekt: Die Erstklässler haben sich zum Thema "Toleranz" ausgetauscht und ihre Ideen in Videos, eBooks, Collagen und Zeichnungen zusammengetragen.

Projekt: User name: children Password: rights
Theo-Betz-Schule Neumarkt, Lehrkraft: Inge Keck
(in Kooperation mit Partnerschulen in Griechenland, Island, Rumänien und Slowenien)
Zum Projekt: Die Grundschulkinder beschäftigen sich mit den Rechten von Kindern und haben dabei für die Zusammenarbeit eine Vielzahl von digitalen Medien eingesetzt.

Projekt: Ich heiße... - Me llamo...
Jack-Steinberger-Gymnasium Bad Kissingen, Lehrkraft: Manuela Behrens-Fuchs
(in Kooperation mit einer Partnerschule in Spanien)
Zum Projekt: Auf Deutsch und Spanisch haben sich die 14- bis 15-jährigen Jugendlichen ausgetauscht, indem sie beispielsweise Porträts über sich und ihre Familien erstellt haben und dadurch die Fremdsprachen praktisch anwenden konnten.

Projekt: Peace is an art (A multilingual peace project)
1. Gymnasium, München, Lehrkraft: Chrysanthi Moschou
(in Kooperation mit Partnerschulen in Spanien und der Türkei)
Zum Projekt: Gemeinsam haben sich die Schülerinnen und Schüler der drei Partnerschulen mit dem Thema "Krieg und Frieden" beschäftigt und dabei sowohl historische Ereignisse als auch aktuelle Krisen in den Blick genommen. Ihre Ideen setzten sie in Kunstwerken und Videos um.

Projekt: Two Neighbours - One Perspective
Deutschhaus-Gymnasium, Würzburg, Lehrkraft: Carsten Dutz
(in Kooperation mit einer Partnerschule in Polen)
Zum Projekt: Im Projekt haben sich Schülerinnen und Schüler mit der wechselvollen Geschichte der Nachbarländer beschäftigt. Die 15- bis 16-Jährigen tauschten sich mit ihren polnischen Partnerschülern über die Folgen des Nationalsozialismus, die schwierige Beziehung nach dem Krieg und die Politik der Versöhnung aus.

Projekt: Wunderbar wandelbar: viva la mamma!
Kepler-Gymnasium, Weiden, Lehrkraft: Ursula Bock
(in Kooperation mit einer Partnerschule in Italien)
Zum Projekt: In der deutsch-italienischen Kooperation beleuchteten die 15- bis 18-jährigen Jugendlichen die Rolle der Frau im Laufe der Zeit und welche kulturellen Unterschiede zwischen Frauen in beiden Ländern bestehen.

Berlin

Projekt: Ich bin wie ich bin
Siegerland-Grundschule, Berlin, Lehrkraft: Christiane Meisenburg
(in Kooperation mit Partnerschulen in Griechenland und Tschechien)
Zum Projekt: Die Kinder haben sich auf eine interkulturelle Begegnungsreise begeben und sich über ihre Interessen, Wünsche und Zukunftsperspektiven ausgetauscht.

Projekt: Places and their stories
Siegerland-Grundschule, Berlin, Lehrkraft: Christiane Meisenburg
(in Kooperation mit Partnerschulen im Vereinigten Königreich, Spanien und der Türkei)
Zum Projekt: Die Schülerinnen und Schüler erkundeten ihren Wohnort und präsentierten dessen Besonderheiten ihren Projektpartnern in Form von Präsentationen, Videos, Fotos und weiteren digitalen Werkzeugen.

Projekt: My favorite animal
Siegerland-Grundschule, Berlin, Lehrkraft: Christiane Meisenburg
(in Kooperation mit Partnerschulen in acht europäischen Ländern)
Zum Projekt: Die Partnerschulen befassten sich auf vielfältige Weise mit der Tierwelt, stellten sich gegenseitig ihre Lieblingstiere vor und haben das Thema auch künstlerisch umgesetzt.

Projekt: Ein Märchenhut geht auf Reisen
Schule am Pappelhof, Berlin, Lehrkraft: Jacqueline Scholz
(in Kooperation mit Partnerschulen in Niedersachsen, Italien und Ungarn)
Zum Projekt: Die Kinder schicken einen Märchenhut per Post von einer Schule zur nächsten. Jede Schule erstellt einen Beitrag zu einem landestypischen Märchen und macht diesen den Partnerschulen auf der geschützten eTwinning-Plattform zugänglich und kommentiert die Beiträge der Partnerschulen.

