Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

eTwinning-Seminar in Bad Kreuznach

Mi, 18. März 2020, 18:00 Uhr bis Sa, 21. März 2020, 13:00 Uhr

Die Veranstaltung findet wegen der Gefährdung durch das Corona-Virus nicht statt.

Alte Nahebrücke in Bad Kreuznach. Bild: Rainer Lippert / Wikipedia

Seminar für Lehrkräfte aus vier Partnerregionen in Deutschland, Frankreich, Polen und Tschechische Republik. Die Teilnehmenden entwickeln gemeinsam neue eTwinning-Projekte und erfahren, wie sie Medien gewinnbringend im Unterricht einsetzen können.

Thema: eTwinning connects regions – living partnerships in the „Four region network“

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Fächer und Schulformen der weiterführenden Schulen (Sek I und II) in den Regionen des Vierernetzwerkes

  • Burgund - Franche-Comté (Frankreich)
  • Mittelböhmen (Tschechische Republik)
  • Oppeln (Polen) und 
  • Rheinland-Pfalz (Deutschland),

die sich für eine lebendige Ausgestaltung von europäischen Partnerschaften durch Projekte im Unterricht oder AG-Bereich interessieren.

Seminarsprache: Englisch und Deutsch

Hauptziele der Veranstaltung:

  • Die Partnerschaft der Regionen im Vierernetzwerk durch innovative eTwinning-Projekte von Schulen lebendig gestalten
  • Finden von Partnerschulen und Entwickeln gemeinsamer Projekte
  • Neue Lern- und Lehrmethoden kennenlernen
  • Kollaborative Werkzeuge für die Projektarbeit erkunden
  • Kreative Möglichkeiten kennenlernen, mit digitaler Endgeräten Projektergebnisse (Quizze, Parcours, Audio, Foto und Video) zu gestalten

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Interesse an Projekten mit Schulen aus den Partnerregionen
  • Grundkenntnisse in der Arbeit auf Plattformen
  • Registrierung bei eTwinning, da viele Aktivitäten und Übungen auf der eTwinning-Plattform stattfinden

Es stehen 10 Plätze für Teilnehmende aus Rheinland-Pfalz zur Verfügung.

Programm:
Seminarbeginn: Mittwoch, 18. März 2020, 18:00 Uhr
Seminarende: Samstag, 21. März 2020, 13:00 Uhr

Das vorläufige Programm zum Download.

Bewerbungsfrist: Sonntag, 2. Februar 2020

Kostenübernahme: Die Kosten für drei Übernachtungen sowie für die Seminarverpflegung werden aus Mitteln der EU erstattet. Anfallende Reisekosten werden bis zu einem festgelegten Maximalbetrag bezuschusst.

Vergabe der Plätze: Für eTwinning-Veranstaltungen steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen für Teilnehmende aus Deutschland zur Verfügung. Hier finden Sie die Kriterien für die Bewerberauswahl.
Die Teilnahme an mehreren internationalen Veranstaltungen im Schuljahr ist nicht möglich. Eine Teilnahme auf eigene Kosten ist nicht gestattet. Zugelassene Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist per E-Mail benachrichtigt.

Bei internationalen eTwinning-Veranstaltungen gilt grundsätzlich: Bewerbungen von Interessenten, die bereits an einer beliebigen internationalen eTwinning-Veranstaltung teilgenommen haben, können erst im übernächsten Kalenderjahr wieder berücksichtigt werden. Beispiel: Teilnehmende einer eTwinning-Veranstaltung, die im Jahr 2018 in einem beliebigen europäischen Land stattgefunden hat, können erst im Jahr 2020 wieder an einer internationalen eTwinning-Veranstaltung teilnehmen.

