Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

#fsa_pad

Ansprechpartner/-innen an Ihrer Universität in Deutschland

Sachsen

Unsere Campusbotschafterinnen und Campusbotschafter sind ehemalige Fremdsprachenassistenzkräfte, die uns an ihren Universitäten und Hochschulen dabei unterstützen, das Programm den Studierenden vorzustellen. 

  • Sie können über die Mailadresse Kontakt zu den Campusbotschafterinnen und -botschaftern aufnehmen.
  • Falls ein Termin eingetragen ist, können Sie bei der Veranstaltung vorbeischauen.

Campusbotschafter/-innen an Universitäten in Sachsen

Universität Dresden

Maria Buschmann: dresden@fsa-pad.de

Mein Einsatz als Fremdsprachenassistentin

  • Ort: Frankreich, Charleville-Mézières
  • Schulform: Collège und Lycée
  • Dauer: Zweimal 6 Monate (Oktober 2018 bis März 2019; Oktober 2019 bis März 2020), Antritt nach dem 4. und 5. Fachsemester
  • Mein Studium: Lehramt für die Fächer Französisch und Geschichte an der TU Dresden (Fakultät Erziehungswissenschaften)
  • Kontakt: Bei Fragen kannst du mir gern jederzeit eine E-Mail an: dresden@fsa-pad.de
    schreiben. Es kann auch nach Absprache per E-Mail ein persönliches Treffen vereinbart werden.
  • Warum solltest du FSA werden? Meine FSA-Zeit in Frankreich war eine der tollsten und beeindruckendsten Erfahrungen meines Studiums, da ich nicht nur meine Sprachkenntnisse verbessert, sondern auch viele neue internationale Freundschaften geknüpft habe. Es war auch cool, von den erfahrenen Lehrpersonen hilfreiche Tipps für später zu erhalten und den Kindern spielerisch eine Fremdsprache beizubringen.
  • Warum ich Campusbotschafterin bin? Ich möchte meine Erfahrungen gern mit den zukünftigen Assistenten/innen teilen und dafür sorgen, dass der PAD an meiner Uni die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient.

 

nach oben Seite drucken