Projekt: Art weeks
Schule am Pappelhof, Berlin, Lehrkraft: Cordula Teske
(in Kooperation mit einem Integrationskindergarten und Partnerschulen in Polen, Portgual und Deutschland)
Zum Projekt: Indem die Kinder zeitgenössische Künstler aus den Partnerländern kennenlernten, wurden sie zu eigenen kreativen Werken inspiriert und haben ihre Arbeiten in einem eBook veröffentlicht.

Projekt: Meet and draw!
Schule am Bienwaldring, Berlin, Lehrkraft: Ulrike Suchantke
(in Kooperation mit einer lettischen Partnerklasse)
Zum Projekt: Die 13- bis 17-jährigen Schülerinnen und Schüler beider Länder sind an Förderschulen Geistige Entwicklung. Gemeinsam überlegten sie sich Themen, zu denen sie beispielsweise Bilder synchron per Internet am interaktiven Whiteboard malten.

Projekt: Meine bunte Stadt
Herman-Nohl-Schule, Berlin, Lehrkraft: Heike Kroll
(in Kooperation mit sieben europäischen Partnerschulen)
Zum Projekt: Fächerübergreifend haben die Grundschulkinder ihre Heimatstadt erkundet und den Partnerklassen vorgestellt. Durch den interkulturellen Austausch förderte das Projekt Offenheit, Neugier und Toleranz.

Projekt: Tierische Texte mit Tiger und Co
Grundschule im Moselviertel, Berlin, Lehrkraft: Bianka Nass
(in Kooperation mit einer Partnerschule in Luxemburg)
Zum Projekt: Die Grundschulkinder lernten Märchen, Fabeln und Gedichte rund um das Thema "Tiere" kennen und schrieben auch eigene Geschichten. Dadurch verbesserten sie auf kreative Weise ihre Lese- und Schreibfähigkeiten.

Projekt: Romeo & Juliet 2016
Romain-Rolland-Gymnasium, Berlin, Lehrkraft: Jana Tokaryk
(in Kooperation mit einer französischen Partnerklasse)
Zum Projekt: Die Schülerinnen und Schüler haben die Geschichte von Romeo und Julia in das heutige Berlin oder Paris versetzt. Im Austausch zwischen den Partnerklassen entstand ein Fotoroman mit dem Titel "Rashid und Julia".

Projekt: The colourful face of Europe
Gabriele-von-Bülow-Gymnasium, Berlin, Lehrkraft: Dr. Brigitte Kassel
(in Kooperation mit Partnerschulen in Frankreich, Polen und der Ukraine)
Zum Projekt: Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit ihren eigenen Familiengeschichten und Migrationserfahrungen auseinandergesetzt. Die 14- bis 16-Jährigen stellten dabei fest, dass Zuwanderung ein selbstverständlicher Bestandteil europäischer Identität ist. Ihre Erkenntnisse stellten sie in einem interaktiven Poster zusammen.

Brandenburg

Projekt: Le courant passe
Katholische Schule Bernhardinum, Fürstenwalde, Lehrkraft: Martine Blezinger
(in Kooperation mit Partnerschulen in Belgien und Frankreich)
Zum Projekt: Mit einem elektrisierenden Konzept haben die Lehrkräfte im TwinSpace einen direkten Draht zwischen den Partnerschulen geschaffen, um das Thema "Strom" gemeinsam und fächerübergreifend zu bearbeiten. Ob in der gemeinsamen kreativen Arbeit an interaktiven Zeitleisten und der Untersuchung der vielfältigen Facetten des Themas oder in gemeinsamen Chatsitzungen und Rollenspielen, die auf Bewerbungsgespräche in der Fremdsprache vorbereiten, haben sich die 15- bis 19-Jährigen rege ausgetauscht und durch die praxisnahe Anwendung der Fremdsprache Lernmotivation und Bestärkung erfahren.

