Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Erasmus+ an (Grund-)Schulen: Europa erleben!

Do, 17. Oktober 2019, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Sie erhalten aktuelle Infos und konkrete Tipps zur Antragstellung 2020 für Erasmus+ (Leitaktion 1/2 und eTwinning). Konkrete Praxisbeispiele für Erasmus+-Projekte an Grundschulen werden vorgestellt.

Angesprochen sind in erster Linie Schulleitungen, Lehrkräfte bzw. Lehrerteams aller Schularten in Rheinland-Pfalz, vor allem aber der Grundschulen.

Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie aktuelle Informationen und konkrete Tipps zu Ihrer Antragstellung 2020 für eine Erasmus+ Schulpartnerschaft (Leitaktion 2) oder Lehrerfortbildung (Leitaktion 1), zudem gibt es Informationen zur eTwinning-Plattform, im 2.Teil werden konkrete Praxisbeispiele für Erasmus+-Projekte im Grundschulbereich vorgestellt.

 Insbesondere im Rahmen der schulischen Entwicklung gewinnen internationale Partnerschaften und europaweite Projektarbeit im Alltag zunehmend an Bedeutung. Sie stellen ein wichtiges Mittel dar, um die Europäische Union für den Einzelnen erlebbar zu machen. Mit dem Programm ERASMUS+ fördert die EU im Schulbereich vor allem Partnerschaften und Fortbildungen von Lehrkräften im europäischen Ausland.

Schwerpunkte dieser Informationsveranstaltung sind

- die Leitaktion 2 „Strategische Partnerschaften im Schulbereich“ und

- die Leitaktion 1 „Mobilitätsprojekte für Schulpersonal – Europäische Fortbildungen“.

Neben den allgemeinen Informationen zur laufenden Programmgeneration, den Zielen und Möglichkeiten dieses attraktiven europäischen Förderprogramms, den Zuschussarten, Qualitätskriterien, Antragsformularen, der Anmeldung und Registrierung, werden auch Erfahrungen und Ergebnisse aus den bisherigen Antragsrunden und Informationen zur eTwinning-Plattform mitgeteilt.

Im 2.Teil der Veranstaltung wird zusätzlich auf die Fragen von Vertreterinnen und Vertreter von Grundschulen im Besonderen eingegangen. Aktive Vertreter von Grundschulen werden kurz Ihre aktuellen Erasmus+-Projekte vorstellen, über Ihre Erfahrungen bei Antragstellung und Durchführung berichten und Ihre Fragen beantworten.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Schulen, die bereits unter dem Programm für lebenslanges Lernen (LLP) Erfahrungen mit den damaligen "COMENIUS-Schulpartnerschaften" oder schon unter ERASMUS+ Erfahrungen mit strategischen Schulpartnerschaften gesammelt haben, als auch an Schulen ohne jegliche Vorkenntnisse. Die Informationsveranstaltung ist grundsätzlich für Vertreterinnen und Vertreter von Schulen aller Schularten geeignet.

Bitte beachten: Das Parken auf dem Schulhof ist leider nicht möglich, es stehen jedoch genügend Parkplätze rund um die Schule zur Verfügung. 

 

Anmeldeschluss

Di, 15. Oktober 2019, 12:00 Uhr

Veranstaltungsort

Katholische Berufsbildende Schule Mainz (KBS-Mainz)
Stefansstr. 2-4
55116 Mainz (Rheinland-Pfalz)

Ansprechperson

Dr. Siegmar Bast
bast@erasmusplus-schulbildung.de
Detailprofil

Angesprochen sind in erster Linie Schulleitungen, Lehrkräfte bzw. Lehrerteams aller Schularten in Rheinland-Pfalz, vor allem aber der Grundschulen.

Bei dieser Veranstaltung erhalten Sie aktuelle Informationen und konkrete Tipps zu Ihrer Antragstellung 2020 für eine Erasmus+ Schulpartnerschaft (Leitaktion 2) oder Lehrerfortbildung (Leitaktion 1), zudem gibt es Informationen zur eTwinning-Plattform, im 2.Teil werden konkrete Praxisbeispiele für Erasmus+-Projekte im Grundschulbereich vorgestellt.

 Insbesondere im Rahmen der schulischen Entwicklung gewinnen internationale Partnerschaften und europaweite Projektarbeit im Alltag zunehmend an Bedeutung. Sie stellen ein wichtiges Mittel dar, um die Europäische Union für den Einzelnen erlebbar zu machen. Mit dem Programm ERASMUS+ fördert die EU im Schulbereich vor allem Partnerschaften und Fortbildungen von Lehrkräften im europäischen Ausland.

Schwerpunkte dieser Informationsveranstaltung sind

- die Leitaktion 2 „Strategische Partnerschaften im Schulbereich“ und

- die Leitaktion 1 „Mobilitätsprojekte für Schulpersonal – Europäische Fortbildungen“.

Neben den allgemeinen Informationen zur laufenden Programmgeneration, den Zielen und Möglichkeiten dieses attraktiven europäischen Förderprogramms, den Zuschussarten, Qualitätskriterien, Antragsformularen, der Anmeldung und Registrierung, werden auch Erfahrungen und Ergebnisse aus den bisherigen Antragsrunden und Informationen zur eTwinning-Plattform mitgeteilt.

Im 2.Teil der Veranstaltung wird zusätzlich auf die Fragen von Vertreterinnen und Vertreter von Grundschulen im Besonderen eingegangen. Aktive Vertreter von Grundschulen werden kurz Ihre aktuellen Erasmus+-Projekte vorstellen, über Ihre Erfahrungen bei Antragstellung und Durchführung berichten und Ihre Fragen beantworten.

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Schulen, die bereits unter dem Programm für lebenslanges Lernen (LLP) Erfahrungen mit den damaligen "COMENIUS-Schulpartnerschaften" oder schon unter ERASMUS+ Erfahrungen mit strategischen Schulpartnerschaften gesammelt haben, als auch an Schulen ohne jegliche Vorkenntnisse. Die Informationsveranstaltung ist grundsätzlich für Vertreterinnen und Vertreter von Schulen aller Schularten geeignet.

Bitte beachten: Das Parken auf dem Schulhof ist leider nicht möglich, es stehen jedoch genügend Parkplätze rund um die Schule zur Verfügung. 

 

nach oben Seite drucken