Das Logo von Erasmus+

FSA-Programm für Studierende aus Deutschland

Für mindestens fünf Monate praktische Unterrichtserfahrung im Ausland sammeln und dafür bezahlt werden? Das geht: Bewerben Sie sich einfach beim Pädagogischen Austauschdienst als Fremdsprachenassistenzkraft, kurz: FSA. Je nach Einsatzland unterstützen Sie für fünf bis elf Monate die Deutschlehrkräfte an ausländischen Schulen, in einigen Zielländern an Hochschulen. Als authentisches Vorbild begeistern Sie die Lernenden für die deutsche Sprache und für Deutschland.

Infos im Überblick

Bewerbung

Die wichtigsten Bewerbungsdokumente finden Sie rechts gesammelt in der Infobox. Alle weiteren Formulare, Merkblätter und Checklisten finden Sie im Dokumentencenter. Die Zeitleiste unten zeigt Ihnen den Ablauf des Bewerbungsverfahrens.

Juli

Bewerbungsunterlagen werden auf der Website des PAD veröffentlicht.

Januar bis März

Bewerbungsgespräche mit Bewerberinnen und Bewerbern durch die Kultusbehörden der Länder. Die Kultusbehörden informieren den PAD über die Ergebnisse der Bewerbungsgespräche (es erfolgt kein Zwischenbescheid!).

Februar bis April

Bearbeitung der Bewerbungsunterlagen durch den PAD.

April bis Mai

Auswahlverfahren in Absprache mit ausländischen Kooperationspartnern, unter anderem im Rahmen bilateraler Verteilungssitzungen.

Mai bis Juni

Bewerberinnen und Bewerber erhalten vom PAD Bescheid über das Ergebnis des Auswahlverfahrens:

  • Ende April: Kanada (anglophon)
  • Anfang Mai: Frankreich, Norwegen
  • Mitte Mai: Republik Irland
  • Ende Mai: Belgien, Kanada (frankophon), Schweiz, Vereinigtes Königreich
  • Anfang Juni: Spanien
  • Ende Juni: Italien
  • September: Australien, Neuseeland

Juni bis September

Zusendung der definitiven Schulzuweisung durch die ausländischen Behörden

Erhobener Finger Ein Erhobener Finger, der aufmerksam machen soll.

Vernetzung und Erfahrungsaustausch auf Facebook und Instagram

Wir helfen vor Ort weiter!

Unsere Campusbotschafterinnen und Campusbotschafter sind ehemalige Fremdsprachenassistenzkräfte, die uns nun an ihren Universitäten und Hochschulen dabei unterstützen, das Programm den Studierenden vorzustellen.

Sie waren selbst im Ausland als FSA tätig und berichten aus erster Hand von ihren Erfahrungen und Eindrücken. An den Hochschulen sind sie Ansprechpersonen für alle Interessierten und stellen auf Infoveranstaltungen und Messen unser FSA-Programm vor.

Beratung

Sie möchten sich für das Fremdsprachenassistenzprogramm bewerben? Wir beraten Sie gerne.