Hessen

Projekt: Schön, dass du da bist
Berkersheimer Schule, Frankfurt am Main, Lehrkraft: Judith Scheld
(in Kooperation mit Partnerschulen in Österreich und Ungarn)
Zum Projekt: Das Grundschulprojekt hat den Kindern Neugier und Offenheit gegenüber anderen Kulturen vermittelt. Beispielsweise wurden unter den Kindern "Länderexperten" benannt, die über ihr Land und ihre Herkunftssprache berichteten und landestypische Spiele vorstellten.

Projekt: I'm great, you're great, we are grEuropAt
Anne-Frank-Schule, Eschwege, Lehrkraft: Heidi Giese
(in Kooperation mit einer Partnerschule in Griechenland)
Zum Projekt: Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit den Chancen kultureller Unterschiede. Die 10- bis 13-Jährigen lernten in gemeinsamen Übungen, sich selbst und ihre Verschiedenheit zu anderen wahrzunehmen und Anderssein zu respektieren. Mit der griechischen Partnerschule fanden Videokonferenzen statt, und es entstand das gemeinsam komponierte Lied "We want peace".

Projekt: INTERACTEEN T.E.A.M.
Goetheschule, Dieburg, Lehrkraft: Sandra Paul
(in Kooperation mit Partnerschulen in fünf europäischen Ländern)
Zum Projekt: In internationalen Teams arbeiteten die 14- bis 15-Jährigen zu selbst gewählten Themen und erstellten zwei Ausgaben des Online-Magazins "Interacteen" in englischer Sprache. Dabei lernten sie auch einen kritischen und verantwortlichen Umgang mit Medien.

Projekt: Digital Positive News Magazine
Goetheschule, Dieburg, Lehrkraft: Sandra Paul
(in Kooperation mit Partnerschulen in Frankreich und den Niederlanden)
Zum Projekt: Gemeinsam haben die drei Partnerklassen ein europäisches Online-Magazin zu gesellschaftlichen Themen auf die Beine gestellt. Neben der Erweiterung ihrer Englischkenntnisse haben sie zudem im Projekt ihre Medien- und Methodenkompetenz erweitert.

Projekt: Friendship: a milestone on the way to peace - Freundschaft: Grundstein zum Frieden – L’ amicizia: la via per la pace
Adolf-Reichwein-Schule, Limburg, Lehrkraft: Roland Gawinski
(in Kooperation mit Partnerschulen in Kroation und Italien)
Zum Projekt: Wie kann ein friedliches Miteinander gelingen? Dazu haben sich die 16- bis 18-Jährigen ausgetauscht und Aspekte von Freundschaft in der Kunst und Literatur, in der Musik, beim Sport und im Internet betrachtet.

Projekt: Cuéntame un cuento en español
Georg Büchner Gesamtschule, Rodgau, Lehrkraft: Alicia Ellenberger
(in Kooperation mit Partnerschulen in Frankreich und Italien)
Zum Projekt: Die deutschen Schülerinnen und Schüler haben mit Partnerklassen in  Frankreich und Italien kooperiert, indem sie eigene Geschichten auf Spanisch geschrieben und als Audiodateien aufgenommen haben. Das elektronische Märchenbuch ließen sie anschließend von spanischen Grundschulkindern illustrieren.

Mecklenburg-Vorpommern

Projekt: Medienkoffer
Sonderpädagogisches Förderzentrum "Pestalozzi", Waren (Müritz), Lehrkraft: Elke Tertocha
(in Kooperation mit Schulen in Griechenland, Polen und Slowenien)
Zum Projekt: Ausgerüstet mit einem virtuellen Koffer planten die 12- bis 14-Jährigen eine Zeitreise. In Chats und Videomeetings tauschten sie sich beispielsweise über die Gefahren des Cybermobbings aus und lernten dabei vielfältige Kommunikationswege und neue Medien kennen.

Niedersachsen

Projekt: Ein Märchenhut geht auf Reisen
Grundschule Glane, Lehrkraft: Ute Zimmermann
(in Kooperation mit Schulen in Italien und Ungarn sowie in Berlin)
Zum Projekt: Die Kinder schicken einen Märchenhut per Post von einer Schule zur nächsten. Jede Schule erstellt einen Beitrag zu einem landestypischen Märchen und macht diesen den Partnerschulen auf der geschützten eTwinning-Plattform zugänglich und kommentiert die Beiträge der Partnerschulen.

