Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

TCA "École sans frontières! Schule ohne Grenzen!"

Do, 23. Januar 2020, 18:00 Uhr bis Fr, 24. Januar 2020, 18:00 Uhr

© Marcus Gloger

Der Pädagogische Austauschdienst veranstaltet vom 23. bis 24.01.2020 ein Regionalseminar in Saarbücken, zu dem 35 Lehrkräften aus Frankreich, Belgien und Luxemburg sowie 35 Lehrkräfte aus Deutschland zur Anbahnung von Schulpartnerschaften unter Erasmus+ (School Exchange Partnerships) geladen sind.

Mit dem Seminar möchten wir insbesondere Schulen aus dem Primar- und Sekundarbereich, die bisher noch keine Erfahrung in Erasmus+ gesammelt haben, einen niedrigschwelligen Einstieg z.B. für ein bilaterales Austauschprojekt ermöglichen. Wir möchten dabei das Lernen der Partnersprache – Deutsch bzw. Französisch -  in den Vordergrund stellen. Das Kontaktseminar bietet Gelegenheit, Partnerschulen für Schulpartnerschaften zu finden und Informationen über Erasmus + Fördermöglichkeiten und über eTwinning, das als sichere Kommunikationsplattform für die Netzwerkbildung und Projektarbeit genutzt werden kann, zu erhalten.

Seminarsprachen: Deutsch und Französisch (ohne Verdolmetschung). Von allen Teilnehmenden wird die aktive Kenntnis einer dieser Sprachen und zumindest die passive Kenntnis der anderen Sprache erwartet.

Seminarbeschreibung auf Englisch[pdf, 482 KB]

Entwurf Seminarprogramm[pdf, 155 KB]

Teilnehmerkreis: Dieses Seminar richtet sich an Leiter/-innen und Lehrkräfte von Primar- und Sekundarschulen (allgemeinbildende Schulen, Schüleralter 6 - 18). Mit dem Regionalseminar soll auch die grenznahe Zusammenarbeit zwischen Schulen gefördert werden, daher werden Bewerbungen aus den an Frankreich, Belgien und Luxemburg angrenzenden Regionen/Bundesländern bevorzugt behandelt.

Teilnahmebedingungen:
Die Kosten für die Seminarteilnahme (Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung) werden aus Mitteln der EU erstattet. Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kontaktseminar und Erhalt der Berichterstattung übernimmt der PAD die Fahrtkosten.

Für dieses Seminar stehen 35 Plätze für Teilnehmende aus Deutschland zur Verfügung. Pro Einrichtung kann maximal eine Lehrkraft teilnehmen. Bewerbungen werden hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft.
Bewerberinnen und Bewerber werden zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist und Rücksprache mit der zuständigen Landesstelle per E-Mail benachrichtigt, ob eine Teilnahme möglich ist oder nicht.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihren Antrag unterstützt!

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über den unten angegebenen Anmelde-Button ein.

Anmeldeschluss

So, 29. September 2019, 23:00 Uhr

Veranstaltungsort

Mercure-Hotel Saarbrücken-City
Hafenstr. 8
66111 Saarbrücken (Deutschland)

Ansprechperson

Katharina Fahr
katharina.fahr@kmk.org

Der Pädagogische Austauschdienst veranstaltet vom 23. bis 24.01.2020 ein Regionalseminar in Saarbücken, zu dem 35 Lehrkräften aus Frankreich, Belgien und Luxemburg sowie 35 Lehrkräfte aus Deutschland zur Anbahnung von Schulpartnerschaften unter Erasmus+ (School Exchange Partnerships) geladen sind.

Mit dem Seminar möchten wir insbesondere Schulen aus dem Primar- und Sekundarbereich, die bisher noch keine Erfahrung in Erasmus+ gesammelt haben, einen niedrigschwelligen Einstieg z.B. für ein bilaterales Austauschprojekt ermöglichen. Wir möchten dabei das Lernen der Partnersprache – Deutsch bzw. Französisch -  in den Vordergrund stellen. Das Kontaktseminar bietet Gelegenheit, Partnerschulen für Schulpartnerschaften zu finden und Informationen über Erasmus + Fördermöglichkeiten und über eTwinning, das als sichere Kommunikationsplattform für die Netzwerkbildung und Projektarbeit genutzt werden kann, zu erhalten.

Seminarsprachen: Deutsch und Französisch (ohne Verdolmetschung). Von allen Teilnehmenden wird die aktive Kenntnis einer dieser Sprachen und zumindest die passive Kenntnis der anderen Sprache erwartet.

Seminarbeschreibung auf Englisch[pdf, 482 KB]

Entwurf Seminarprogramm[pdf, 155 KB]

Teilnehmerkreis: Dieses Seminar richtet sich an Leiter/-innen und Lehrkräfte von Primar- und Sekundarschulen (allgemeinbildende Schulen, Schüleralter 6 - 18). Mit dem Regionalseminar soll auch die grenznahe Zusammenarbeit zwischen Schulen gefördert werden, daher werden Bewerbungen aus den an Frankreich, Belgien und Luxemburg angrenzenden Regionen/Bundesländern bevorzugt behandelt.

Teilnahmebedingungen:
Die Kosten für die Seminarteilnahme (Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung) werden aus Mitteln der EU erstattet. Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kontaktseminar und Erhalt der Berichterstattung übernimmt der PAD die Fahrtkosten.

Für dieses Seminar stehen 35 Plätze für Teilnehmende aus Deutschland zur Verfügung. Pro Einrichtung kann maximal eine Lehrkraft teilnehmen. Bewerbungen werden hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft.
Bewerberinnen und Bewerber werden zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist und Rücksprache mit der zuständigen Landesstelle per E-Mail benachrichtigt, ob eine Teilnahme möglich ist oder nicht.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihren Antrag unterstützt!

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über den unten angegebenen Anmelde-Button ein.

nach oben Seite drucken