Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Multiplikatorenaustausch Deutschland – Türkei

Für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und Lehrkräfte aller Schulformen

Ein Förderprogramm der Stiftung Mercator mit YFU – Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. und in Zusammenarbeit mit dem PAD und der Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB). Die beteiligten Länder in Deutschland wechseln jedes Jahr. 2016 wird das Programm mit Hamburg und Schleswig-Holstein durchgeführt.

Visa & Sicherheit

Das Opens external link in new windowAuswärtige Amt informiert über Visafragen, Sicherheit und Adressen der Deutschen Auslandsvertretungen.

Partnersuche

Mit dem Opens external link in new windowPartnerschulnetz finden Sie auch Partnerschulen in der Türkei

  • Ziele

    Welche Ziele hat das Programm?

    Der Multiplikatorenaustausch Deutschland – Türkei ermöglicht Lehrkräften aller Schulformen einen Einblick in die Arbeits- und Lebenssituation ihrer Kolleginnen und Kollegen in der Türkei. Lehrerinnen und Lehrer können sich vor Ort mit der türkischen Kultur auseinandersetzen, das eigene Türkeibild reflektieren sowie Einblicke in den langfristigen Schüler- und Jugendaustausch gewinnen.

    Nach Rückkehr an ihren Arbeitsplatz in Deutschland nutzen die Multiplikatoren
    ihre neu gewonnenen Erfahrungen dazu, mögliche Vorurteile von Jugendlichen gegenüber der Türkei abzubauen und sie für die türkische Kultur zu begeistern. Darüber hinaus schaffen sie in ihrem Arbeitsumfeld Anreize, sich für die deutsch-türkische Verständigung zu engagieren und führen die Jugendlichen an die Idee eines Austauschjahres in der Türkei heran. Dazu erarbeiten alle Teilnehmenden vor und während des Programms eine individuelle Umsetzungsidee und bringen diese anschließend in ihrer Arbeit zuhause ein.

      • Programm

        Wie läuft das Programm ab?

        Das Programm umfasst zwei Teile:

        • Einen Besuch der türkischen Teilnehmergruppe in Deutschland vom 29. Januar bis zum 4. Februar 2017 in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die türkischen Teilnehmerinen und Teilnehmer sind bei den deuschen Lehrkräften zu Gast und hospitieren an deren Schulen. Die Gruppe nimmt gemeinsam an interkulturellen Workshops teil.
        • Einen Aufenhalt der deutschen Gruppe in der Türkei (Istanbul), der aufgrund der aktuellen politischen Lage von Oktober 2016 auf März 2017 (5.-11.03.2017) verschoben wurde.

        Die Teilnahme an allen Programmteilen ist für alle Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Deutschland und der Türkei verbindlich.

      • Bewerbung

        Welche Voraussetzungen und Fristen gibt es?

        Bewerben können sich haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe sowie Lehrkräfte aller Schulformen. Alle Teilnehmenden sollten die im Programm gewonnenen Erfahrungen in ihrer Arbeit nutzen können.

        Interessierte werden gebeten, sich bereits mit ersten Ideen für ihre "Multiplikatoreninitiative", also für Maßnahmen, die sie in ihrer Organisation/Einrichtung umsetzen möchten, zu bewerben.

        Die aktuellen Bewerbungsfristen und Teilnahme-Regionen finden Sie auf der Opens external link in new windowWebsite von YFU.

        Bewerbungsschluss für das Programm 2016/2017 ist der 15. Juli 2016.

      • Förderung

        Welche Zuschüsse sind möglich?

        Der Multiplikatorenaustausch Deutschland-Türkei wird von der Stiftung Mercator finanziell gefördert. Die Eigenbeteiligung aller Teilnehmenden im Jahr 2016/2017 beträgt 180 Euro pro Person.

        Weitere Informationen zu den im Programm enthaltenenen Leistungen finden Sie auf der Opens external link in new windowWebsite von YFU.

      • Hintergrund

        Was steht hinter dem Programm?

        Die Stiftung Mercator fördert den Schüleraustausch zwischen der Türkei und Deutschland durch Stipendien. Bisher ist es jedoch eine Herausforderung, die Stipendienplätze für diesen einjährigen Schüleraustausch zu füllen. Die Erfahrung zeigt, dass Jugendliche und ihre Eltern leichter von der Idee eines langfristigen Austauschaufenthaltes in einem bestimmten Land zu überzeugen sind, wenn Bezugspersonen aus ihrem Umfeld sie für dieses Vorhaben begeistern und es unterstützen. In diesem Sinne richtet sich das Programm an Lehrkräfte, die zentrale Aspekte der türkischen Kultur persönlich kennen lernen möchten, um im Anschluss die in Deutschland vorherrschenden Stereotype zu relativieren und die Hemmschwelle für ein Austauschjahr in der Türkei zu senken.

      Kontakt

      Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie auf den Websites der Stiftung Mercator und des Deutschen Youth For Understanding Komitees e.V. (YFU):

      Opens external link in new windowwww.yfu.de

      Opens external link in new windowwww.stiftung-mercator.de

      nach oben Seite drucken