Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen

Fachtagung zu deutsch-indischen Schulpartnerschaften

Mo, 23. September 2019, 14:00 Uhr bis Mi, 25. September 2019, 14:00 Uhr

Informationen über Indien, Impulse für die Projektarbeit und Raum für Erfahrungsautausch bietet die Fachtagung, die der PAD Ende September für Lehrkräfte anbietet, die an ihrer Schule eine deutsch-indische Schulpartnerschaft betreuen oder planen, eine solche aufzubauen.

Seit dem Jahr 2008 fördert der PAD im Rahmen der PASCH-Initiative Partnerschaften zwischen deutschen und indischen Schulen.

Vom 23. bis 25. September 2019 bietet der PAD eine Fachtagung in Bonn an, die sich mit diesen Schulpartnerschaften beschäftigt. Die Tagung richtet sich an Lehrkräfte von Schulen in Deutschland, die eine deutsch-indische Schulpartnerschaft betreuen oder Interesse haben, eine solche aufzubauen. Darüber hinaus werden Lehrkräfte von Schulen in Indien, die ebenfalls Erfahrung im Austausch haben, zur Tagung eingeladen. Der Teilnehmerkreis wird insgesamt ca. 30 Lehrerinnen und Lehrer umfassen.

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der organisatorischen und inhaltlichen Vorbereitung von deutsch-indischen Schulpartnerschaften zu unterstützen. Zum einen werden externe Expertinnen und Experten über kulturelle, gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Indien informieren und mit den Teilnehmenden über für den Austausch relevante Themen diskutieren. Zum anderen stellen Referentinnen und Referenten aus dem Bereich der bildenden und darstellenden Kunst Methoden vor, die neue Impulse für die Projektarbeit in Schulpartnerschaften geben und diese mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeinsam erproben.

Darüber hinaus bietet die Veranstaltung den Teilnehmenden Raum, Erfahrungen auszutauschen bzw. Anregungen von im Austausch erfahrenen Lehrkräften zu bekommen.

Die Teilnahme ist für die gesamte Dauer der Tagung verpflichtend. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Fahrt werden aus Mitteln des Auswärtigen Amts getragen. Die Fahrtkosten werden nach den Richtlinien des Bundesreisekostengesetzes erstattet. Es wird eine Eigenleistung der Teilnehmenden in Höhe von 30 € veranschlagt. Die Anreise nach Bonn wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst organisiert.

Interessierte Lehrkräfte können sich bis 24.05.2019 hier bewerben.

Spätestens Ende Juni 2019 werden alle Interessenten benachrichtigt, ob sie an der Veranstaltung teilnehmen können. Gleichzeitig erhalten sie weitere Informationen zum Ablauf.

Anmeldeschluss

Fr, 24. Mai 2019, 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Gustav-Stresemann-Institut Bonn
Langer Grabenweg 68
53175 Bonn (Deutschland)

Ansprechperson

Anja van Kerkom
anja.vankerkom@kmk.org
anmelden

Seit dem Jahr 2008 fördert der PAD im Rahmen der PASCH-Initiative Partnerschaften zwischen deutschen und indischen Schulen.

Vom 23. bis 25. September 2019 bietet der PAD eine Fachtagung in Bonn an, die sich mit diesen Schulpartnerschaften beschäftigt. Die Tagung richtet sich an Lehrkräfte von Schulen in Deutschland, die eine deutsch-indische Schulpartnerschaft betreuen oder Interesse haben, eine solche aufzubauen. Darüber hinaus werden Lehrkräfte von Schulen in Indien, die ebenfalls Erfahrung im Austausch haben, zur Tagung eingeladen. Der Teilnehmerkreis wird insgesamt ca. 30 Lehrerinnen und Lehrer umfassen.

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der organisatorischen und inhaltlichen Vorbereitung von deutsch-indischen Schulpartnerschaften zu unterstützen. Zum einen werden externe Expertinnen und Experten über kulturelle, gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Indien informieren und mit den Teilnehmenden über für den Austausch relevante Themen diskutieren. Zum anderen stellen Referentinnen und Referenten aus dem Bereich der bildenden und darstellenden Kunst Methoden vor, die neue Impulse für die Projektarbeit in Schulpartnerschaften geben und diese mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gemeinsam erproben.

Darüber hinaus bietet die Veranstaltung den Teilnehmenden Raum, Erfahrungen auszutauschen bzw. Anregungen von im Austausch erfahrenen Lehrkräften zu bekommen.

Die Teilnahme ist für die gesamte Dauer der Tagung verpflichtend. Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Fahrt werden aus Mitteln des Auswärtigen Amts getragen. Die Fahrtkosten werden nach den Richtlinien des Bundesreisekostengesetzes erstattet. Es wird eine Eigenleistung der Teilnehmenden in Höhe von 30 € veranschlagt. Die Anreise nach Bonn wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst organisiert.

Interessierte Lehrkräfte können sich bis 24.05.2019 hier bewerben.

Spätestens Ende Juni 2019 werden alle Interessenten benachrichtigt, ob sie an der Veranstaltung teilnehmen können. Gleichzeitig erhalten sie weitere Informationen zum Ablauf.

nach oben Seite drucken