Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Multiplikatorenaustausch Deutschland – Türkei

Für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und Lehrkräfte aller Schulformen

Ein Förderprogramm der Stiftung Mercator mit YFU – Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. und in Zusammenarbeit mit dem PAD und der Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB).

Visa & Sicherheit

Das Auswärtige Amt informiert über Visafragen, Sicherheit und Adressen der Deutschen Auslandsvertretungen.

Partnersuche

Mit dem Partnerschulnetz finden Sie auch Partnerschulen in der Türkei

  • Ziele

    Welche Ziele hat das Programm?

    Der Multiplikatorenaustausch Deutschland – Türkei 2019 will den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen "Blick über den Tellerrand" ermöglichen, der anschließend in den internationalen Schüler- und Jugendaustausch getragen werden soll. Ziel des Programms ist es, dadurch den deutsch-türkischen Dialog zu stärken. Die Teilnehmenden sollen zu aktiven Multiplikatoren in den deutsch-türkische Beziehungen werden und ihre Erfahrungen und Ideen aus dem Programm weitergeben. Sie sollen ermutigt und aktiviert werden, eigene Projektideen zur deutsch-türkischen Verständigung zu entwickeln und im Anschluss an das Programm umzusetzen.

     

  • Programm

    Wie läuft das Programm ab?

    Vom 30. Januar bis 3. Februar 2019 trifft sich die Gruppe der deutschen und türkischen Teilnehmenden in Berlin. Dabei sein werden sowohl ehemalige Teilnehmende des bisherigen Multiplikatorenaustausches als auch neue Lehr- und Fachkräfte, die bereits Erfahrungen im Türkei-Austausch sammeln konnten.

    Die Teilnehmenden erwartet eine vielseitige Begegnung mit

    • Diskussionsrunden
    • Exkursionen zu Bildungsträgern,
    • Kennenlernen politischer Akteure,
    • Besuch von kulturellen Einrichtungen.

    Die Begegnung und der persönliche Austausch zwischen den Teilnehmenden aus Deutschland und der Türkei stehen im Vordergrund. Es soll „miteinander, nicht übereinander“ gesprochen werden, um gegenseitiges Verständnis zu entwickeln und eine stärkere Wertschätzung der jeweils „Anderen“ zu ermöglichen.

    Zusätzlich wird das Programm an einigen Tagen durch thematisch ausgerichtetes Sightseeing ergänzt. Am Ende findet eine angeleitete Reflektion und Auswertung des Gelernten statt.

    Das Programm und der Austausch finden überwiegend in englischer Sprache statt.

    Im Anschluss ist für den Sommer 2019 ein zweites Treffen in der Türkei angedacht. Die Teilnahme an beiden Teilen des Multiplikatorenaustauschs ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung für die Anmeldung.

     

     

     

  • Bewerbung

    Welche Voraussetzungen und Fristen gibt es?

    Bewerben können sich haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie Lehrkräfte aller Schulformen.

    Die aktuelle Bewerbungsfrist finden Sie auf der Website von YFU.

  • Förderung

    Welche Zuschüsse sind möglich?

    Der Multiplikatorenaustausch Deutschland-Türkei 2019 wird von der Stiftung Mercator finanziell gefördert. Es fallen für die Teilnehmenden der Fachtagung in Berlin nur die Kosten für die An- und Abreise nach Berlin an. Folgende Leistungen sind im Programm enthalten:

    • Unterkunft in Einzelzimmern der Jugendherberge Ostkreuz und Vollverpflegung
    • Kosten für Besichtigungen und Rahmenprogramm
    • Programmbegleitung durch Mitarbeitende von YFU Deutschland und YFU Türkei
  • Hintergrund

    Was steht hinter dem Programm?

    Die Stiftung Mercator fördert den Schüleraustausch zwischen der Türkei und Deutschland durch Stipendien. Bisher ist es jedoch eine Herausforderung, die Stipendienplätze für diesen einjährigen Schüleraustausch zu füllen. Die Erfahrung zeigt, dass Jugendliche und ihre Eltern leichter von der Idee eines langfristigen Austauschaufenthaltes in einem bestimmten Land zu überzeugen sind, wenn Bezugspersonen aus ihrem Umfeld sie für dieses Vorhaben begeistern und es unterstützen. In diesem Sinne richtet sich das Programm an Lehrkräfte, die zentrale Aspekte der türkischen Kultur persönlich kennen lernen möchten, um im Anschluss die in Deutschland vorherrschenden Stereotype zu relativieren und die Hemmschwelle für ein Austauschjahr in der Türkei zu senken.

Kontakt

Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie auf den Websites der Stiftung Mercator und des Deutschen Youth For Understanding Komitees e.V. (YFU):

www.yfu.de

www.stiftung-mercator.de

nach oben Seite drucken