Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

TCA "Flexible Basic Education – new methods to tackle early school leaving"

Mo, 23. September 2019, 12:00 Uhr bis Mi, 25. September 2019, 14:00 Uhr

Die internationalen Seminarteilnehmenden tauschen sich zum Thema des frühzeitigen Schulabbruchs aus.

Die Quote frühzeitiger Schulabbrüche zu senken, ist einer der Prioritäten der Europäischen Union. Das Phänomen des Schulabbruchs kann viele komplexe Gründe haben, wie zum Beispiel private Probleme im familiären Umfeld, Lernschwierigkeiten, eine instabile sozialwirtschaftliche Situation oder das Schulklima. Im schlimmsten Fall folgt der Ausschluss von einer Ausbildung und somit die Exklusion aus dem Berufsleben.

Angelehnt an das finnische “National programme for Flexible Basic Education” (Joustava perusopetus, JOPO) soll in dem Kontaktseminar ein Forum zum Austausch von neuen Ideen und Tools hinsichtlich des frühzeitigen Schulabbruchs geboten werden. Das Nationale Programm besteht seit 2006 und beabsichtigt, die Lebensgestaltung der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen sowie ihre Lernmotivation zu steigern. Das Ziel des Seminars ist es, neue Wege zu finden, Schüler/-innen vor dem Risiko eines frühzeitigen Schulabbruchs zu bewahren. Zudem sollen internationale Netzwerke geknüpft werden, um Projekte mit dem Thema Inklusion zu entwickeln.

Weitere Informationen sind auf der Veranstaltungswebsite zu finden

Programminformationen finden Sie hier

 

Nähere Informationen zur Leitaktion 1 und Leitaktion 2 finden Sie hier

Seminarsprache: Englisch

Teilnahmebedingungen:

Das Kontaktseminar wird von der Nationalen Agentur Finnland durchgeführt.

Es stehen 4 Plätze zur Verfügung. Die Kosten für die Seminarteilnahme (Übernachtung, Verpflegung, Rahmenprogramm) werden aus Mitteln der EU übernommen. Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kontaktseminar und Erhalt der Berichterstattung erstattet der PAD die Fahrtkosten.

Pro Einrichtung kann maximal ein(e) Teilnehmer(-in) teilnehmen.

Das Kontaktseminar beginnt am 23.09. mit einem Mittagessen und endet mit einem Mittagessen am 25.09.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihren Antrag unterstützt!

 

Anmeldeschluss

So, 26. Mai 2019, 23:00 Uhr

Veranstaltungsort

Lahti (Finnland)

Ansprechperson

Daniela Meisenheimer
daniela.meisenheimer@kmk.org

Die Quote frühzeitiger Schulabbrüche zu senken, ist einer der Prioritäten der Europäischen Union. Das Phänomen des Schulabbruchs kann viele komplexe Gründe haben, wie zum Beispiel private Probleme im familiären Umfeld, Lernschwierigkeiten, eine instabile sozialwirtschaftliche Situation oder das Schulklima. Im schlimmsten Fall folgt der Ausschluss von einer Ausbildung und somit die Exklusion aus dem Berufsleben.

Angelehnt an das finnische “National programme for Flexible Basic Education” (Joustava perusopetus, JOPO) soll in dem Kontaktseminar ein Forum zum Austausch von neuen Ideen und Tools hinsichtlich des frühzeitigen Schulabbruchs geboten werden. Das Nationale Programm besteht seit 2006 und beabsichtigt, die Lebensgestaltung der Schülerinnen und Schüler zu unterstützen sowie ihre Lernmotivation zu steigern. Das Ziel des Seminars ist es, neue Wege zu finden, Schüler/-innen vor dem Risiko eines frühzeitigen Schulabbruchs zu bewahren. Zudem sollen internationale Netzwerke geknüpft werden, um Projekte mit dem Thema Inklusion zu entwickeln.

Weitere Informationen sind auf der Veranstaltungswebsite zu finden

Programminformationen finden Sie hier

 

Nähere Informationen zur Leitaktion 1 und Leitaktion 2 finden Sie hier

Seminarsprache: Englisch

Teilnahmebedingungen:

Das Kontaktseminar wird von der Nationalen Agentur Finnland durchgeführt.

Es stehen 4 Plätze zur Verfügung. Die Kosten für die Seminarteilnahme (Übernachtung, Verpflegung, Rahmenprogramm) werden aus Mitteln der EU übernommen. Nach erfolgreicher Teilnahme an dem Kontaktseminar und Erhalt der Berichterstattung erstattet der PAD die Fahrtkosten.

Pro Einrichtung kann maximal ein(e) Teilnehmer(-in) teilnehmen.

Das Kontaktseminar beginnt am 23.09. mit einem Mittagessen und endet mit einem Mittagessen am 25.09.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Leitung bzw. der Träger Ihrer Einrichtung Ihren Antrag unterstützt!

 

nach oben Seite drucken