Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

TCA “Dissemination, exploitation and sustainability of KA2 projects results"

Mi, 08. Mai 2019, 17:00 Uhr bis Sa, 11. Mai 2019, 12:00 Uhr

Das Kontaktseminar bietet eine Plattform zum Austausch von Erfahrungen innerhalb der Leitaktion 2 (Schulpartnerschaften) hinsichtlich der nachhaltigen Verwertung und Verbreitung von Projektergebnissen.

 

Wichtiger Bestandteil von Schulpartnerschaften ist die Auswertung und die Veröffentlichung der Projektergebnisse. Dazu gibt das Kontaktseminar (TCA) in Zakopane die Möglichkeit des Austauschs von Methoden und bewährten Verfahren, um die Nachhaltigkeit von Erasmus+ Projekten gewährleisten zu können.

 

Zudem wird unter anderem ein Multimedia Workshop zum Aufzeichnen von Videos angeboten. Darüber hinaus stellt das Kontaktseminar einen Mehrwert für zukünftige Projekte sowie eine Basis für die internationale Netzwerktätigkeit dar.

Programminformation finden Sie hier [492 KB]

Hier finden Sie nähere Informationen zur Leitaktion 2.

 

Seminarsprache:
Englisch

Teilnehmerkreis:
Das Seminar wendet sich an Lehrer/-innen und Schulleiter/-innen sowie Personal von Schulbehörden, die derzeit ein Erasmus+ Projekt (Leitaktion 2) durchführen sowie bereits erfolgreich abgeschlossen haben und einige Ansätze für die Verbreitung und Veröffentlichung der Ergebnisse aufweisen.

 

Teilnahmebedingungen:

Das Kontaktseminar wird von der Nationalen Agentur Polen durchgeführt.

Es stehen bis zu 3 Plätze zur Verfügung. Die Kosten für die Seminarteilnahme (Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung, Rahmenprogramm) werden aus Mitteln der EU erstattet. Der Eigenbeitrag liegt bei 50 € pro Teilnehmer. Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kontaktseminar und Erhalt der Berichterstattung übernimmt der PAD die Fahrtkosten abzüglich des Eigenbeitrags.

Pro Einrichtung kann maximal ein(e) Teilnehmer(-in) teilnehmen.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihren Antrag unterstützt!

 

Anmeldeschluss

Mo, 18. März 2019, 00:00 Uhr

Veranstaltungsort

- Zakopane, Polen

Ansprechperson

Daniela Meisenheimer
daniela.meisenheimer@kmk.org

 

Wichtiger Bestandteil von Schulpartnerschaften ist die Auswertung und die Veröffentlichung der Projektergebnisse. Dazu gibt das Kontaktseminar (TCA) in Zakopane die Möglichkeit des Austauschs von Methoden und bewährten Verfahren, um die Nachhaltigkeit von Erasmus+ Projekten gewährleisten zu können.

 

Zudem wird unter anderem ein Multimedia Workshop zum Aufzeichnen von Videos angeboten. Darüber hinaus stellt das Kontaktseminar einen Mehrwert für zukünftige Projekte sowie eine Basis für die internationale Netzwerktätigkeit dar.

Programminformation finden Sie hier [492 KB]

Hier finden Sie nähere Informationen zur Leitaktion 2.

 

Seminarsprache:
Englisch

Teilnehmerkreis:
Das Seminar wendet sich an Lehrer/-innen und Schulleiter/-innen sowie Personal von Schulbehörden, die derzeit ein Erasmus+ Projekt (Leitaktion 2) durchführen sowie bereits erfolgreich abgeschlossen haben und einige Ansätze für die Verbreitung und Veröffentlichung der Ergebnisse aufweisen.

 

Teilnahmebedingungen:

Das Kontaktseminar wird von der Nationalen Agentur Polen durchgeführt.

Es stehen bis zu 3 Plätze zur Verfügung. Die Kosten für die Seminarteilnahme (Fahrtkosten, Übernachtung, Verpflegung, Rahmenprogramm) werden aus Mitteln der EU erstattet. Der Eigenbeitrag liegt bei 50 € pro Teilnehmer. Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kontaktseminar und Erhalt der Berichterstattung übernimmt der PAD die Fahrtkosten abzüglich des Eigenbeitrags.

Pro Einrichtung kann maximal ein(e) Teilnehmer(-in) teilnehmen.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihren Antrag unterstützt!

 

nach oben Seite drucken