Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Schulaustausch mit dem Vereinigten Königreich

Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union ist der schulische Austausch mit Großbritannien und Nordirland nicht beendet: Trotz „Brexit“ gibt es weiterhin Möglichkeiten für Lehrkräfte aus Deutschland, mit britischen Kolleginnen und Kollegen in Kontakt zu treten und Austausch zu erleben. Auch der Schüleraustausch ist weiterhin möglich. Für die Einreise in Vereinigte Königreich gelten im Bereich Schulbildung besondere Bedingungen.

Verschiedene Programme fördern den Austausch mit dem Vereinigten Königreich:

Hospitationsprogramm im Vereinigten Königreich

  • Das Programm für Hospitationen von Lehrkräften im Vereinigten Königreich des PAD richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer mit guten Englischkenntnissen, die an einer Schule in Deutschland unterrichten. Sie haben die Möglichkeit, eine bis drei Wochen an einer Gastschule in England, Wales, Schottland oder Nordirland zu hospitieren. Alternativ kann der Austausch mit einer britischen Schule auch als „Virtual Visit“ komplett online stattfinden. Informationen zur Bewerbung und alle Termine finden Sie auf der PAD-Website oder bei Ihrer zuständigen Schulbehörde.

FSA-Programm für angehende Englischlehrerinnen und Englischlehrer

  • Das Programm für Fremdsprachenassistenz (FSA) des PAD ermöglicht es Studierenden, Unterrichtserfahrungen im Ausland zu sammeln. Wer an einer deutschen Universität Englisch auf Lehramt studiert oder das Studium bereits abgeschlossen hat, der kann mehrere Monate lang an einer Schule im Vereinigten Königreich oder in Irland Unterrichtserfahrung sammeln. Umgekehrt unterstützen auch junge Erwachsene aus Großbritannien, Nordirland und Irland an Gastschulen in Deutschland die Lehrkräfte. Informationen zur Bewerbung und alle Termine finden Sie auf der PAD-Website.

Digitaler Austausch

  • Lehrkräfte können auch weiterhin die eTwinning-Plattform für die Onlinezusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Vereinigten Königreich nutzen. Dabei ist lediglich zu beachten, dass britische Schulen als Gäste an europäischen eTwinning-Projekten teilnehmen können und dazu wie andere Lehrkräfte aus Drittstaaten zu einem Projekt eingeladen werden. Eine Anleitung, wie Sie dabei vorgehen, finden Sie hier.

Schüleraustausch

  • Die bilaterale Koordinierungsstelle "UK German Connection" bietet auch nach dem Brexit eine Reihe von Maßnahmen zur Förderung des Schul- und Jugendaustauschs an. "UK German Connection" ist die Partnerorganisation des PAD zum Schüleraustausch mit dem Vereinigten Königreich. Die Organisation fördert auch deutsch-britische Schulpartnerschaften. Anträge für Planungsbesuche, Schnupperfahrten und gemeinsame (auch virtuelle) Aktivitäten sind möglich, Informationen dazu gibt es ebenfalls bei UK German Connection.

Mit Erasmus+ Alternativen finden

  • Schüleraustausch, Fortbildungen und Hospitationen in englischer Sprache werden im Rahmen von Erasmus+ weiterhin gefördert. Das Vereinigte Königreich ist seit dem „Brexit“ zwar kein Programmstaat mehr, aber Schulen in Irland sind weiterhin bei Erasmus+ vertreten. Da der europäische Austausch meistens in englischer Sprache stattfindet, lohnt es sich für Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder weiteres Fachpersonal aus dem Schulbereich auch, Partnerschulen in anderen europäischen Staaten zu besuchen. Erfahren Sie mehr beim PAD über Erasmus+ Schule.

FAQ zu Reisen ins Vereinigte Königreich zu Bildungszwecken (Stand 23. Juni 2021)

Welche Anforderungen müssen Schulen berücksichtigen, die Kurzbesuche (bis zu drei Wochen) in Partnerschulen planen?

Besucher können an Bildungsaustauschen oder Besuchen in öffentlichen Schulen oder Hochschulen sowie freien Schulen teilnehmen. Im Rahmen ihres Aufenthalts können die Besucher das britische Schulsystem kennenlernen, sie dürfen jedoch keinen Studiengang belegen (PA 2). Für Besucher, die ein Studium absolvieren möchten, gelten die Regeln bezüglich Studienaufenthalten als Besucher (V 9.1 bis V 9.2 und PA 17.1 bis PA 17.3).

Beabsichtigt das britische Innenministerium (Home Office), die Visaregelung „List of Travellers“ für das Vereinigte Königreich wiedereinzuführen?

