Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Überblick über das Erasmus+ Programm (COMENIUS) – Sehr gute Chancen!!!

Mo, 15. Juli 2019, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Aktuell sind die Förderchancen hier sehr hoch und gleichzeitig wurde das Antragsverfahren vereinfacht. Es lohnt sich aktuell also besonders, einen Antrag zu stellen

Aktuell sind die Förderchancen hier sehr hoch und gleichzeitig wurde das Antragsverfahren vereinfacht. Es lohnt sich aktuell also besonders, einen Antrag zu stellen.

In der Fortbildung wird aufgezeigt, wie man diese Möglichkeiten für Schulen nutzen kann, um von der EU finanzierte Schulpartnerschaften durchzuführen oder Lehrerfortbildungen im Ausland zu besuchen bzw. an einer ausländischen Schule zu hospitieren, eingebettet in einen europäischen Schulentwicklungsplan. Neben den aktuellen Regeln für die Antragstellung wird auch konkret auf Beispiele und Umsetzungsmöglichkeiten eingegangen. Die Referentin leitete einige Schulpartnerschaftsprojekte (KA2) und ein KA1-Projekt (Lehrerfortbildungen und Hospitationen) bereits selbst.

Bayerische Lehrkräfte melden sich bitte an unter: http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=182552

Anmeldeschluss

Mo, 15. Juli 2019, 18:00 Uhr

Veranstaltungsort

Online-Veranstaltung (Bayern)

Aktuell sind die Förderchancen hier sehr hoch und gleichzeitig wurde das Antragsverfahren vereinfacht. Es lohnt sich aktuell also besonders, einen Antrag zu stellen.

In der Fortbildung wird aufgezeigt, wie man diese Möglichkeiten für Schulen nutzen kann, um von der EU finanzierte Schulpartnerschaften durchzuführen oder Lehrerfortbildungen im Ausland zu besuchen bzw. an einer ausländischen Schule zu hospitieren, eingebettet in einen europäischen Schulentwicklungsplan. Neben den aktuellen Regeln für die Antragstellung wird auch konkret auf Beispiele und Umsetzungsmöglichkeiten eingegangen. Die Referentin leitete einige Schulpartnerschaftsprojekte (KA2) und ein KA1-Projekt (Lehrerfortbildungen und Hospitationen) bereits selbst.

Bayerische Lehrkräfte melden sich bitte an unter: http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=182552

nach oben Seite drucken