Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Fachtagung „Förderung von demokratischer Bildung und Toleranz durch internationalen Schulaustausch“

So, 13. Mai 2018, 13:00 Uhr bis Di, 15. Mai 2018, 13:30 Uhr

Die EU-Bildungsminister verabschiedeten im Jahr 2015 in Paris eine "Erklärung zur Förderung von Politischer Bildung und der gemeinsamen Werte von Freiheit, Toleranz und Nichtdiskriminierung" als Reaktion auf Terroranschläge und extremistische Entwicklungen in Europa. Darin heben sie unter anderem die Bedeutung von schulischem Austausch im Rahmen von Partnerschaften hervor. Die Fachtagung geht der Frage nach, wie die Förderprogramme des internationalen Schulaustauschs die Ziele der Pariser Erklärung unterstützen können, Jugendlichen demokratische Haltungen und Toleranz gegenüber anderen Meinungen und Lebensweisen zu vermitteln. 

Thema:
Das Thema wird aus den folgenden Blickwinkeln erfasst:

  • Der Blick auf internationale Schulprojekte: Welche Beispiele guter Praxis gibt es für die Förderung demokratischer Bildung und für die Wertevermittlung?
  • Der Blick auf Lehrkräfte: Wie können Maßnahmen der internationalen Lehrerbildung – Fortbildungskurse, Hospitationen, Assistentenprogramme – genutzt werden, um die Handlungskompetenzen von Lehrkräften zu stärken?
  • Der Blick auf Schülerinnen und Schüler: Wie kann das Engagement von Schülerinnen und Schülern für demokratisches Engagement vor Ort und für Europa geweckt werden? Wie gelingt es, Jugendliche vor extremistischen Einflüssen – auch in sozialen Netzwerken – zu bewahren?
  • Der Blick auf die Schulentwicklung: Wie können mit einer internationalen Profilbildung zugleich demokratische Bildung, Wertschätzung und Toleranz in der Schule gestärkt werden?
  • Der Blick in andere Länder: Welche Erfahrungen und Konzepte aus anderen Ländern können Schulen nutzen, um die Ziele der Pariser Erklärung umzusetzen?

Startet einen DateidownloadProgramm mit Workshopangeboten

Startet einen DateidownloadProgrammentwurf Parallele Foren am 15.5.2018

Veranstalter der Fachtagung ist der Pädagogischer Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz in Kooperation mit dem Erasmus+ Forum der deutschsprachigen Nationalen Agenturen für Erasmus+ (aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, der DG Belgien und Liechtenstein).

Zielgruppen:
Teilnehmen können Vertreterinnen und Vertreter 

  • von Projekten zum Tagungsthema aus dem EU-Programm Erasmus+ (einschließlich eTwinning) aus Deutschland und anderen Programmstaaten in Europa,
  • von bilateralen Projekten zum Tagungsthema, die vom PAD zum Beispiel im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ des Auswärtigen Amtes gefördert werden, oder Teilnehmende an anderen bilateralen Programmen des PAD aus dem In- und Ausland,
  • von Schulen mit einem europäischen und demokratischen Profil, wie Europaschulen und „Schulen ohne Rassismus – Schule mit Courage",
  • aus Kultusministerien, Organisationen des internationalen Schulaustauschs und Einrichtungen, die sich mit dem Thema der demokratischen Bildung im Schulbereich befassen.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme erfolgt auf persönliche Einladung oder über eine Teilnahmebewerbung über die Veranstaltungsdatenbank des Pädagogischen Austauschdienstes.
  • Die Kosten für die Teilnahme vor Ort einschließlich der Mahlzeiten und der Übernachtung im Tagungshotel werden im Falle einer Teilnahmezusage übernommen.
  • Die Fahrtkosten sind von den Teilnehmenden bzw. den entsendenden Einrichtungen zu tragen. Nationale Agenturen aus anderen Programmstaaten von Erasmus+ können ihr Budget für Transnational Cooperation Activities (Arbeitsprogramm  2018/2019) hierfür nutzen.

* Hinweis für Teilnehmer/-innen aus Schulen in Deutschland: in der Regel ist die Teilnahme auf eine/n Vertreter/in pro Schule begrenzt. Schulen, die für eine Projektpräsentation in den parallelen Foren am 14.5. ausgewählt werden, können in Absprache mit dem PAD einen Zuschuss zu den Fahrtkosten erhalten. Die Teilnahme erfolgt in Absprache mit den Kultusministerien. Bitte holen Sie vor einer Registrierung die Zustimmung der Schulleitung ein.   

Öffnet externen Link in neuem FensterAnfahrtshinweise und Lageplan Tagungshotel (bitte auf Lage & Kontakt klicken)

Der hoteleigene Parklpatz fasst 80 Stellplätze (10 €/24 h), die Tiefgarage mit 2 m Höhe 60 Plätze (12 €/24 h). Bitte beachten Sie, dass Parkgebühren nicht übernommen werden.