Anmeldeschluss

So, 02. Februar 2020, 23:59 Uhr

Veranstaltungsort

Parkhotel
Kurhausstraße 28
55543 Bad Kreuznach (Deutschland)

Ansprechperson

Ulrich Heedt
ulrich.heedt@kmk.org

Seminar für Lehrkräfte aus vier Partnerregionen in Deutschland, Frankreich, Polen und Tschechische Republik. Die Teilnehmenden entwickeln gemeinsam neue eTwinning-Projekte und erfahren, wie sie Medien gewinnbringend im Unterricht einsetzen können.

Thema: eTwinning connects regions – living partnerships in the „Four region network“

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Fächer und Schulformen der weiterführenden Schulen (Sek I und II) in den Regionen des Vierernetzwerkes

  • Burgund - Franche-Comté (Frankreich)
  • Mittelböhmen (Tschechische Republik)
  • Oppeln (Polen) und 
  • Rheinland-Pfalz (Deutschland),

die sich für eine lebendige Ausgestaltung von europäischen Partnerschaften durch Projekte im Unterricht oder AG-Bereich interessieren.

Seminarsprache: Englisch und Deutsch

Hauptziele der Veranstaltung:

  • Die Partnerschaft der Regionen im Vierernetzwerk durch innovative eTwinning-Projekte von Schulen lebendig gestalten
  • Finden von Partnerschulen und Entwickeln gemeinsamer Projekte
  • Neue Lern- und Lehrmethoden kennenlernen
  • Kollaborative Werkzeuge für die Projektarbeit erkunden
  • Kreative Möglichkeiten kennenlernen, mit digitaler Endgeräten Projektergebnisse (Quizze, Parcours, Audio, Foto und Video) zu gestalten

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Interesse an Projekten mit Schulen aus den Partnerregionen
  • Grundkenntnisse in der Arbeit auf Plattformen
  • Registrierung bei eTwinning, da viele Aktivitäten und Übungen auf der eTwinning-Plattform stattfinden

Es stehen 10 Plätze für Teilnehmende aus Rheinland-Pfalz zur Verfügung.

Programm:
Seminarbeginn: Mittwoch, 18. März 2020, 18:00 Uhr
Seminarende: Samstag, 21. März 2020, 13:00 Uhr

Das vorläufige Programm zum Download.

Bewerbungsfrist: Sonntag, 2. Februar 2020

Kostenübernahme: Die Kosten für drei Übernachtungen sowie für die Seminarverpflegung werden aus Mitteln der EU erstattet. Anfallende Reisekosten werden bis zu einem festgelegten Maximalbetrag bezuschusst.

Vergabe der Plätze: Für eTwinning-Veranstaltungen steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen für Teilnehmende aus Deutschland zur Verfügung. Hier finden Sie die Kriterien für die Bewerberauswahl.
Die Teilnahme an mehreren internationalen Veranstaltungen im Schuljahr ist nicht möglich. Eine Teilnahme auf eigene Kosten ist nicht gestattet. Zugelassene Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist per E-Mail benachrichtigt.

Bei internationalen eTwinning-Veranstaltungen gilt grundsätzlich: Bewerbungen von Interessenten, die bereits an einer beliebigen internationalen eTwinning-Veranstaltung teilgenommen haben, können erst im übernächsten Kalenderjahr wieder berücksichtigt werden. Beispiel: Teilnehmende einer eTwinning-Veranstaltung, die im Jahr 2018 in einem beliebigen europäischen Land stattgefunden hat, können erst im Jahr 2020 wieder an einer internationalen eTwinning-Veranstaltung teilnehmen.

eTwinning

Das EU-Programm eTwinning verbindet Schulen sowie vorschulische Einrichtungen in Europa. Sie finden mit eTwinning nicht nur Partnerschulen für gemeinsame Lernaktivitäten, sondern können auch mit Kolleginnen und Kollegen in fachlichen Austausch treten. Das umfangreiche Fortbildungsangebot umfasst Seminare im In- und Ausland sowie Onlinekurse. eTwinning unterstützt Sie auf dem Weg zu einer medienpädagogisch und europäisch ausgerichteten Schule.

Newsletter

Erfahren Sie rechtzeitig von Veranstaltungen zum internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

nach oben Seite drucken