Projekt: Migrants and Refugees
Gymnasium Schillerschule, Hannover, Lehrkraft: Christian Fischer
(in Kooperation mit Schulen in den Niederlanden, Norwegen und Frankreich)
Zum Projekt: Hier stand das aktuelle Thema „Flüchtlinge in Europa“ im Mittelpunkt. Die 14- bis 16-Jährigen führten Interviews mit Geflüchteten, Helfern und Organisationen und schrieben berührende Berichte und spannende Reportagen für ein eigens entwickeltes Magazin.

Projekt: Grammunication with photo stories
Gymnasium Schillerschule, Hannover, Lehrkraft: Christian Fischer
(in Kooperation mit einer Schule in Spanien)
Zum Projekt: Schülerinnen und Schüler haben mit den spanischen Projektpartnern einen kreativen Zugang zur englischen Grammatik gefunden. Sie verfassten Bildergeschichten und lernten die Sprache auf diese Weise spielerisch.

Projekt: Sing a Song for a Better World
Europaschule OBS, Jade, Lehrkraft: Sabine Schedl-Lohmüller
(in Kooperation mit einer Schule in der Türkei)
Zum Projekt: Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit dem Thema „Protest- und Friedenssongs“ beschäftigt. Sie komponierten und texteten zusammen mit einer türkischen Klasse ein Lied, das vom Kampf gegen Krieg, Hunger und Gewalt handelt.

Projekt: Be smart! - Dem Handy auf der Spur
Europaschule OBS, Jade, Lehrkraft: Sabine Schedl-Lohmüller
(in Kooperation mit einer Schule in Belgien)
Zum Projekt: Die 15- bis 16-jährigen Jugendlichen haben sich mit einem unverzichtbaren Alltagsbegleiter beschäftigt, dem Mobiltelefon - von der Herstellung über seine Nutzung bis zum Recycling.

Projekt: Miteinander statt nebeneinander
Halepaghen-Schule Buxtehude, Lehrkraft: Hermann Hausmann
(in Kooperation mit Schulen in sechs europäischen Ländern)
Zum Projekt: Die 16- bis 19-Jährigen lernten Organisationen und Einrichtungen kennen, die sich dem Ziel eines verantwortlichen Miteinanders widmen und nahmen selbst an wohltätigen Aktionen für bedürftige und behinderte Menschen teil.

Nordrhein-Westfalen

Projekt: Auch ein Kind hat Rechte!
OGS Willi-Fährmann und St. Marien-Schule, Moers, Lehrkraft: Barbara Klaaßen
(in Kooperation mit Schulen in Spanien und der Türkei)
Zum Projekt: Die 7- bis 10-Jährigen lernten, dass auch junge Menschen Rechte haben und es sich lohnt, diese wahrzunehmen und zu verteidigen. Sie beschäftigten sich mit der Situation von Kindern in anderen Ländern und entwickelten dabei auch ein vertieftes Bewusstsein für die Werte von Demokratie.

Projekt: The dream of flying
St. Marien-Schule, Moers, Lehrkraft: Barbara Klaaßen
(in Kooperation mit Schulen in Schweden, Lettland und der Türkei)
Zum Projekt: Im Mittelpunkt stand die Faszination des Fliegens. Die Kinder bastelten Papierflugzeuge, beobachteten Vögel und lernten Erfinder und Pioniere der Luftfahrt kennen.

Projekt: Neue Freunde - Unsere Stadt und wir
St. Marien-Schule, Moers, Lehrkraft: Birgit Glauner
(in Kooperation mit Schulen in Österreich und der Slowakei)
Zum Projekt: Die Grundschulkinder aus Moers schickten ihr Maskottchen, den Plüschhasen Moritz, mit Informationen über ihre Schule, ihr Wohnviertel und ihre Stadt im Gepäck auf Reisen zu den Projektpartnern und ließen Moritz an deren Alltag teilhaben.

Projekt: Water means life
Heinrich-Böll-Gesamtschule, Oberhausen, Lehrkraft: Uwe Bugdoll
(in Kooperation mit Partnerschulen in Polen und Spanien)
Zum Projekt: Die 12- bis 16-jährigen Schülerinnen und Schüler haben sich in vielfältiger Weise mit dem Thema "Wasser" beschäftigt. Mit Blick in die Zukunft entwarfen sie unter anderem ein modernes Abwassersystem.

