Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Erasmus+ -Das europäische Bildungsprogramm für Lehrkräfte und Schüler

Di, 10. Dezember 2019, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Einsatzmöglichkeiten des europäischen Bildungsprogramms Erasmus+ im Schulbereich und in Kindertagesstätten. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten, Fächer und Klassenstufen.

Die dreistündige Fortbildung richtet sich schwerpunktmäßig an Lehrkräfte aller Schularten, die sich europaweit in Seminaren oder bei Hospitationen in schulbezogenen Fragen weiterbilden möchten (Leitaktion 1).

Darüber hinaus erhalten Sie einführende Hinweise, wie Sie im Rahmen eines Projektes mit Ihren Schülern eine Schulkooperation mit anderen europäischen Ländern anstreben können (Leitaktion 2).

Die Veranstaltung beinhaltet folgende Aspekte:

  • neue Förderstruktur durch Erasmus+ ab 2018

  • Informationen und Hinweise zur Antragstellung in der Runde 2020

  • Beispiele aus der Praxis

  • Hilfe bei der Suche nach Partnerinstitutionen

  • Einsatz von eTwinning

  • Organisation und Durchführung einer Schulpartnerschaft.

Eine vorherige Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist unbedingt erforderlich.

Lehrkräfte aus BW sollten sich für die Freistellung vom Unterricht und die Fahrtkostenerstattung unbedingt auch hier anmelden:

Referat 77

lfb.kultus-bw.de

Seit September 2019 ist eine Neuregistrierung notwendig, um in den Katalog des ZSL zu kommen.

Die Nummer der Fortbildung ist PRENM.

 

 

Anmeldeschluss

Fr, 06. Dezember 2019, 23:00 Uhr

Veranstaltungsort

Johann-Philipp-Reis-Schule
Wormser Straße 53
69469 Weinheim (Baden-Württemberg)
anmelden

Die dreistündige Fortbildung richtet sich schwerpunktmäßig an Lehrkräfte aller Schularten, die sich europaweit in Seminaren oder bei Hospitationen in schulbezogenen Fragen weiterbilden möchten (Leitaktion 1).

Darüber hinaus erhalten Sie einführende Hinweise, wie Sie im Rahmen eines Projektes mit Ihren Schülern eine Schulkooperation mit anderen europäischen Ländern anstreben können (Leitaktion 2).

Die Veranstaltung beinhaltet folgende Aspekte:

  • neue Förderstruktur durch Erasmus+ ab 2018

  • Informationen und Hinweise zur Antragstellung in der Runde 2020

  • Beispiele aus der Praxis

  • Hilfe bei der Suche nach Partnerinstitutionen

  • Einsatz von eTwinning

  • Organisation und Durchführung einer Schulpartnerschaft.

Eine vorherige Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist unbedingt erforderlich.

Lehrkräfte aus BW sollten sich für die Freistellung vom Unterricht und die Fahrtkostenerstattung unbedingt auch hier anmelden:

Referat 77

lfb.kultus-bw.de

Seit September 2019 ist eine Neuregistrierung notwendig, um in den Katalog des ZSL zu kommen.

Die Nummer der Fortbildung ist PRENM.

 

 

nach oben Seite drucken