Die Minister sind übereingekommen, dass Schüler aus Drittländern mit Aufenthaltstitel für die EU, den EWR oder die Schweiz bis zum 1. Oktober 2021 weiterhin im Rahmen der „List of Travellers“-Regelung ins Vereinigte Königreich einreisen können. Damit haben alle, die derzeit von dieser Regelung profitieren, die Gelegenheit, einen Reisepass oder erforderlichenfalls ein Visum für das Vereinigte Königreich für die Zeit nach diesem Stichtag zu beantragen. Derzeit beabsichtigt das Innenministerium nicht, die „List of Travellers“-Regelung über den 1. Oktober hinaus zu verlängern oder eine alternative Regelung einzuführen, da dies den Plänen für ein punktebasiertes Einwanderungssystem zuwiderlaufen würde. Gemäß diesem System soll künftig jeder vor der Einreise eine individuelle Einreisegenehmigung beim Home Office beantragen.

Aufenthaltstitel für die EU, den EWR oder die Schweiz bis zum 1. Oktober 2021 weiterhin im Rahmen der „List of Travellers“-Regelung ins Vereinigte Königreich einreisen können.  Damit haben alle, die derzeit von dieser Regelung profitieren, die Gelegenheit, einen Reisepass oder erforderlichenfalls ein Visum für das Vereinigte Königreich für die Zeit nach diesem Stichtag zu beantragen.  Derzeit beabsichtigt das Innenministerium nicht, die „List of Travellers“-Regelung über den 1. Oktober hinaus zu verlängern oder eine alternative Regelung einzuführen, da dies den Plänen für ein punktebasiertes Einwanderungssystem zuwiderlaufen würde. Gemäß diesem System soll künftig jeder vor der Einreise eine individuelle Einreisegenehmigung beim Home Office beantragen. 

Welche Anforderungen gelten für Lehrer, die das Vereinigte Königreich zu kurzen (ein- bis dreiwöchigen) oder längeren (mindestens dreiwöchigen) Austausch- oder Weiterbildungsaufenthalten besuchen möchten?

Besucher können an Bildungsaustauschen oder Besuchen in öffentlichen Schulen oder Hochschulen sowie freien Schulen teilnehmen (PA 2). Lehrer dürfen keine bestimmte Rolle innehaben und von der Schule kein Entgelt erhalten. Lehrer können das Vereinigte Königreich zur Weiterbildung bezüglich Arbeitspraktiken- und techniken besuchen, die in ihrem Herkunftsland nicht verfügbar sind (PA 9.1[f]). Für Einreisende, die als Sprachassistenten bzw. als Lehrer in Großbritannien arbeiten möchten, gelten andere Vorschriften.

Welche Dokumente benötigen deutsche Schüler und Lehrer für die Einreise ins Vereinigte Königreich?

Minderjährige unter 18 Jahren, die ohne Elternteil/Erziehungsberechtigten reisen, benötigen ein Schreiben eines Elternteils/Erziehungsberechtigten, das die Kontaktdaten und eine Einwilligungserklärung des Elternteils/Erziehungsberechtigten bezüglich der Reise, Aufnahme und Versorgung der minderjährigen Person im Vereinigten Königreich enthält. Wird eine minderjährige Person unter 16 Jahren (18 Jahre bei Personen mit Behinderung) mehr als 28 Tage bei einer Person untergebracht, die kein naher Verwandter ist, so muss die lokale Verwaltung entweder von einem Elternteil/Erziehungsberechtigten oder vom Gastgeber im Vereinigten Königreich benachrichtigt werden (das Home Office kann dies übernehmen, sofern nicht bereits geschehen).

Bei längeren Aufenthalten als Student bzw. minderjähriger Student (child student) gelten gesonderte Vorschriften des britischen Einwanderungsrechtes. Weitere Informationen dazu sind hier nachzulesen.   

Weitere Informationen zu den erforderlichen Dokumenten für die Einreise als Besucher finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass ab 1. Oktober 2021 der deutsche Personalausweis nicht mehr für die Einreise anerkannt wird. In dem Fall ist das Mitführen eines deutschen Passes erforderlich.

Welche Anforderungen gelten für deutsche Schüler, die für einen längeren Aufenthalt ins Vereinigte Königreich einreisen möchten?

Deutsche Staatsangehörige können zu Besuchszwecken bis zu sechs Monate ins Vereinigte Königreich einreisen, ohne zuvor einen Visumantrag stellen zu müssen. Hat die minderjährige Person eine andere Staatsangehörigkeit, kann sie hier einsehen, ob für die Einreise ins Vereinigte Königreich ein Visum erforderlich ist. Besucher können sich zur Weiterbildung bei einem akkreditierten Anbieter oder im Rahmen eines Bildungsaustauschprogramms im Land aufhalten.