Projekt: Frieden ist eine Kunst
Ernst-Hansen-Schule, Bielefeld, Lehrkraft: Gerwin Heinrich
(in Kooperation mit Schulen in Dänemark und Polen)
Zum Projekt: Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf haben sich mit dem Thema „Frieden als künstlerisches Thema“ beschäftigt. Die 14- bis 16-Jährigen lernten Künstler aus verschiedenen Epochen kennen, die sich mit ihren Werken gegen Krieg und Gewalt eingesetzt haben und schufen eigene Kunst, wie beispielsweise einen „Friedenspanzer“ oder Briefmarken mit einem Friedensmotiv.

Projekt: Getting to know each other - digital inclusion
Schillerschule Oberhausen, Lehrkraft: Jana Rotthoff
(in Kooperation mit Schulen in Italien und Polen)
Zum Projekt: Hier haben Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung zusammengearbeitet und sich mit unterschiedlichen Lebenswelten in Europa beschäftigt. Die 9- bis 15-Jährigen erkundeten ihren Heimatort und ihre Schule und erstellten ein liebevoll gestaltetes "Freundschaftsbuch" mit ihren Profilen.

Projekt: Let's make a change!
Albert-Schweitzer-Geschwister-Scholl-Gymnasium, Marl, Lehrkraft: Beate Vollmer
(in Kooperation mit einer Schule in Italien)
Zum Projekt: Fächerübergreifend und in internationalen Teams haben sich die 13- bis 14-jährigen Jugendlichen mit dem Thema "Prinzipien sozialen Unternehmertums" beschäftigt. Sie erfuhren, welche Auswikrungen mangelnde Chancengleichheit hat und suchten eigenständig nach Lösungswegen.

Projekt: Make peace making meat balls
Freiherr-vom-Stein Berufskolleg, Minden, Lehrkraft: Ulrike Kahl
(in Kooperation mit Schulen in Frankreich, Spanien, Polen und Bulgarien)
Zum Projekt: Die 16- bis 18-Jährigen sammelten Rezepte für einen kulinarischen Klassiker, der allen Europäern schmeckt: das Hackbällchen. Dabei lernten sie, dass Vorlieben und Rezepte zwar variieren, das Ergebnis aber trotzdem munden kann. Mit ihrer "Friedensfrikadelle" machten sie Appetit auf europäische Vielfalt.

Projekt: The World Is Our Oyster
Kaufmännisches Berufskolleg Oberberg, Gummersbach, Lehrkraft: Helmut Kranenberg
(in Kooperation mit Schulen in Frankreich, Griechenland und Polen)
Zum Projekt: In der Zusammenarbeit haben sich die Jugendlichen mit den Eigenarten und Gepflogenheiten ihrer eigenen und anderer Lebenswelten auseinandergesetzt. Eine der Aufgabenstellungen war, sich zu überlegen, in welchem der Partnerländer sie gern ein Auslandsjahr verbringen würden und warum. 

Projekt: Wir sind Europa - gemeinsam in Frieden leben
Berufskolleg für Technik und Gestaltung, Geslenkirchen, Lehrkraft: Anja Kirch
(in Kooperation mit Schulen in Ungarn, Polen und der Slowakei)
Zum Projekt: Im Rahmen eines regen Austausches per Internet lernten die 16- bis 18-Jährigen andere Lebensweisen, Sprachen und Traditionen kennen und reflektierten ihre eigenen Sichtweisen. Trotz kultureller Unterschiede entdeckten sie überraschend viele Gemeinsamkeiten mit den Projektpartnern.

Projekt: A Peace Song - Peace4all
Berufskolleg Lehnerstraße, Mülheim an der Ruhr, Lehrkraft: Mechtild Schlang-Redmond
(in Kooperation mit einer Schule in Italien und dem Jugendzentrum Georgstraße)
Zum Projekt: Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklasse, unterstützt durch einige Schüler/-innen des beruflichen Gymnasiums des Berufskollegs, haben ein selbst geschriebenes Friedenslied aufgenommen. Die 17- bis 20-Jährigen, viele von ihnen Geflüchtete und Asylbewerber, erlebten durch die Zusammenarbeit, wie wichtig Respekt und Toleranz für die Harmonie im Zusammenleben und in der Musik sind.

