Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
ausgebucht

Workshop zur Antragstellung Eramus+ Aktion 1 und 2

Mo, 08. Januar 2018, 10:00 Uhr bis Mi, 10. Januar 2018, 12:00 Uhr

ERFOLGREICH EU-ANTRÄGE FORMULIEREN

Das Programm ERASMUS+ bietet sowohl Lehrkräften, die sich bei internationalen Seminaren in schulbezogenen Fragen weiterbilden möchten (KA1), als auch Lehrkräften, die mit Ihren Schülern mit Schülern anderer europäischer Länder im Rahmen eines Projektes kooperieren möchten (KA2) vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Bei beiden Aktionen steht der Aspekt einer nachhaltigen Schulentwicklung im Vordergrund.

Der 2,5-tägige Workshop...

informiert

  • über das aktuelle Erasmus+ Programm 1 und 2
  • über aktuelle Schulentwicklungsprozesse in Baden-Württemberg, die Sie in Ihrem Antrag reflektieren müssen,
  • über Fragestellungen im Hinblick auf die Antragstellung (PIC, Durchführung, Endbericht, etc.)

unterstüzt die Kolleginnen und Kollegen

  •  um die für die jeweilige Schule geeigneten Antragsformate zu finden,
  •  beim Formulieren ihres Projektantrages,
  •  beim Fokussieren und Ausgestalten eines geeigneten Themas für die ganze Schule,

bietet      

  • Anregungen für die eigene Projektarbeit,
  • die Vorstellung von gelungenen Beispielen aus anderen Schulen,
  • genügend Zeit für das Ausformulieren des eigenen Antrags

Zielgruppe dieser Fortbildung sind Teams (2 Personen/EU-Koordinator/Abteilungsleiter(in)/für Schulentwicklungsprozesse Zuständige) aus Schulen Baden-Württembergs, welche im Jahr 2018 einen Erasmus+ Antrag stellen werden.

Lehrgangsnummer: 924 475

 

 

 

              

Anmeldeschluss

Di, 12. Dezember 2017, 12:00 Uhr

Veranstaltungsort

Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen
Comburg 5
74523 Schwäbisch Hall (Baden-Württemberg)

Ansprechperson

Ingrid Kriesten
E-Mail schreiben
Detailprofil

Das Programm ERASMUS+ bietet sowohl Lehrkräften, die sich bei internationalen Seminaren in schulbezogenen Fragen weiterbilden möchten (KA1), als auch Lehrkräften, die mit Ihren Schülern mit Schülern anderer europäischer Länder im Rahmen eines Projektes kooperieren möchten (KA2) vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Bei beiden Aktionen steht der Aspekt einer nachhaltigen Schulentwicklung im Vordergrund.

Der 2,5-tägige Workshop...

informiert

  • über das aktuelle Erasmus+ Programm 1 und 2
  • über aktuelle Schulentwicklungsprozesse in Baden-Württemberg, die Sie in Ihrem Antrag reflektieren müssen,
  • über Fragestellungen im Hinblick auf die Antragstellung (PIC, Durchführung, Endbericht, etc.)

unterstüzt die Kolleginnen und Kollegen

  •  um die für die jeweilige Schule geeigneten Antragsformate zu finden,
  •  beim Formulieren ihres Projektantrages,
  •  beim Fokussieren und Ausgestalten eines geeigneten Themas für die ganze Schule,

bietet      

  • Anregungen für die eigene Projektarbeit,
  • die Vorstellung von gelungenen Beispielen aus anderen Schulen,
  • genügend Zeit für das Ausformulieren des eigenen Antrags

Zielgruppe dieser Fortbildung sind Teams (2 Personen/EU-Koordinator/Abteilungsleiter(in)/für Schulentwicklungsprozesse Zuständige) aus Schulen Baden-Württembergs, welche im Jahr 2018 einen Erasmus+ Antrag stellen werden.

Lehrgangsnummer: 924 475

 

 

 

              

nach oben Seite drucken