Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Fachtagung zu Schulpartnerschaften mit Israel

Mo, 20. April 2020, 15:00 Uhr bis Mi, 22. April 2020, 14:00 Uhr

Erfahrungsaustausch aus den Schülerbegegnungen und Umgang mit Antisemitismus

Teilnehmerinnen der Israeltagung 2017

Seit dem Jahr 2003 fördert der PAD im Auftrag des Auswärtigen Amts Partnerschaften zwischen deutschen und israelischen Schulen, indem er israelische Schülergruppen bei ihrem Besuch in Deutschland bezuschusst. Vom 20. bis 22. April 2020 lädt er zu einer Fachtagung ein, bei der Austauschbegegnungen zwischen Deutschland und Israel im Mittelpunkt stehen.

Die Tagung richtet sich an Lehrkräfte, die bereits eine deutsch-israelische Schulpartnerschaft betreuen sowie an Unterrichtende, die in Zukunft eine Partnerschaft aufbauen möchten. Der Teilnehmerkreis wird insgesamt ca. 25 Lehrerinnen und Lehrer umfassen.

Ziel der Tagung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Vorbereitung von deutsch-israelischen Schulpartnerschaften zu unterstützen bzw. laufende Partnerschaften zu begleiten. Die Lehrkräfte werden die Möglichkeit haben, ihre Partnerschaften vorzustellen und Erfahrungen untereinander auszutauschen. Ein Ziel ist, mehr Schulen an aktuelle Themen und an Projektarbeit in Schulpartnerschaften heranzuführen. Zudem soll im Rahmen der Tagung das Thema zunehmender antisemitischer und antiisraelischer Strömungen und Vorkommnisse thematisiert und erörtert werden, wie ihnen aus Sicht der Schulpartnerschaften entgegengetreten werden kann.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden aus Mitteln des Auswärtigen Amts getragen. Die Fahrtkosten werden nach den Richtlinien des Bundesreisekostengesetzes erstattet.

 

Anmeldeschluss

Do, 20. Februar 2020, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort

CJD Tagungs- und Gästehaus Bonn
Graurheindorfer Straße 149
53117 Bonn (Deutschland)

Ansprechperson

Johannes Gehrke
johannes.gehrke@kmk.org

Seit dem Jahr 2003 fördert der PAD im Auftrag des Auswärtigen Amts Partnerschaften zwischen deutschen und israelischen Schulen, indem er israelische Schülergruppen bei ihrem Besuch in Deutschland bezuschusst. Vom 20. bis 22. April 2020 lädt er zu einer Fachtagung ein, bei der Austauschbegegnungen zwischen Deutschland und Israel im Mittelpunkt stehen.

Die Tagung richtet sich an Lehrkräfte, die bereits eine deutsch-israelische Schulpartnerschaft betreuen sowie an Unterrichtende, die in Zukunft eine Partnerschaft aufbauen möchten. Der Teilnehmerkreis wird insgesamt ca. 25 Lehrerinnen und Lehrer umfassen.

Ziel der Tagung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Vorbereitung von deutsch-israelischen Schulpartnerschaften zu unterstützen bzw. laufende Partnerschaften zu begleiten. Die Lehrkräfte werden die Möglichkeit haben, ihre Partnerschaften vorzustellen und Erfahrungen untereinander auszutauschen. Ein Ziel ist, mehr Schulen an aktuelle Themen und an Projektarbeit in Schulpartnerschaften heranzuführen. Zudem soll im Rahmen der Tagung das Thema zunehmender antisemitischer und antiisraelischer Strömungen und Vorkommnisse thematisiert und erörtert werden, wie ihnen aus Sicht der Schulpartnerschaften entgegengetreten werden kann.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden aus Mitteln des Auswärtigen Amts getragen. Die Fahrtkosten werden nach den Richtlinien des Bundesreisekostengesetzes erstattet.

 

Austausch allgemein

Zum internationalen Austausch im Schulbereich bietet der PAD Veranstaltungen in ganz unterschiedlichen Formaten an. Diese reichen von großen Fachtagungen mit bildungspolitischen Themen bis zu programmbezogenen Veranstaltungen mit spezifischen Zielgruppen.

Newsletter

Erfahren Sie rechtzeitig von Veranstaltungen zum internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

nach oben Seite drucken