Rheinland-Pfalz

Projekt: iROnMAN
Integrierte Gesamtschule Hermeskeil, Lehrkraft: Viktoria Boldys-Echternach
(in Kooperation mit einer Partnerschule in Spanien)
Zum Projekt: Die 11- bis 12-Jährigen haben sich mit dem Leben in der Römerzeit auseinandergesetzt. Sie begaben sich in der eigenen Umgebung auf Spurensuche und präsentierten ihre Ergebnisse anhand von Steckbriefen, Spielen und Rätseln sowie einer gemeinsamen Bildergeschichte.

Projekt: EUROPEAN TEEN Magazine
Integrierte Gesamtschule Hermeskeil, Lehrkraft: Kerstin Krist
(in Kooperation mit Partnerschulen in Italien, Frankreich, Spanien und England)
Zum Projekt: Mit ihren Partnerklassen haben die Schülerinnen und Schüler eine elektronische Zeitschrift erstellt mit Themen, für die sich Jugendliche interessieren wie Mode, Musik, YouTube-Stars und Freizeitgestaltung.

Projekt: Two and a half lenguas
Berufsbildende Schule Wirtschaft, Ludwigshafen, Lehrkraft: Christian Jung
(in Kooperation mit einer Partnerschule in Spanien)
Zum Projekt: Die deutschen Schülerinnen und Schüler haben sich im Fach Spanisch mit der Präsentation von Unternehmen befasst. Sie haben die Unternehmen in der jeweiligen Zielsprache vorgestellt und anschließend einen Werbespot auf Spanisch für den internationalen Markt der Partnergruppe gestaltet.

Sachsen-Anhalt

Projekt: Mascots' journey
Evangelische Gesamtschule Philipp Melanchthon, Wittenberg, Lehrkraft: Leslie Speicher
(in Kooperation mit fünf Partnerschulen in Europa)
Zum Projekt: Die Fünft- und Sechstklässler schickten ihr Maskottchen, eine Stoffkrabbe namens Cyril, ein ganzes Schuljahr auf Reisen, ausgestattet mit einem Pass, Souvenirs und einem Tagebuch. Das Plüschtier blieb jeweils einen Monat in den Partnerschulen, um dort landestypische Feste, Musik und Speisen kennenzulernen. Ebenso erhielt die deutsche Klasse das Maskottchen einer Partnerklasse als Gast.

Schleswig-Holstein

Projekt: Does the earth have borders? Migration and Human-Rights
Gymnasium Hebbelschule, Kiel, Lehrkraft: Sabine Burkhardt
(in Kooperation mit Partnerschulen in Italien, Griechenland, der Türkei, Tunesien und Polen)
Zum Projekt: Die Schülerinnen und Schüler haben sich aktiv und fächerübergreifend mit dem Thema Migration beschäftigt. Die 14- bis 18-Jährigen sind unter anderem der Frage "Was ist Heimat?" nachgegangen. Dabei führten sie Interviews mit Flüchtlingen und veröffentlichten ihre Erkenntnisse im eMagazine "Humanizine".

Thüringen

Projekt: Our peace song
Gymnasium Georgianum, Hildburghausen, Lehrkraft: Andrea Ullrich
(in Kooperation mit Schulen in Polen, Portugal, Rumänien und Spanien)
Zum Projekt: Ausgangspunkt war der International Peace Day im September 2015. In Kooperation mit den Partnerschulen komponierten die deutschen Schülerinnen und Schüler innerhalb eines halben Jahres einen Song in den jeweiligen Landessprachen und Englisch und nahmen ihn bei einer gemeinsamen Videokonferenz auf.

Projekt: Unterschiede - Wir pfeifen drauf!
Staatliche Regelschule "Georg Kresse", Zeulenroda-Triebes, Lehrkraft: Anja Teistler
(in Kooperation mit Partnerschulen in Slowenien und Österreich)
Zum Projekt: Im Mittelpunkt standen die Themen Individualität und Andersartigkeit. Die 10- bis 13-Jährigen fotografierten sich gegenseitig und erlebten, dass jeder Mensch mit seinen Stärken, Schwächen und Besonderheiten einen Beitrag zu einem gelingenden Miteinander leisten kann. Aus den Arbeiten entstand ein Fotobuch mit PopArt-Selbstporträts.

nach oben Seite drucken