Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Erasmus+ für Schulpersonal - viele Möglichkeiten für internationale + berufliche Fortbildung

Di, 17. Januar 2017, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Erasmus+ für Schulpersonal: Entdecken Sie, welche Möglichkeiten Ihnen Erasmus+ für ihre berufliche Tätigkeit und Fortbildung bietet

Im Rahmen der Leitaktion 1 bietet Erasmus+ die Möglichkeit, zur Förderung der Schulentwicklung Fortbildungen im europäischen Ausland zu besuchen, an einer Partnereinrichtung zu unterrichten oder Job-Shadowing zu betreiben. "Die Leitaktion 1 bietet Schulen und vorschulischen Einrichtungen ein strategisches Instrument für die Weiterentwicklung und Internationalisierung der eigenen Einrichtung. Sie fordert Schulen und vorschulische Einrichtungen auf, Themenfelder zu identifizieren, in denen sie sich weiterentwickeln möchten, und unterstützt diesen Prozess durch die finanzielle Förderung von internationalen Fortbildungsaktivitäten wie der Teilnahme an europäischen Fortbildungskursen, Hospitationen bei europäischen Partnerschulen bzw. eigenes Unterrichten an diesen Schulen." (vgl. Homepage des PAD) Wir möchten in dieser Fortbildung mit den KollegInnen an einem Antrag arbeiten. Ziel soll sein, dass am Ende jede/r ein Grobgerüst hat, mit dem sie/er einen Antrag für 2017 schreiben kann. Inhalte der Fortbildung sind daher: Kurz (Präsentation):

     

  • Überblick über die Leitaktion 1 (Mobilitätsprojekte für Schulpersonal)
  • Vorstellung organisatorischer Aspekte (Antragsverfahren, Antragsformular)
  • Vorstellung inhaltlicher Aspekte (Prioritäten in der Antragsrunde 2016, Auszüge aus Beispielanträgen)
  • Findung von passenden Fortbildungsangeboten (Vorstellung der Plattform School Education Gateway)
  • Findung von passenden Partnerschulen für Job-Shadowing oder Unterrichten an einer Partnereinrichtung (Vorstellung der eTwinning-Plattform)
  •  

Ausführlich (Workshop):

     

  • Relevanz des Projektes
  • Projektdesign und Projektdurchführung
  • Projektauswirkung und Verbreitung der Projektergebnisse
  •  

Die Fortbildung wird von Barbara Roeder, Anna Freud Schule Köln und Uta Steinel-Schrenk, Inda-Gymnasium Aachen durchgeführt und richtet sich an Mitglieder der Schulleitung sowie Lehrkräfte, die noch einen Antrag stellen möchten und eine Grundidee entwickelt haben. Wir werden uns vor Ort am PC auf die Suche nach Fortbildungsmöglichkeiten und / oder Job-Shadowing- Partnern machen, uns mit den Plattformen von School Education Gateway und eTwinning vertraut machen und uns praktisch mit der Antragsstellung befassen.  Da wir an Computern und mit den Programmen arbeiten, ist es nötig, sich vorab bei eTwinning zu registrieren und einen USB Stick, sowie nach Möglichkeit den eigenen Laptop mitzubringen. Anreise: Opens external link in new windowStandort der Schule in Google Maps Vom HBF Köln: Mit der Straßenbahn Linie 18 (Richtung Klettenberg) zur Haltestelle Neumarkt, weiter mit Linie 1 (Oberhalb Richtung Weiden) bis Haltestelle Alter Militärring, der Straße Alter Militärring bis zum Ende folgen. Die Schule ist das letzte Gebäude auf der Straße, den Hinweisschildern Anna Freud Schule und Ernst Simons Realschule folgen. Fußweg ca. 15 Minuten.

Anmeldeschluss

Mo, 16. Januar 2017, 23:00 Uhr

Veranstaltungsort

LVR- Anna Freud Schule
Alter Militärring 96
50933 Köln (Nordrhein-Westfalen)

Ansprechperson

Uta Steinel-Schrenk
E-Mail schreiben
Detailprofil
nach oben Seite drucken