Alle Studierenden, die im Vereinigten Königreich ein mindestens sechsmonatiges Studium absolvieren möchten, müssen ein Visum beantragen. Stellen sie diesen Antrag im Rahmen der Regelungen für Studierende (Student) oder Schüler (Child Student), müssen sie zusätzlich von einer Institution mit einer gültigen Sponsorenlizenz betreut werden. Aufenthalte an staatlichen Schulen sind im Rahmen dieser Regelungen nicht erlaubt. Die Regelungen für Studierende (Student) oder Schüler (Child Student) sind für Personen vorgesehen, die das Vereinigte Königreich zu folgenden Zwecken besuchen möchten:

  • Personen unter 16 Jahren: Teilnahme an einem sechs- bis elfmonatigen Englisch-Sprachkurs
  • Teilnahme an einem mehr als elfmonatigen Englisch-Sprachkurs
  • Teilnahme an einem anderen Kurs, der länger als sechs Monate andauert (es sei denn, der Besucher nimmt über einen bestimmten Zeitraum an einem Fernkurs teil, der ansonsten im Ausland erteilt wird)

Internationale Studierende können zudem eine Einreisegenehmigung im Rahmen der Regelung für kurzfristige Bildungsaufenthalte (Short-term Study) beantragen, um an einem bis zu elfmonatigen Englisch-Sprachkurs (nicht aber Kurse in anderen Fächern) bei einem akkreditierten Anbieter teilzunehmen.

Welche Anforderungen gelten für junge Freiwillige (ab 18 Jahren) deutscher Staatsangehörigkeit, die für einen längeren Aufenthalt ins Vereinigte Königreich einreisen möchten?

Diese Personengruppe kann zu Besuchszwecken bis zu sechs Monate visafrei ins Vereinigte Königreich einreisen. Besucher können bis zu 30 Tage lang an ehrenamtlichen Aktivitäten (volunteering) teilnehmen, sofern diese keine Freiwilligenarbeit (voluntary work) darstellen (der Unterschied zwischen volunteering und voluntary work wird auf Seite 28 der Besucherhinweise erläutert).

Über das Visum T5 für ehrenamtliche Mitarbeiter (Charity Worker) können Personen ins Vereinigte Königreich einreisen, um bis zu zwölf Monate lang für eine registrierte gemeinnützige Organisation ehrenamtliche Arbeit vor Ort zu leisten. Dafür ist eine Sponsorenbescheinigung (Certificate of Sponsorship) einer gemeinnützigen Organisation erforderlich, die vom Home Office lizenziert wurde. Weitere Informationen dazu sind auf der Website der Britischen Regierung oder ab Seite 23 der Hinweise zu T5-Kurzzeitarbeit-Visa nachzulesen.

Hat sich an den geschätzten Visagebühren und NHS-Krankenversicherungskosten für deutsche Lehrer etwas geändert?

Deutsche Staatsangehörige, die das Vereinigte Königreich besuchen, müssen keinen Visumantrag stellen. Personen mit einem deutschen Aufenthaltstitel, aber anderer Staatsangehörigkeit können hier prüfen, ob sie für die Einreise ins Vereinigte Königreich ein Visum benötigen.

Welche Visagebühren gelten für deutsche Lehrer?

Deutsche Staatsangehörige müssen kein Visum beantragen, wenn sie sich weniger als sechs Monate lang im Vereinigten Königreich aufhalten und zu Zwecken einreisen, die gemäß den Besuchsregelungen zulässig sind. Für sonstige Staatsangehörige mit einem Aufenthaltstitel für Deutschland kann es aber erforderlich sein, vor der Einreise ins Vereinigte Königreich einen Visumantrag zu stellen. Informationen dazu sind dieser Website zu entnehmen. Die Gebühr für ein Besuchsvisum beträgt 95,00 £. 

Wie hoch ist der NHS-Einwanderungskrankenzuschlag für deutsche Lehrer?

Besucher müssen den Einwanderungskrankenzuschlag nicht zahlen.

Wie erfolgen die Visaberatung und die Bearbeitung der Visumanträge durch die britischen Behörden in Deutschland?

Gibt es ein Ablaufschema, aus dem hervorgeht, wie die Visaberatung erfolgt und wie Visumanträge sowohl privater als auch offizieller Antragsteller (Beamte, Angestellte staatlicher Institutionen usw.) von den britischen Behörden in Deutschland bearbeitet werden?

Hierzu finden Sie Informationen auf der Website der britischen Behörden zum Thema Visa und Immigration.

nach oben Seite drucken