Startet einen DateidownloadFahrplan Linie 1 Strecke Hauptbahnhof - Leonardo-Hotel (Haltestelle Helmholtzstraße/Falkenburg)

Tagungssprache: Deutsch

Anmeldeschluss

Mi, 14. März 2018, 23:55 Uhr

Veranstaltungsort

Leonardo-Hotel
Belvederer Allee 25
99425 Weimar (Deutschland)

Ansprechperson

Katharina Fahr
E-Mail schreiben

Die EU-Bildungsminister verabschiedeten im Jahr 2015 in Paris eine "Erklärung zur Förderung von Politischer Bildung und der gemeinsamen Werte von Freiheit, Toleranz und Nichtdiskriminierung" als Reaktion auf Terroranschläge und extremistische Entwicklungen in Europa. Darin heben sie unter anderem die Bedeutung von schulischem Austausch im Rahmen von Partnerschaften hervor. Die Fachtagung geht der Frage nach, wie die Förderprogramme des internationalen Schulaustauschs die Ziele der Pariser Erklärung unterstützen können, Jugendlichen demokratische Haltungen und Toleranz gegenüber anderen Meinungen und Lebensweisen zu vermitteln. 

Thema:
Das Thema wird aus den folgenden Blickwinkeln erfasst:

  • Der Blick auf internationale Schulprojekte: Welche Beispiele guter Praxis gibt es für die Förderung demokratischer Bildung und für die Wertevermittlung?
  • Der Blick auf Lehrkräfte: Wie können Maßnahmen der internationalen Lehrerbildung – Fortbildungskurse, Hospitationen, Assistentenprogramme – genutzt werden, um die Handlungskompetenzen von Lehrkräften zu stärken?
  • Der Blick auf Schülerinnen und Schüler: Wie kann das Engagement von Schülerinnen und Schülern für demokratisches Engagement vor Ort und für Europa geweckt werden? Wie gelingt es, Jugendliche vor extremistischen Einflüssen – auch in sozialen Netzwerken – zu bewahren?
  • Der Blick auf die Schulentwicklung: Wie können mit einer internationalen Profilbildung zugleich demokratische Bildung, Wertschätzung und Toleranz in der Schule gestärkt werden?
  • Der Blick in andere Länder: Welche Erfahrungen und Konzepte aus anderen Ländern können Schulen nutzen, um die Ziele der Pariser Erklärung umzusetzen?

Startet einen DateidownloadProgramm mit Workshopangeboten

Startet einen DateidownloadProgrammentwurf Parallele Foren am 15.5.2018

Veranstalter der Fachtagung ist der Pädagogischer Austauschdienst des Sekretariats der Kultusministerkonferenz in Kooperation mit dem Erasmus+ Forum der deutschsprachigen Nationalen Agenturen für Erasmus+ (aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, der DG Belgien und Liechtenstein).

Zielgruppen:
Teilnehmen können Vertreterinnen und Vertreter 

  • von Projekten zum Tagungsthema aus dem EU-Programm Erasmus+ (einschließlich eTwinning) aus Deutschland und anderen Programmstaaten in Europa,
  • von bilateralen Projekten zum Tagungsthema, die vom PAD zum Beispiel im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ des Auswärtigen Amtes gefördert werden, oder Teilnehmende an anderen bilateralen Programmen des PAD aus dem In- und Ausland,
  • von Schulen mit einem europäischen und demokratischen Profil, wie Europaschulen und „Schulen ohne Rassismus – Schule mit Courage",
  • aus Kultusministerien, Organisationen des internationalen Schulaustauschs und Einrichtungen, die sich mit dem Thema der demokratischen Bildung im Schulbereich befassen.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme erfolgt auf persönliche Einladung oder über eine Teilnahmebewerbung über die Veranstaltungsdatenbank des Pädagogischen Austauschdienstes.
  • Die Kosten für die Teilnahme vor Ort einschließlich der Mahlzeiten und der Übernachtung im Tagungshotel werden im Falle einer Teilnahmezusage übernommen.
  • Die Fahrtkosten sind von den Teilnehmenden bzw. den entsendenden Einrichtungen zu tragen. Nationale Agenturen aus anderen Programmstaaten von Erasmus+ können ihr Budget für Transnational Cooperation Activities (Arbeitsprogramm  2018/2019) hierfür nutzen.

* Hinweis für Teilnehmer/-innen aus Schulen in Deutschland: in der Regel ist die Teilnahme auf eine/n Vertreter/in pro Schule begrenzt. Schulen, die für eine Projektpräsentation in den parallelen Foren am 14.5. ausgewählt werden, können in Absprache mit dem PAD einen Zuschuss zu den Fahrtkosten erhalten. Die Teilnahme erfolgt in Absprache mit den Kultusministerien. Bitte holen Sie vor einer Registrierung die Zustimmung der Schulleitung ein.   

Öffnet externen Link in neuem FensterAnfahrtshinweise und Lageplan Tagungshotel (bitte auf Lage & Kontakt klicken)

Der hoteleigene Parklpatz fasst 80 Stellplätze (10 €/24 h), die Tiefgarage mit 2 m Höhe 60 Plätze (12 €/24 h). Bitte beachten Sie, dass Parkgebühren nicht übernommen werden.

Startet einen DateidownloadFahrplan Linie 1 Strecke Hauptbahnhof - Leonardo-Hotel (Haltestelle Helmholtzstraße/Falkenburg)

Tagungssprache: Deutsch

nach oben Seite drucken