Logo des pädagogischen Austauschdienst

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
Zwei Schülerinnen und eine Lehrerin blicken auf einen Computer-Bildschirm

„Man kann die Welt kennenlernen“

In ihrem Erasmus+ Projekt „Arbeitsplätze ohne Grenzen“ erlebten Schülerinnen und Schüler einer Förderschule in Sachsen-Anhalt mit Partnerschulen aus Italien, Spanien, der Türkei und dem Vereinigten Königreich ein offenes Europa.

Gruppenfoto: Friedberger FOS/BOS siegt beim Landeswettbewerb „isi Digital“

Digitalpreis für drei bayerische Berufsschulen mit Erasmus+ Projekten

Ausschlaggebend war die europäische Projektarbeit: Drei berufliche Schulen in Bayern wurden für ihre innovative Schulentwicklung ausgezeichnet

Susanne Lonscher-Räcke, stellvertretende Referatsleiterin im Referat Europa und Internationales der Behörde für Schule und Berufsbildung in Hamburg und Mitglied der deutschen Delegation im Erasmus+ Programmausschuss in Brüssel

Wie geht es mit Erasmus+ nach 2020 weiter?

Über die Zukunft des EU-Bildungsprogramms sprach der PAD mit Susanne Lonscher-Räcke, Bundesratsbeauftragte für den Programmausschuss Erasmus+.

Begeisterte junge Frau vor Europaflagge

Diese Erasmus+ Projekte im Schulbereich werden gefördert

Die Ergebnisse der Antragsrunde 2019 für das EU-Programm Erasmus+ im Schulbereich sind nun bekannt: Insgesamt 54 Millionen Euro an Fördergeldern gehen in Deutschland an Schulen und weitere Bildungseinrichtungen

Bild: moritz320 auf Pixabay

Thema: Umwelt in der Schule

In einem Schwerpunkt informiert das Portal School Education Gateway mit Publikationen, Projekten und Interviews zum Thema "Umwelt und unsere Welt".

eTwinning vernetzt Schulen in Europa über das Internet. Es ermöglicht Projekte mit Partnerschulen im geschützten virtuellen Klassenraum, kollegialen Austausch in Europa und bietet Fortbildungen. Die nationale Koordinierungsstelle beim PAD unterstützt Lehrkräfte in Deutschland in allen Fragen zu eTwinning.

Erasmus+ Schulbildung fördert Lehrerfortbildung, Schulpartnerschaften und Aktivitäten zur Schulentwicklung in Europa. Der PAD als Nationale Agentur informiert und berät rund um die Antragstellung und Projektumsetzung. Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union (2014-2020).

Schulen: Partner der Zukunft (PASCH) ist eine Initiative des Auswärtigen Amts und verbindet ein weltumspannendes Netz von Partnerschulen mit besonderer Deutschlandbindung. Der PAD fördert im Rahmen von PASCH Fortbildungen von Lehrkräften sowie weltweite Schulpartnerschaften.

Als Fremdsprachenassistenzkraft können Studierende für sechs bis 11 Monate praktische Unterrichtserfahrungen an einer Schule oder Hochschule im Ausland sammeln. Das Auslandspraktikum wird durch ein Stipendium gefördert. Gastschulen für FSA gibt es in 14 Staaten weltweit.

"kulturweit" ist der internationale Freiwilligendienst des Auswärtigen Amtes in Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission. Der PAD vermittelt junge Menschen im Alter von 18 bis 26 Jahren für sechs oder zwölf Monate an Schulen zum Beispiel in Mittel- und Osteuropa.

Das German American Partnership Program fördert langfristige Schulpartnerschaften zwischen Schulen in Deutschland und den USA. Es unterstützt gegenseitige Austauschbegegnungen und gemeinsame Projekte deutscher und amerikanischer Schülergruppen.

Programme

Alle

Praxis

Lassen Sie sich inspirieren!

Unsere Berichte aus der Praxis bieten Ihnen Einblicke in gelungene Austauschprojekte. Nutzen Sie unser Angebot an Videoclips oder lesen Sie, welche Projektideen zum Erfolg führen. Praxis

Publikationen

Broschüren und Faltblätter

Erfahren Sie mehr über den internationalen Austausch von Lernenden und Lehrkräften, von Schulen und Kindergärten. Unser Informationsmaterial können Sie kostenlos bestellen. Service

Mediathek

Mediathek

Videoreportagen und Erklärvideos zeigen, wie internationaler Austausch zur Schulbildung gelingt. Akteure aus der Praxis kommen zu Wort. Mediathek