Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Informationsveranstaltung zu Erasmus+ für allgemeinbildende Schulen

Do, 19. Mai 2022, 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Holen Sie sich Europa in die Schule! Das neue Erasmus+-Programm 2021-27 bietet umfangreiche Fördermöglichkeiten für Schulen, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Lehrkräfte – vorrangig aus dem Bereich des Regionalen Landesamtes für Schule und Bildung Hannover –, die an ihrer Schule von Erasmus+ geförderte Aktivitäten initiieren wollen. Wir informieren über die neue Programmgeneration und die Möglichkeiten, die diese bietet:

  • Für Schülerinnen und Schüler: Schüleraustausche in Gruppen, Praktika oder individuelle Auslandsaufenthalte
  • Für Lehrerinnen und Lehrer: Hospitationen an einer Partnerschule oder Fortbildungen im Ausland
  • Für die Schule: Profilbildung und Schulentwicklung mit Erasmus+

Sie erfahren, welche Fördermöglichkeiten es gibt, und welche Schritte Ihre Schule dorthin gehen kann: Wenn Sie sich fragen, ob Sie erstmal ein „Kurzzeitprojekt“ machen oder lieber die „Akkreditierung“ beantragen sollten, sind Sie in dieser Veranstaltung richtig.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine grundlegende Informationsveranstaltung für Schulen im Bereich des Regionalen Landesamtes für Schule und Bildung Hannover handelt. Details der Antragstellung werden nicht besprochen. Hierzu bietet der Pädagogische Austauschdienst spezielle Workshops an.

Referentinnen: Anja Wilke und Sinika Stubbe

Anmeldeschluss

Di, 17. Mai 2022, 12:00 Uhr

Veranstaltungsort

online
- - (Niedersachsen)

Ansprechperson

Sinika Stubbe
E-Mail: sinika.stubbe@rlsb-h.niedersachsen.de
Tel: 05111062459

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Lehrkräfte – vorrangig aus dem Bereich des Regionalen Landesamtes für Schule und Bildung Hannover –, die an ihrer Schule von Erasmus+ geförderte Aktivitäten initiieren wollen. Wir informieren über die neue Programmgeneration und die Möglichkeiten, die diese bietet:

  • Für Schülerinnen und Schüler: Schüleraustausche in Gruppen, Praktika oder individuelle Auslandsaufenthalte
  • Für Lehrerinnen und Lehrer: Hospitationen an einer Partnerschule oder Fortbildungen im Ausland
  • Für die Schule: Profilbildung und Schulentwicklung mit Erasmus+

Sie erfahren, welche Fördermöglichkeiten es gibt, und welche Schritte Ihre Schule dorthin gehen kann: Wenn Sie sich fragen, ob Sie erstmal ein „Kurzzeitprojekt“ machen oder lieber die „Akkreditierung“ beantragen sollten, sind Sie in dieser Veranstaltung richtig.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine grundlegende Informationsveranstaltung für Schulen im Bereich des Regionalen Landesamtes für Schule und Bildung Hannover handelt. Details der Antragstellung werden nicht besprochen. Hierzu bietet der Pädagogische Austauschdienst spezielle Workshops an.

Referentinnen: Anja Wilke und Sinika Stubbe

Erasmus+ Schulbildung

Im Rahmen des EU-Programms für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport können Sie an Veranstaltungen teilnehmen, die über europäische Projektarbeit mit Erasmus+ oder eTwinning informieren. Außerdem finden im Rahmen von Erasmus+ und eTwinning (Kontakt-)Seminare, Fortbildungen und Online-Veranstaltungen statt.

Newsletter

Erfahren Sie rechtzeitig von Veranstaltungen zum internationalen Austausch im Schulbereich. Lassen Sie sich den Newsletter per Mail schicken

Austausch bildet

Lesen Sie unser Magazin zum internationalen Schulaustausch und abonnieren Sie es kostenlos.

nach oben Seite drucken