Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Erasmus+: Workshop zur Antragstellung

Mi, 18. Januar 2017, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Möglichkeiten der Fortbildung von Lehrpersonal in Europa (Erasmus+, Leitaktion 1)

Hospitationen bei finnischen, dänischen, französischen, spanischen Kollegen, Sprachkurse in Frankreich, Malta, Großbritannien, Irland, Fortbildungen zu Didaktik, Unterrichtsmodellen, Fragen der Inklusion und vieles mehr und dies alles in ganz Europa, das ist die Erasmus+, Leitaktion 1, unterstützt und vor allem finanziert durch die Europäische Union.

Was müssen Sie tun? Sich im Kollegium gemeinsam mit der Schulleitung Gedanken darüber machen, welchen Fortbildungsbedarf Ihre Schule hat, ein entsprechendes Konzept auf europäischer Ebene erstellen und dazu passende Kurse, Schulen aussuchen. Und wir, die Moderatoren von Erasmus+, beraten Sie dabei.

Ideal wäre, wenn Sie bereits schon mit dem Antrag begonnen haben, erste Vorarbeiten geleistet haben, denn die Chancen, nach der Antragsstellung am 02. Februar 2017 einen positiven Bescheid zu erhalten, sind so hoch wie nie.

Darum lade ich Sie zu einem Workshop am 18. Januar 2017 nach Friedrichshafen ein, bei dem wir gemeinsam Ideen entwickeln, Formalitäten der  Antragstellung besprechen und alle Ihre Fragen beantworten können. Gerne können Sie mir aber auch schon vorab Ihre Fragen oder Ideen zusenden unter

dietsche@erasmusplus-schulbildung.de

Anmeldeschluss

So, 15. Januar 2017, 23:00 Uhr

Veranstaltungsort

Gemeinschaftsschule Graf Soden
Meistershofener Str. 10
88045 Friedrichshafen (Baden-Württemberg)

Ansprechperson

Werner Dietsche
E-Mail schreiben
Detailprofil

Hospitationen bei finnischen, dänischen, französischen, spanischen Kollegen, Sprachkurse in Frankreich, Malta, Großbritannien, Irland, Fortbildungen zu Didaktik, Unterrichtsmodellen, Fragen der Inklusion und vieles mehr und dies alles in ganz Europa, das ist die Erasmus+, Leitaktion 1, unterstützt und vor allem finanziert durch die Europäische Union.

Was müssen Sie tun? Sich im Kollegium gemeinsam mit der Schulleitung Gedanken darüber machen, welchen Fortbildungsbedarf Ihre Schule hat, ein entsprechendes Konzept auf europäischer Ebene erstellen und dazu passende Kurse, Schulen aussuchen. Und wir, die Moderatoren von Erasmus+, beraten Sie dabei.

Ideal wäre, wenn Sie bereits schon mit dem Antrag begonnen haben, erste Vorarbeiten geleistet haben, denn die Chancen, nach der Antragsstellung am 02. Februar 2017 einen positiven Bescheid zu erhalten, sind so hoch wie nie.

Darum lade ich Sie zu einem Workshop am 18. Januar 2017 nach Friedrichshafen ein, bei dem wir gemeinsam Ideen entwickeln, Formalitäten der  Antragstellung besprechen und alle Ihre Fragen beantworten können. Gerne können Sie mir aber auch schon vorab Ihre Fragen oder Ideen zusenden unter

dietsche@erasmusplus-schulbildung.de

nach oben Seite drucken