Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Studienbesuch: „The role of guidance and counselling in planning further education, training and career for pupils in secondary and upper secondary education“

Mo, 30. September 2019, 12:00 Uhr bis Mi, 02. Oktober 2019, 14:00 Uhr

Berufsberatung und -orientierung in der Sekundarstufe I + II

Odense ©Haneman

Die Nationale Agentur Dänemark lädt zu einem Studienbesuch zum Thema Berufsberatung und Berufsorientierung für die Sekundarstufe und auch im Übergang von der Sekundarstufe I zur Sekundarstufe II ein. Folgende Fragen werden bei dem Kontaktseminar behandelt: Welches Konzept ist optimal für den beruflichen Findungsprozess der Schüler der Sekundarstufe I und II ?  Wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Welche Lehrkompetenzen werden dabei erfordert? Welche Faktoren spielen eine wichtige Rolle? Wie kann eine Laufbahnberatung Schüler/-innen motivieren noch die Sekundarstufe II zu absolvieren? Welche Strategie muss man befolgen, damit ein verfrühter Schulabgang verhindert wird?

Während des Seminars werden noch dänische Schulen und Institutionen besucht und Projekte angeschaut, die mit Berufsberatung/-orientierung in der Sekundarstufe arbeiten.
Von den Seminarteilnehmer/-innen wird ein aktiver Beitrag in den Diskussionsrunden und ein reger Austausch von Erfahrungen und „best-practice“ erwartet.

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Beratungslehrkräfte, Schulleitungen sowie Lehrkräfte, die Bildungs- und Beratungsarbeit für Schüler/-innen im Alter von 13-16 Jahre leisten.

Nähere Informationen zur Leitaktion 1 und Leitaktion 2 finden Sie hier.

Programminformationen finden Sie hier. [57kb]

Seminarsprache: Englisch

Teilnahmebedingungen:

Das Kontaktseminar wird von der Nationalen Agentur Finnland durchgeführt.

Es stehen 3 Plätze zur Verfügung. Die Kosten für die Seminarteilnahme (Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung, Rahmenprogramm) werden aus Mitteln der EU erstattet. Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kontaktseminar und Erhalt der Berichterstattung übernimmt der PAD die Fahrtkosten.

Pro Einrichtung kann maximal ein(e) Teilnehmer(-in) teilnehmen.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihren Antrag unterstützt!

 

 

Anmeldeschluss

Do, 13. Juni 2019, 12:00 Uhr

Veranstaltungsort

- Odense (Dänemark)

Ansprechperson

Ly Huong Nguyen
Lyhuong.Nguyen@kmk.org

Die Nationale Agentur Dänemark lädt zu einem Studienbesuch zum Thema Berufsberatung und Berufsorientierung für die Sekundarstufe und auch im Übergang von der Sekundarstufe I zur Sekundarstufe II ein. Folgende Fragen werden bei dem Kontaktseminar behandelt: Welches Konzept ist optimal für den beruflichen Findungsprozess der Schüler der Sekundarstufe I und II ?  Wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Welche Lehrkompetenzen werden dabei erfordert? Welche Faktoren spielen eine wichtige Rolle? Wie kann eine Laufbahnberatung Schüler/-innen motivieren noch die Sekundarstufe II zu absolvieren? Welche Strategie muss man befolgen, damit ein verfrühter Schulabgang verhindert wird?

Während des Seminars werden noch dänische Schulen und Institutionen besucht und Projekte angeschaut, die mit Berufsberatung/-orientierung in der Sekundarstufe arbeiten.
Von den Seminarteilnehmer/-innen wird ein aktiver Beitrag in den Diskussionsrunden und ein reger Austausch von Erfahrungen und „best-practice“ erwartet.

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Beratungslehrkräfte, Schulleitungen sowie Lehrkräfte, die Bildungs- und Beratungsarbeit für Schüler/-innen im Alter von 13-16 Jahre leisten.

Nähere Informationen zur Leitaktion 1 und Leitaktion 2 finden Sie hier.

Programminformationen finden Sie hier. [57kb]

Seminarsprache: Englisch

Teilnahmebedingungen:

Das Kontaktseminar wird von der Nationalen Agentur Finnland durchgeführt.

Es stehen 3 Plätze zur Verfügung. Die Kosten für die Seminarteilnahme (Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung, Rahmenprogramm) werden aus Mitteln der EU erstattet. Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kontaktseminar und Erhalt der Berichterstattung übernimmt der PAD die Fahrtkosten.

Pro Einrichtung kann maximal ein(e) Teilnehmer(-in) teilnehmen.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihren Antrag unterstützt!

 

 

nach oben Seite drucken