Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Sprich mit mir! - Sprachen.Lernen.Europa

Di, 16. Januar 2018, 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Impulstagung der Nationalen Agenturen für Erasmus+ in Deutschland

Sprachenkompetenz und Mehrsprachigkeit gelten in Europa als Schlüsselkompetenzen. Im EU-Programm Erasmus+ (2014 – 2020) gehört das Sprachenlernen zu den leitenden Zielen. Sprachenlernen umfasst dabei im heutigen von Mobilität und Migration gekennzeichneten Europa viele  Dimensionen: den Erwerb der Muttersprache oder der Familiensprachen, den Erwerb von Fremdsprachen, von Unterrichtssprachen und Landessprachen. Sprache ist Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und für persönliche Entfaltung. Dabei steht modernes Sprachenlernen immer im interkulturellen und globalen Kontext. Denn Sprache ist auch Schlüssel für Verständigung in Europa.

Die Impulstagung wird die verschiedenen Zugänge des Programms aus den einzelnen Sektoren und die verschiedenen Dimensionen des Spracherwerbs sichtbar machen. Nach Impulsbeiträgen im Plenum werden in vier thematischen Foren anhand erfolgreicher Projektbeispiele aus Erasmus+ Ideen für künftige Projekte ausgetauscht und entwickelt:

1. Digitale Medien im Sprachunterricht
2. Sprachenlernen in der Projektarbeit
3. Sprache.Macht.Inklusiv.
4. Sprache, Mobilität und Interkulturalität

An Informationsständen der vier Nationalen Agenturen können sich die Teilnehmer/-innen über die Fördermöglichkeiten des Programms Erasmus+ und eTwinning informieren.

Startet einen DateidownloadProgrammentwurf [PDF, 287 KB]


Zielgruppen und Teilnehmer/-innen:
Es stehen 200 Plätze für Teilnehmer/-innen aus den Bereichen Bildung und Jugend zur Verfügung. Teilnehmen können:

  • Vertreter/-innen von Projekten aus Erasmus+
  • Einrichtungen, die an einer Programmteilnahme und Antragstellung zum Thema interessiert sind
  • Facheinrichtungen und bildungspolitische Akteure

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an der Veranstaltung kann nur nach Registrierung und Teilnahmezusage erfolgen. Die Teilnahme ist kostenlos. Fahrtkosten sind von den Teilnehmenden zu tragen. Im Falle einer Nichtteilnahme wird um umgehende Benachrichtigung gebeten.  

Anmeldeverfahren:
Die Interessenbekundung ist bis zum 6.12.2017 über u.a. Button möglich.  Sie erhalten bis spätestens 13.12.2017 eine verbindliche Rückmeldung, ob Ihre Interessenbekundung berücksichtigt werden kann.

Öffnet externen Link in neuem FensterAnfahrtshinweise zum Maternushaus

Anmeldeschluss

Mi, 06. Dezember 2017, 23:55 Uhr

Veranstaltungsort

Maternus-Haus
Kardinal-Frings-Straße 1 - 3 (Nähe Hbf.)
50668 Köln (Nordrhein-Westfalen)

Ansprechperson

Susanne Müller
E-Mail schreiben

Sprachenkompetenz und Mehrsprachigkeit gelten in Europa als Schlüsselkompetenzen. Im EU-Programm Erasmus+ (2014 – 2020) gehört das Sprachenlernen zu den leitenden Zielen. Sprachenlernen umfasst dabei im heutigen von Mobilität und Migration gekennzeichneten Europa viele  Dimensionen: den Erwerb der Muttersprache oder der Familiensprachen, den Erwerb von Fremdsprachen, von Unterrichtssprachen und Landessprachen. Sprache ist Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und für persönliche Entfaltung. Dabei steht modernes Sprachenlernen immer im interkulturellen und globalen Kontext. Denn Sprache ist auch Schlüssel für Verständigung in Europa.

Die Impulstagung wird die verschiedenen Zugänge des Programms aus den einzelnen Sektoren und die verschiedenen Dimensionen des Spracherwerbs sichtbar machen. Nach Impulsbeiträgen im Plenum werden in vier thematischen Foren anhand erfolgreicher Projektbeispiele aus Erasmus+ Ideen für künftige Projekte ausgetauscht und entwickelt:

1. Digitale Medien im Sprachunterricht
2. Sprachenlernen in der Projektarbeit
3. Sprache.Macht.Inklusiv.
4. Sprache, Mobilität und Interkulturalität

An Informationsständen der vier Nationalen Agenturen können sich die Teilnehmer/-innen über die Fördermöglichkeiten des Programms Erasmus+ und eTwinning informieren.

Startet einen DateidownloadProgrammentwurf [PDF, 287 KB]


Zielgruppen und Teilnehmer/-innen:
Es stehen 200 Plätze für Teilnehmer/-innen aus den Bereichen Bildung und Jugend zur Verfügung. Teilnehmen können:

  • Vertreter/-innen von Projekten aus Erasmus+
  • Einrichtungen, die an einer Programmteilnahme und Antragstellung zum Thema interessiert sind
  • Facheinrichtungen und bildungspolitische Akteure

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an der Veranstaltung kann nur nach Registrierung und Teilnahmezusage erfolgen. Die Teilnahme ist kostenlos. Fahrtkosten sind von den Teilnehmenden zu tragen. Im Falle einer Nichtteilnahme wird um umgehende Benachrichtigung gebeten.  

Anmeldeverfahren:
Die Interessenbekundung ist bis zum 6.12.2017 über u.a. Button möglich.  Sie erhalten bis spätestens 13.12.2017 eine verbindliche Rückmeldung, ob Ihre Interessenbekundung berücksichtigt werden kann.

Öffnet externen Link in neuem FensterAnfahrtshinweise zum Maternushaus

nach oben Seite drucken